MapR Converged Data Platform und Talend wachsen zusammen

Mit der aktuellen Version der Integrationslösung Talend Data Fabric ist die Lösung auch für die MapR Converged Data Platform zertifiziert. Ebenfalls zertifiziert wurden MapR-FS, MapR-DB und MapR Streams für den Einsatz in der Integrations-Lösung des auf Datenintegration spezialisierten Open-Source-Anbieters. So sollen sich künftig Big-Data-Workflows vor allem in Großunternehmen schneller umsetzen und agiler einsetzen lassen.

Die Data Fabric ist eine Daten-Integrationsplattform für verschiedene Datenquellen wie Cloud-Anwendungen, On-Premise-Datenbanken oder Sensoren in IoT-Landschaften. Laut Hersteller ist es die erste Integrationsplattform die MapR Streams nativ unterstützt. MapR Streams ermöglicht eine Ereignisverarbeitung, die eine kontinuierliche Synchronisation von Datenbanken.

Die Talend Data Fabric fasst unterschiedliche Datenquellen zusammen. (Bild: Talend)

Die MapR Converged Data Platform liefert auf der Basis von Open Source für die Anforderungen großer Unternehmen eine Plattform für Big-Data und ermöglicht unter anderem Event-Streaming und Echtzeitfunktionen für Datenbanken und Web-Scale Speicher.

Durch die neue Zertifizierung bieten Talend und MapR eine einheitliche, offene, quellenbasierte und konvergierte Datenspeicher- und Datenmanagementplattform, die sich für unterschiedliche Workloads einsetzen lässt. Projekte rund um ‘Big Data’ sollen damit schneller umsetzbar sein und Echtzeitinformationen für Unternehmen ermöglichen.

Webinar

Digitalisierung fängt mit Software Defined Networking an

In diesem Webinar am 18. Oktober werden Ihnen die unterschiedlichen Wege, ein Software Defined Network aufzubauen, aus strategischer Sicht erklärt sowie die Vorteile der einzelnen Wege aufgezeigt. Außerdem erfahren Sie, welche Aspekte es bei der Auswahl von Technologien und Partnern zu beachten gilt und wie sich auf Grundlage eines SDN eine Vielzahl von Initiativen zur Digitalisierung schnell umsetzen lässt.

“Die Integration von Talend auf MapR bietet unseren Kunden eine moderne Datenarchitektur, die in der Lage ist, mehrere Big-Data-Workloads gleichzeitig zu bewältigen, während sich die Time-to-Market beschleunigt und die Produktivität
der Entwickler erhöht”, kommentiert Mike Pickett, Vice President of Business Development und Partner Ecosystems bei Talend.

Um dem Einsatz der kombinierten Talend- und MapR-Plattform zu erleichtern, arbeiten die Unternehmen darüber hinaus gemeinsam an einer virtuellen Sandbox, diese soll den Kunden eine vorkonfigurierte und einfach administrierbare Umgebung bieten. In dieser von der Unternehmens-IT entkoppelten Umgebung können Anwender mit Echtzeit- und Batch-Verarbeitung von Big Data und verschiedenen Integrationsszenarien experimentieren.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Gericht der Europäischen Union hebt Kartellstrafe gegen Intel auf

Es stuft die wirtschaftliche Analyse der EU zu den Vorwürfen gegen Intel als unvollständig ein.…

18 Minuten ago

Bericht: Nvidia gibt Übernahme von ARM auf

Angeblich trifft der US-Chiphersteller erste Vorbereitungen für die Rücknahme seines Kaufangebots. Auslöser sind die geringen…

22 Stunden ago

Topics: Google stellt neuen Cookie-Nachfolger vor

Er löst den gescheiterten Vorschlag FLoC ab. Google verspricht mit Topics mehr Transparenz und Einflussnahme…

23 Stunden ago

Microsoft steigert Umsatz und Gewinn im zweiten Fiskalquartal

Die Cloud-Sparte ist erneut ein wichtiger Wachstumsmotor. Aber selbst das Geschäft mit Windows-OEM-Lizenzen erzielt ein…

1 Tag ago

Aktives Scannen: den Hackern einen Schritt voraus

In der vernetzten Produktion wachsen IT und OT zusammen. Damit steigt das Sicherheitsrisiko deutlich bis…

2 Tagen ago

Covid-19-Impfkampagne: Digitale Koordination von Impfterminen

Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein setzt auf Online-Portal mit Oracle-Technologie.

2 Tagen ago