Categories: EnterpriseÜbernahme

GoDaddy schließt Übernahme von Host Europe ab

GoDaddy gibt den Abschluss der Übernahme der Host Europe Group bekannt. Damit kann GoDaddy für knapp 1,7 Milliarden Euro die eigene Expansionspolitik in Europa deutlich vorantreiben. Beide Unternehmen haben sich auf das Hosting- und Cloud-Services für kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert.

So verspricht sich das US-Unternehmen auch Vorteile bei der Entwicklung neuer Produkte und eine schnellere Markteinführung. Die eigene Technologieplattform sieht es zudem als gute Ergänzung zu den Angeboten von HEG bei der Entwicklung neuer, cloudbasierter Produkte. Die Leitung des kombinierten Europageschäfts übernimmt Patrick Pulvermüller, bislang CEO der Host Europe Group.

Die Host Europe Group ist in Europa vor allem in Großbritannien und Deutschland mit Marken wie 123Reg, Domain Factory, Heart Internet, Host Europe und PlusServer vertreten. GoDaddy hatte sich lange auf die USA beschränkt. Seit einigen Jahren expandiert das Unternehmen aber stark ins Ausland. Aktuell ist das 1997 gegründete Unternehmen in 56 Ländern aktiv.

Mit dem Zukauf von Host Europe weitet GoDaddy die eigene Kundenbasis auf 16 Millionen Anwender in 125 Länder aus. Das Unternehmen verwaltet weltweit 70 Millionen Domänen.

“GoDaddy und HEG teilen dieselbe Mission, Menschen bei der Verwirklichung ihrer Ideen zu unterstützen, indem sie wirkungsvolle Onlineauftritte gestalten können”, kommentiert Blake Irving, CEO von GoDaddy. “Zusammen erleichtern wir Kleinunternehmen den Zugang zu Cloud-Services und ermöglichen es Gründern und Web-Experten, ihr Geschäft online erfolgreich auf- und auszubauen.”

Ausgewähltes Whitepaper

Optimierungsbedarf bei Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.

Wie GoDaddy mit der Sparte für Managed Hosting ‘PlusServer’ verfahren wird, wurde nicht bekannt. Bei Bekanntgabe der Übernahme im Dezember erklärte GoDaddy, dass man dafür “strategische Alternativen” suche, damit wurde auch ein Verkauf der Marke nicht ausgeschlossen. Im Vorfeld wurde auch spekuliert, dass die Telekom den Hoster übernehmen könnte.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Intel steigert Umsatz und Gewinn im dritten Quartal

Der Überschuss klettert sogar um 60 Prozent auf fast 7 Milliarden Dollar. Intels eigene Prognose…

1 Stunde ago

G-Core Labs eröffnet Cloud-Standort in Deutschland

Das Luxemburgische Unternehmen bietet seine Dienste hierzulande auf Basis von Intel-Xeon-Scalable-Prozessoren an. Das Angebot umfasst…

2 Stunden ago

Windows 10: Microsoft schließt Entwicklung des 21H2-Updates ab

Das wahrscheinlich finale Build 19044.1288 steht ab sofort im Release Preview Channel zum Download bereit.…

3 Stunden ago

Microsofts weltweite Belegschaft wächst seit 2017 um 46,5 Prozent

In mehr als 100 Ländern arbeiten mehr als 180.000 Menschen für den Softwarekonzern. LinkedIn und…

18 Stunden ago

IBM meldet Zuwächse beim Cloud-Umsatz im dritten Quartal

Das Plus liegt bei 2,5 Prozent. Der Konzernumsatz wächst indes nur um ein Prozent. Zumindest…

19 Stunden ago

Microsoft macht Entwickler-Tool VS Code im Browser verfügbar

Es benötigt Edge oder Chrome. Zudem handelt es sich nur um eine abgespeckte Version von…

19 Stunden ago