Categories: ÜbernahmeUnternehmen

GoDaddy schließt Übernahme von Host Europe ab

GoDaddy gibt den Abschluss der Übernahme der Host Europe Group bekannt. Damit kann GoDaddy für knapp 1,7 Milliarden Euro die eigene Expansionspolitik in Europa deutlich vorantreiben. Beide Unternehmen haben sich auf das Hosting- und Cloud-Services für kleine und mittelständische Unternehmen spezialisiert.

So verspricht sich das US-Unternehmen auch Vorteile bei der Entwicklung neuer Produkte und eine schnellere Markteinführung. Die eigene Technologieplattform sieht es zudem als gute Ergänzung zu den Angeboten von HEG bei der Entwicklung neuer, cloudbasierter Produkte. Die Leitung des kombinierten Europageschäfts übernimmt Patrick Pulvermüller, bislang CEO der Host Europe Group.

Die Host Europe Group ist in Europa vor allem in Großbritannien und Deutschland mit Marken wie 123Reg, Domain Factory, Heart Internet, Host Europe und PlusServer vertreten. GoDaddy hatte sich lange auf die USA beschränkt. Seit einigen Jahren expandiert das Unternehmen aber stark ins Ausland. Aktuell ist das 1997 gegründete Unternehmen in 56 Ländern aktiv.

Mit dem Zukauf von Host Europe weitet GoDaddy die eigene Kundenbasis auf 16 Millionen Anwender in 125 Länder aus. Das Unternehmen verwaltet weltweit 70 Millionen Domänen.

“GoDaddy und HEG teilen dieselbe Mission, Menschen bei der Verwirklichung ihrer Ideen zu unterstützen, indem sie wirkungsvolle Onlineauftritte gestalten können”, kommentiert Blake Irving, CEO von GoDaddy. “Zusammen erleichtern wir Kleinunternehmen den Zugang zu Cloud-Services und ermöglichen es Gründern und Web-Experten, ihr Geschäft online erfolgreich auf- und auszubauen.”

Ausgewähltes Whitepaper

Optimierungsbedarf bei Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.

Wie GoDaddy mit der Sparte für Managed Hosting ‘PlusServer’ verfahren wird, wurde nicht bekannt. Bei Bekanntgabe der Übernahme im Dezember erklärte GoDaddy, dass man dafür “strategische Alternativen” suche, damit wurde auch ein Verkauf der Marke nicht ausgeschlossen. Im Vorfeld wurde auch spekuliert, dass die Telekom den Hoster übernehmen könnte.

Redaktion

Recent Posts

Verband der Internetwirtschaft: Digitalisierungsampel der Koalition steht auf rot

Eco macht den 10-Punkte-Check: Ein Jahr nach ihrer Vereidigung konnte die Ampel ihre digitalpolitischen Ziele…

13 Stunden ago

Trends Folge 6: Wie lässt sich in der IT Energie sparen?

Von der Ressourcen- über die Produktions- bis hin zur Verbrauchsfrage: 2023 wird im Zeichen der…

13 Stunden ago

Industriespionage mit chinesischem Hintergrund

Die Bitdefender Labs haben eine komplexe Attacke aufgedeckt und analysiert. Urheber war höchstwahrscheinlich die APT-Gruppe…

14 Stunden ago

Interview: Wo steht Gaia-X heute?

Gaia-X soll Daten-Souveränität und selbstbestimmte Wertschöpfungsketten in einem geschützten Umfeld ermöglichen.

16 Stunden ago

Rekordpatchday: Google stopft im Dezember 232 Löcher in Android

Allein 77 Fixes stehen für die Pixel-Geräte zur Verfügung. Insgesamt 20 Anfälligkeiten stuft Google als…

18 Stunden ago

IDC: PC- und Tabletmarkt schrumpft 2022 voraussichtlich um 12 Prozent

Auch im Jahr 2023 ist nicht mit einem Wachstum zu rechnen. Die Absatzzahlen bleiben aber…

20 Stunden ago