Neues Skype für Windows 10 verbessert Videokonferenzen

Microsoft stellt die Skype-App für Windows 10 zum Download bereit. Teilnehmer des Windows-Insider-Programms konnten die Version 11.13.133.0 seit März ausprobieren. Microsoft sorgt für neue Funktionen bei Videokonferenzen und optimiert die Suche in Chats. Zudem können Anwender SMS-Textnachrichten direkt aus der App heraus verschicken.

Das neue Skype bringt eine Mini-Ansicht. Bei einem Skype-Anruf kann das Fenster mit Video- und Anrufsteuerung minimiert werden. (Bild: Microsoft)

Skye passt sich zudem mehr an das Modern-UI-Design von Windows 10 an. Microsoft bietet alternativ zur weißen GUI der Desktopversion auch eine schwarze Oberfläche an. Über die Einstellungen kann die Farbe jederzeit wieder geändert werden. Die Icons gestaltet Microsoft dafür etwas schlichter.

Das Update bringt aber auch neue Features, unter anderem eine Mini-Ansicht. Während eines Skype-Anrufs kann das Fenster inklusive Video- und Anrufsteuerung minimiert werden und der Nutzer hat so die Möglichkeit, parallel im Web zu surfen und zu anderen Anwendungen zu wechseln.

Neue Gruppen-Videochat-Funktion in der Skype-App von Windows 10. (Bild: Microsoft)

Neu hinzugekommen ist die Funktion Group Video Calling, die in der Desktop-Variante kostenlos für bis zu zehn Personen verfügbar ist. Die neue Ansicht bringt alle Nutzer noch enger zusammen. In der neuen Version der Skype-App ist es während eines Anrufs möglich, Mikrofon oder Kamera zu wechseln.

Ausgewähltes Whitepaper

Optimierungsbedarf bei Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.

Mit der jetzt integrierten SMS-Funktion lassen sich SMS-Textnachrichten direkt aus der App mit dem Skype-Guthaben versenden. Microsoft hat dem Chat zudem eine Suchfunktion und Tastaturkürzel spendiert. Skype-Chats können so jetzt auch nach bestimmten Nachrichten durchsucht werden.

Das Update verspricht außerdem eine bessere Integration der App Kontakte. Die Skype-App fragt, ob die Kontakte genutzt werden können. Das Feature muss nicht manuell aktiviert werden.

[mit Material von Anja Schmoll-Trautmann, ZDNet.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Fehlende Subventionen: Intel verschiebt Baubeginn seiner Chipfabrik in Ohio

Der US-Kongress streitet weiterhin über Details eines 52 Milliarden Dollar schweren Subventionspakets. Am Zeitplan für…

1 Tag ago

Microsoft informiert Nutzer von Windows 8.1 über nahendes Support-Ende

Ab Juli blendet das OS Benachrichtigungen ein. Der Support endet am 10. Januar 2023. Windows…

1 Tag ago

Graphcore und Aleph Alpha entwickeln gemeinsam multimodale KI-Modelle

Graphcore will bis 2024 den weltweit ersten ultraintelligenten KI-Computer bereitstellen.

2 Tagen ago

Apple führt mit iOS 16 Alternative zu CAPTCHA-Tests ein

Die sogenannten Private Access Tokens nutzen bereits auf einem Gerät vorhandene Daten. An der Entwicklung…

2 Tagen ago

Öffentliche und private Investitionen in Quantentechnologien steigen

McKinsey: Erste Profiteure der rasanten QT-Entwicklung sind voraussichtlich die Pharma-, Chemie-, Automobil- und Finanzindustrie.

2 Tagen ago

Was uns die Physik über datengetriebenes Marketing verrät

Datengetriebene Technologien wie Predictive Analytics eröffnen im digitalen Marketing neue Möglichkeiten, sagt PwC-Marketing-Experte Mathias Elsässer…

2 Tagen ago