SAP bündelt mit Preferred Success Services für digitale Transformation

SAP kündigt das neue Angebot Preferred Success an. Damit sollen Cloud-Services und das Support-Angebot des Anbieters vereinfacht werden. Der neue Plan basiert auf dem Serviceangebot SAP Preferred Care.

2014 hatte SAP mit ONE Support den Betrieb von hybriden Installationen vereinfacht. Mit Preferred Support bietet SAP nun auch eine Methodik für die schnellere Umsetzung von Unternehmenszielen.  (Quelle: SAP)

Bei dem neuen Angebot fokussiert sich SAP vor allem auf die Bereitstellung von Einführungsmethodiken und die Einführung von neuen Technologien bei Anwenderunternehmen. Ziel ist,  Technologien schneller beim Anwender verfügbar zu machen, so dass damit geschäftliche Ziele besser erreicht werden können. Kunden, die bereits über Enterprise Support Cloud Editions verfügen, können diesen mit Preferred Success erweitern.

Ausgewähltes Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Diese bauene auf SAP Enterprise Support Cloud Editions auf. Die im Lieferumfang aller Cloud-Subskriptionen von SAP enthalten sind. Darin sind auch die kürzlich neu eingeführten Support-Funktionen und das Programm SAP ONE Support enthalten.

SAP erweitert die bestehenden Angebote mit Schulungsfunktionen, exklusiven Inhalten und einem Community-Forum. Über dieses Forum können Anwender untereinander interagieren und Erfahrungen austauschen.

SAP bietet mit Preferred Success eine kennzahlenorientierte Nutzungsplanung, neue und erweiterten Nutzungsberichten, Hilfestellung in Form von Best Practices sowie weitere Ressourcen. Darüber hinaus bietet SAP eine vorrangige Bearbeitung von Supportmeldungen sowie erweiterte Service-Level-Vereinbarungen.

Webinar

Digitalisierung fängt mit Software Defined Networking an

In diesem Webinar am 18. Oktober werden Ihnen die unterschiedlichen Wege, ein Software Defined Network aufzubauen, aus strategischer Sicht erklärt sowie die Vorteile der einzelnen Wege aufgezeigt. Außerdem erfahren Sie, welche Aspekte es bei der Auswahl von Technologien und Partnern zu beachten gilt und wie sich auf Grundlage eines SDN eine Vielzahl von Initiativen zur Digitalisierung schnell umsetzen lässt.

Im Zuge dieses Planes lassen sich Faktoren ermitteln, die eine erfolgreiche Einführung von Technologien und die Wertschöpfung behindern.

Anwender können laut SAP durch das Angebot gezielter ermitteln, welche Anforderungen genau vorliegen und welche Lösungen von den Mitarbeitern am häufigsten verwendet werden.

Die SAP-Methodik schlüsselt darüber hinaus auf, welche Lösungen die Geschäftsprozesse optimal unterstützen. Auf diese Weise sollen Anwender die digitale Transformation des eigenen Unternehmens besser koordinieren können und liefert einen definierten und proaktiven Ansatz, um bessere Ergebnisse erzielen zu können.

SAP Preferred Success ist zunächst für SAP SuccessFactors, SAP S/4HANA Public Cloud und SAP Hybris Cloud for Customer verfügbar. Der Service soll jedoch nach und nach auch für all diejenigen Cloud-Lösungen von SAP verfügbar werden, die für Preferred Care verfügbar sind.

Um sich für Preferred Success zu qualifizieren, benötigen Kunden eine jährliche Nettogebühr für Cloud-Subskription von mindestens 20.000 Euro oder höher. Preferred Success wird zu einem Preis von 20 Prozent der jährlichen Nettogebühren für eine Cloud-Subskription angeboten

“Kunden erwarten heute von ihrem Supportanbieter Unterstützung bei der Optimierung von Prozessen und operativen Abläufen sowie proaktive Hilfestellung”, erläutert Elaina Stergiades, Analystin bei IDC. Mit dem neuen SAP-Support könnten CIOs und IT-Manager geschäftliche und IT-spezifische Probleme in der hybriden IT-Landschaft schneller und effizienter lösen.

Loading ...
Redaktion

Recent Posts

KI als Pairing-Partner in der Software-Entwicklung

Pair Programming ist eine verbreitete Methode in der Softwareentwicklung mit vielen positiven Effekten, erklärt Daniel…

3 Tagen ago

Confare #ImpactChallenge 2024 – jetzt einreichen und nominieren

Mit der #ImpactChallenge holt die IT-Plattform Confare IT-Verantwortliche auf die Bühne, die einen besonderen Impact…

3 Tagen ago

Ransomware: Zahlen oder nicht zahlen?

Sollen Unternehmen mit den Ransomware-Angreifern verhandeln und das geforderte Lösegeld zahlen?

3 Tagen ago

KI-gestützter Cobot automatisiert Sichtprüfung

Die manuelle Qualitätsprüfung von Industrieprodukten ist ermüdend und strengt an.  Eine neue Fraunhofer-Lösung will Abhilfe…

4 Tagen ago

Digitalisierungsberufe: Bis 2027 fehlen 128.000 Fachkräfte

Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, in welchen Digitalisierungsberufen bis 2027 die meisten…

4 Tagen ago

Angriffe auf Automobilbranche nehmen zu

Digitalisierung und Vernetzung der Fahrzeuge, Elektromobilität und autonomes Fahren bieten zahlreiche Angriffspunkte.

4 Tagen ago