Categories: Management

1&1 holt Google-Manager als Vorstandsvorsitzenden

Eric Tholomé übernimmt zum 1. Januar 2018 den Posten des Vorstandsvorsitzenden bei der der 1&1 Internet SE. Dieses Amt hatte bisher Robert Hoffmann inne. Der verlässt das Unternehmen nach elf Jahren auf eigenen Wunsch zum Ende seines Vertragszeitraums und orientiert sich beruflich neu. Wohin Hoffmann geht, ist noch nicht bekannt.

Eric Tholomé (Bild: 1&1)

Tholomé ist seit über 25 Jahren in der IT-und Digitalwirtschaft tätig. Zuletzt war er zehn Jahre bei Google beschäftigt. Er hatte bei dem US-Konzern in der Schweiz und im Silicon Valley unterschiedliche Führungspositionen inne. In den vergangenen fünf Jahren verantwortete er in Zürich den mit über 2000 Mitarbeitern größten Entwicklungsstandort von Google außerhalb der USA.

Bei 1&1 könnten Tholomé diese Erfahrungen zugutekommen. Das Unternehmen hat sich in den vergangenen Jahren eher im Verborgenen vom Anbieter von standardisierten Zugangsleistungen zu einem ambitionierten Cloud-Anbieter gewandelt. Schritte auf diesem Weg waren vor kurzem die Übernahme des deutschen IaaS-Anbieters Profitbricks, die Übernahme des Webhosters Strato sowie die Partnerschaft mit Microsoft für die Microsoft Cloud und der Start des eigenen Office-365-Angebots von 1&1 auf Grundlage des Microsoft-Portfolios.

Robert Hoffmann verlängert seinen zum Jahresnede auslaufenden Vertrag bei 1&1 nicht. (Bild: 1&1)

Anfang 2016 wurde zudem ein eigenes App Center vorgestellt, mit dem sich 1&1 ebenfalls um Geschäftskunden bemüht. Bereits 2014 hatte die 1&1-Mutter United Internet für rund 586 Millionen Euro Versatel übernommen. Nach dem Kauf des zweitgrößten Glasfaseranbieters in Deutschland wurde insbesondere dessen Ausrichtung auf Business-Kunden gestärkt und das Netz ausgebaut.

Peter Marwan

Peter Marwan ist Chefredakteur von silicon.de und immer auf der Suche nach Möglichkeiten, wie Firmen den rasanten Fortschritt in der IT-Branche in der Praxis nutzen können. Dabei geht es nicht nur darum, Vorhandenes zu optimieren, sondern vor allem auch um Ansätze und Strategien, mit denen sich neue, durch die IT unterstützte Geschäftsmodellle entwickeln lassen.

Recent Posts

Remote Access Trojaner über gefälschte Webseite der BW-Landesregierung

PowerShell-RAT nimmt Personen ins Visier, die Informationen über die aktuelle Lage in der Ukraine suchen.

7 Stunden ago

Angespannte Risikolage verunsichert deutsche Unternehmen stark

Zahl der "Cyber-Experten" in Deutschland sinkt um 17 Prozentpunkte auf 3 Prozent. Ein Viertel des…

7 Stunden ago

Zyxel schließt schwer- wiegende Lücke in VPN- und Firewall-Produkten

Sie erlaubt eine Remotecodeausführung. Eine vorherige Authentifizierung ist nicht erforderlich. Zyxel veröffentlicht seinen Patch stillschweigend.

12 Stunden ago

Wissen, was in intelligenten Produktionsanlagen drin steckt

IT-Experten fordern eine Bill of Materials (SBOM) für Gerätesoftware.

13 Stunden ago

Cyber-Versicherungen: Nachfrage übersteigt Angebot

Wer sich an den Sicherheitsvorgaben der Cyber-Versicherer orientiert, kann als Unternehmen sein Cyber-Risiko noch abdecken,…

13 Stunden ago

Nicht-IT-Beschäftigte sind erhebliches Risiko für Unternehmen

Laut IT-Führungskräften sind nicht-technische Mitarbeiter schlecht auf einen Cyberangriff vorbereitet.

14 Stunden ago