Categories: Start-UpsUnternehmen

Crowdfunding-Plattform Indiegogo stellt eigenen Marktplatz vor

Indiegogo bietet nun einen eigenen Marktplatz an. Im Gegensatz zu den noch in diversen Entwicklungsstufen befindlichen Produkten oder Angeboten der Firmen, die die Crowdfunding-Plattform für die Finanzierung von Entwicklung oder Produktion nutzen, sollen über den Indiegogo Marktplatz ausschließlich bereits fertige Produkte angeboten und verkauft werden.

In seiner Ankündigung hebt Indiegogo vor allem hervor, dass es für die auf dem Marktplatz angebotenen Produkte eine Liefergarantie abgibt. Außerdem wird bei jedem Produkt noch einmal die Lieferzeit genannt und ein Geld-zurück-Versprechen gegeben, falls die nicht eingehalten wird. Damit erweitert das Unternehmen sein Angebot für Gründer und Erfinder um zusätzliche Dienstleistungen. Die Erweiterung erscheint sinnvoll. Schließlich waren in der Vergangenheit späte, unzuverlässige oder gar gänzlich ausbleibende Lieferungen ein häufiger Kritikpunkt der Nutzer.

Für Käufer bietet der Indiegogo Marketplace die Möglichkeit, etwas ungewöhnliche und neuartige Produkte an einem Ort aufzuspüren und sie auch gesammelt vergleichsweise risikolos zu bestellen. Angemeldete Nutzer bekommen zudem eine Art Trendscout-Funktion: Sie erhalten nicht nur Zugriff auf Hintergrundinformationen zu dem was auf Indiegogo vorgeht, sondern auch personalisierte Produktempfehlungen. Die basieren auf dem jeweiligen Interessensprofil.

Zur Vorstellung des Marktplatzes bietet Indiegogo zudem über den Indiegogo Gogo Pop-Up Store eine Auswahl an Produkten aus unterschiedlichen Bereichen zum Teil stark vergünstigt an. In Hinblick auf die Vorweihnachtszeit sollen dort auch Geschenke-Tipps für unterschiedliche Interessensgebiet angeboten werden. Auch für Produkte aus dem Gogo Pop-Up – eine Mischung aus Resterampe und Geek-Shopping-Himmel – gibt der Betreiber eine Liefergarantie ab.

Tipp: Was wissen Sie über Wearables? Machen Sie den Test auf silicon.de!

Peter Marwan

Peter Marwan ist Chefredakteur von silicon.de und immer auf der Suche nach Möglichkeiten, wie Firmen den rasanten Fortschritt in der IT-Branche in der Praxis nutzen können. Dabei geht es nicht nur darum, Vorhandenes zu optimieren, sondern vor allem auch um Ansätze und Strategien, mit denen sich neue, durch die IT unterstützte Geschäftsmodellle entwickeln lassen.

Recent Posts

Bitkom-Umfrage: Klimaschutz treibt Digitalisierung der Landwirtschaft

Sensoren analysieren die Bodengesundheit, KI hilft beim Düngen, IoT steuert die Bewässerung – 68% der…

1 Tag ago

Studie: Hoher News-Konsum senkt Arbeitsproduktivität

Adobe hat Manager und Mitarbeitende gefragt, ob negative politische Nachrichten ihre Produktivität beeinträchtigen. Die große…

2 Tagen ago

Leitlinien für Cyber-Security – Grundlagen für Neulinge

Die Erfahrung zeigt, dass manche Unternehmen noch immer kein Fachpersonal für Cyber-Security beschäftigen. Natürlich lässt…

2 Tagen ago

Studie: Angriffe auf Browser nehmen deutlich zu

Der Anstieg vom ersten zum zweiten Quartal liegt bei 23 Prozent. Cyberkriminelle interessieren sich vor…

3 Tagen ago

Turnstile: Cloudflare stellt Alternative zu Captchas vor

Turnstile arbeitet im Hintergrund und ersetzt Captchas vollständig. Für die Lösung einer Herausforderung benötigen Nutzer…

3 Tagen ago

Schmiergeld: US-Börsenaufsicht verhängt erneut Bußgeld gegen Oracle

Es geht um Verstöße gegen ein Anti-Korruptionsgesetz. Demnach zahlten Niederlassungen von Oracle in der Türkei,…

3 Tagen ago