Apple kündigt WWDC 2018 für 4. Juni an

EntwicklerProjekte

Die Entwicklerkonferenz dauert fünf Tage. Veranstaltungsort ist erneut das McEnery Convention Center im kalifornischen San Jose. Der Ticketpreis liegt bei 1599 Dollar. Apple verlost die Eintrittskarten unter allen Entwicklern, die sich ab 22. März für ein Ticket bewerben.

Apple hat die Worldwide Developer Conference 2018 angekündigt. In diesem Jahr versammeln sich die Entwickler von Anwendungen für macOS, iOS, tvOS und watchOS vom 4. bis 8. Juni im kalifornischen San Jose. Wie schon 2017 wählt Apple das McEnery Convention Center in unmittelbarer Nachbarschaft zu seinem Hauptquartier in Cupertino, um seine Entwickler über Neuerungen bei Produkten und Diensten zu informieren.

Der Einladung zufolge stehen die Plattformen iPhone, iPad, Apple Watch, Apple TV, Mac und HomePod im Mittelpunkt. Zudem will sich Apple mit APIs wie SiriKit, HomeKit, HealthKit, GymKit, MusicKit, ResearchKit und CoreML beschäftigen. Auch das im vergangenen Jahr vorgestellte ARKit für Augmented-Reality-Anwendungen soll wieder auf der Tagesordnung stehen.

Apples World Wide Developer Conference wird am 22. März statt finden (Bild: Apple)

Entwickler können sich ab 22. März auf der WWDC-Website für die 1599 Dollar teuren Tickets bewerben. Die Registrierung beginnt um 10 Uhr Ortszeit. Apple geht wie immer davon aus, dass es mehr Interessenten als verfügbare Tickets gibt, sodass die Eintrittskarten verlost werden. Entwickler, die ein Ticket erhalten, will Apple ab dem 23. März informieren.

E-Book

Aktuelle Studie zur Dokumentensicherheit in deutschen Büros

Eine aktuelle Statista-Umfrage (im Auftrag von KYOCERA Document Solutions) hat ergeben: Der deutsche Mittelstand hat Nachholbedarf beim Thema Dokumentensicherheit. Mehr als die Hälfte der befragten Mitarbeiter hat Zugriff auf Dokumente, die nicht für sie bestimmt sind. Weitere Infos und Tipps zur Optimierung erhalten Sie im gratis E-Book. Jetzt herunterladen!

Für Studenten der Fachrichtungen Wissenschaft, Technologie, Ingenieurwissenschaft und Mathematik stehen in diesem Jahr 350 kostenlose Eintrittskarten zur Verfügung. Auch sie müssen sich über die WWDC-Website bewerben. Wer kein Ticket erhält, kann die Konferenz live über die WWDC-App auf iPhone, iPad oder Apple TV verfolgen.

Mac Rumors geht davon aus, dass Apple die WWDC 2018 nutzt, um neue Versionen seiner Betriebssysteme vorzustellen: iOS 12, macOS 10.14, tvOS 12 und watchOS 5. Auch neue Software für den intelligenten Lautsprecher HomePod soll Apple präsentieren. Während der Keynote zur Eröffnung der Konferenz könnte Apple zudem neue Produkte wie neue iPads Pro oder günstige MacBook-Air-Modelle zeigen.

2017 brachte die WWDC neben iOS 11 und macOS High Sierra vor allem den iMac Pro und das iPad Pro mit 10,5-Zoll-Display. Außerdem kündigte Apple überarbeitete iMacs, MacBooks und MacBooks Pro an. Der ebenfalls im Juni 2017 vorgestellte HomePod schaffte es allerdings erst Anfang 2018 in den Handel.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Ausgewähltes Whitepaper

EMM – ein nützliches Werkzeug zur Einhaltung der DSGVO

Am 25. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. In diesem Dokument finden Unternehmen Rahmenbedingungen, mit denen sie ihre Richtlinien für mobilen Datenschutz und mobile Sicherheit sowie die Durchsetzungskonzepte bewerten können.