Categories: MacWorkspace

Apples neuer Mac Pro soll erst nächstes Jahr auf den Markt kommen

Apple hat seine Ankündigung für einen neuen Mac Pro konkretisiert. Das bereits 2017 in Aussicht gestellte System mit einem modularen Aufbau, der schnellere Upgrades ermöglichen soll, wird demnach erst 2019 in den Handel kommen. Einer Markteinführung in diesem Jahr erteilte zumindest Tom Boger, Senior Director für Mac Hardware Product Marketing, eine Absage.

Der Mac Pro von Apple könnte mittelfristig ein vollständig neues Design bekommen. (Bild: Apple)

Im Gespräch mit TechCrunch sagte der Manager: “Wir wollen transparent sein und offen mit unserer Pro-Community kommunizieren, also wollen wir, dass sie wissen, dass der Mac Pro ein Produkt für 2019 sein wird. Er ist nichts für dieses Jahr.

Normalerweise äußert sich Apple nicht vorab zu geplanten Produkten oder Hardware-Upgrades. Mit dem ungewöhnlichen Schritt sollen Boger zufolge vor allem Kunden informiert werden, die überlegen, ob sie einen iMac Pro kaufen oder einige Monate bis zur Veröffentlichung des neuen Mac Pro warten sollen.

Ausgewähltes Whitepaper

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Mit der Entwicklung des neuen Mac Pro ist dem Bericht zufolge das neu geschaffene Pro Workflow Team zuständig, dem John Ternus vorsteht. Unter anderem nutzt das Team die Dienste festangestellter und freischaffender Künstler, um Medienprojekte zu entwickeln, mit denen Apple seine Hardware und Software testen kann. Ihre Aufgabe sei es, mit echten Inhalten Arbeitsabläufe zu entwickeln und nach Flaschenhälsen zu suchen, erklärte Ternus. “Und dann nehmen wir diese Informationen, gehen damit zu unserem Architektur-Team und unseren Performance-Architekten und gehen ins Detail, um den Flaschenhals zu finden. Ist es das Betriebssystem, sind es die Treiber, ist es die Applikation oder ist es die Hardware – wir gehen dem dann auf den Grund, um das Problem zu lösen.”

Die Pro-Community sei nicht einheitlich, sondern sehr verschieden. Es gebe sehr unterschiedliche Arten von Profis, die Hardware und Software an ihre Grenzen führten. Apple müsse sich mit seinen Kunden auseinandersetzen, um deren Bedürfnisse zu erkennen. Es gehe darum, umfassende Lösungen anzubieten und nicht nur, wie beim iMac Pro, großartige Hardware abzuliefern.

Boger betonte zudem, dass der neue Mac Pro nie für 2018 geplant gewesen sein. Die Roadmap sei nicht geändert worden. Außerdem bestätigte er, dass bei der Entwicklung der modulare Ansatz im Vordergrund stehe, ohne jedoch ins Detail zu gehen. “In bestimmten Situationen wird die Modularität einfach benötigt”, ergänzte Ternus. “Es ist aber auch klar, dass der iMac-Formfaktor oder die MacBook Pros außergewöhnlich gute Werkzeuge sein können.”

Das aktuelle Mac-Pro-Modell im zylindrischen Gehäuse ist seit 2013 auf dem Markt. Der sehr kompakte Formfaktor schränkt jedoch die Upgrade- und Erweiterungsmöglichkeiten ein. Das bis 2012 angebotene klassische Gehäuseformat erlaubte es Nutzern indes, selbst Komponenten wie Arbeitsspeicher, Festplatten und PCI-Express-Steckkarten auszutauschen – sei es um die Hardware an gestiegene Anforderungen anzupassen oder auch defekte Komponenten zu ersetzen.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Ausgewähltes Whitepaper

CAD-Daten optimal verwalten: ECM-Lösungen vereinfachen Planmanagement

Wie ECM-Systeme CAD-Prozesse verbessern können, was eine gute ECM-Lösung beim Planmanagement auszeichnet und warum sich nscale CAD als spezialisierte Lösung für das Planmanagement anbietet, erklärt dieses Whitepaper.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Spezifikationen für PCIe 6.0 versprechen doppelte Bandbreite

Sie steigt bei 16 Lanes auf bis zu 128 GByte/s. Pro Lane sind bis zu…

3 Tagen ago

Windows 11: Jüngste Vorabversion aktualisiert Bedienoberfläche

Elemente wie Lautstärke und Helligkeit erhalten neue Flyouts im Design von Windows 11. Bei der…

3 Tagen ago

Apple beseitigt Zero-Day-Lücke in HomeKit

Der Fehler betrifft alle unterstützten iPhones und iPads. Die Schwachstelle in HomeKit ist Apple schon…

4 Tagen ago

Canalys: PC-Markt wächst 2021 um 15 Prozent

Es ist das größte Jahreswachstum seit 2012. Im vierten Quartal legt der Markt allerdings nur…

4 Tagen ago

Jüngste Patches für Windows Server sorgen für Probleme mit Domänencontrollern

Sie lösen unter Umständen wiederholte Neustarts aus. Betroffen sind alle unterstützten Versionen von Windows Server.…

4 Tagen ago

Sicherheitslücke in KCodes NetUSB Kernel betrifft Millionen Geräte

Die Software steckt in Routern, Druckern und Storage-Geräten. Sie stellt USB-Funktionen über das Netzwerk bereit.…

5 Tagen ago