Endlich! Delta Sync-Technologie für ownCloud

Cloud

ownCloud führt Delta Sync ein. Diese neue Technologie soll die Aktualisierung von Dateien beschleunigen indem lediglich das Delta, also die veränderten Teile einer Datei, synchronisiert wird. Die zu übertragenden Datenmengen sinken dadurch deutlich. Diese so genannte Delta-Kodierung ist eine Community-Entwicklung und soll mit dem nächsten Major-Release im Laufe des Jahres verfügbar werden. Diese neue Software

ownCloud führt Delta Sync ein. Diese neue Technologie soll die Aktualisierung von Dateien beschleunigen indem lediglich das Delta, also die veränderten Teile einer Datei, synchronisiert wird. Die zu übertragenden Datenmengen sinken dadurch deutlich.

Delta Sync vergleicht Dateien vor und nach der Veränderung. lediglich modifizierte Bereiche - und nicht wie bisher die ganze veränderte Datei -  werden dann synchronisiert. (Bild: ownCloud)
Delta Sync vergleicht Dateien vor und nach der Veränderung. lediglich modifizierte Bereiche – und nicht wie bisher die ganze veränderte Datei – werden dann synchronisiert. (Bild: ownCloud)

Diese so genannte Delta-Kodierung ist eine Community-Entwicklung und soll mit dem nächsten Major-Release im Laufe des Jahres verfügbar werden. Diese neue Software vergleicht nach der Änderung die Dateien und erkennt damit, welche Bereiche geändert wurden und tauscht dann nur den betreffenden Bereich aus.

Wer beispielsweise eine Word-Datei in ownCloud auf dem Server bearbeitet hat, musste früher stets die komplette Datei austauschen. Delta Sync ermöglicht es, nur das Delta zu synchronisieren. Laut ownCloud sei vor allem bei Downloads die Technologie besonders effektiv. Auch wenn mehrere Nutzer auf eine Datei zugreifen können die Bandbreiten entlastet werden.

Derzeit ist Delta Sync noch in einer frühen Entwicklungsphase und unterstützt aktuell nur unkomprimierte Formate. Vor allem Dateien, die nur leicht verändert wurden, können damit besonders effektiv aktuell gehalten werden. Das Feature ist serverseitig unter AGPLv3, clientseitig unter GPLv2 lizenziert- Damit kann die Technologie von der Community verwendet und weiterentwickelt werden.

Ausgewähltes Whitepaper

Mit künstlicher Intelligenz (KI) die Arbeitskraft erweitern

Im neuen Point of View von Avanade geht es um die Entwicklung einer KI-Strategie, die konsequent den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Avanade zeigt, wie Unternehmen so die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter und die Erlebnisse ihrer Kunden verbessern – und dabei gleichzeitig den Business-Nutzen von künstlicher Intelligenz optimieren.

Dafür wurde unter anderem der ZSync-Algorithmus in den ownCloud-Server und den Desktop Client integriert. ZSync wird von praktisch allen Linux-Distributionen verwendet, bei denen schnell wechselnde Beta-ISO-Image-Dateien verteilt werden. Basierend auf dem HTTP-Protokoll und .zsync-Dateien berechnet die Technologie Rolling-Hashes, die eine Diff-Transfer-Übertragung ermöglichen soll.

Aktuell unterstützt das Feature neben Text- und Microsoft-PST-Datien auch Tar-Archive, Krypto-Container, Bilder verschiedener gängiger Formate wie .bmp, .tiff oder .svg, .iso/.img-Disc-Images, Audio-Rohdateien wie .wav oder .aiff, oder verschiedene Formate von Virtual Machine Images.

Nach der Veröffentlichung der ersten Version beginnt die Testphase, in der die Tech-Community das Feature ausprobieren und Feedback übermitteln kann. Dann soll der neue Algorithmus stabilisiert und getestet und Performance-optimiert werden. Anschließend sollen alle ownCloud-Nutzer das neue Feature verwenden können.

Die Implementierung von Delta Sync wird von der Community bereits seit Jahren gefordert. So wurde auf der Entwicklerplattform Bountysource das Projekt mit der höchsten jemals ausgeschriebenen Entwicklerprämie für ein ownCloud-Projekt dotiert. Neben einem Open-Source-Entwickler war auch das ownCloud-Entwickler-Team an der Implementierung beteiligt.

ownCloud bietet Unternehmen eine Plattform für den sicheren internen und externen Austausch von vertraulichen Daten. Die Lösung bietet neben einer vollständigen Kontrolle auch Zugriff auf Dateien unabhängig von deren Speicherort oder dem verwendeten Gerät. Anwender können dabei selbst bestimmen, welche Daten in welche Cloud verlagert werden und welche Informationen im Unternehmen verbleiben.

Tipp: Was haben Sie über Datenbanken gespeichert? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Ausgewähltes Whitepaper

Erfolgreiche Cyber-Sicherheit erfordert eine neue Sichtweise

Ein Plattformansatz verringert die Risiken und beschleunigt die Implementierung und Integration. Unternehmen können Sicherheitslösungen schneller und mit weniger Aufwand sowie Komplexität bereitstellen, wie McAfee in diesem Whitepaper erklärt. 

Lesen Sie auch :
Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen