Digitale Postbearbeitung im Outsourcing bei der DZH

AnzeigeCloud

Schriftverkehr mit Krankenkassen kann langwierig sein, wenn es um die Kostenübernahme geht. Als Dienstleister für Hilfs- und Heilmittelanbieter nimmt die DZH Dienstleistungszentrale für Heil- und Hilfsmittelanbieter aus Hamburg ihren Kunden diese Tätigkeiten ab und lässt sich dabei vom Digitalisierungs-Spezialisten MicroData unterstützen.

Die DZH Dienstleistungszentrale für Heil- und Hilfsmittelanbieter aus Hamburg nimmt ihren Kunden – knapp 700 der deutschen Hilfs- und Heilmittelanbieter – diese Tätigkeiten ab und lässt sich dabei vom Digitalisierungs-Spezialisten MicroData unterstützen, der die Digitale Postbearbeitung im Outsourcing  übernimmt.

Christopher Kaiser, Abteilungsleiter ProduktionOperations bei der DZH
Christopher Kaiser, Abteilungsleiter ProduktionOperations bei der DZH

Die Hilfs- und Heilmittelanbieter schicken die Rezepte des Patienten mit dem Antrag auf Übernahme durch den Kostenträger an die DZH; mit der Kasse haben sie dann keinen direkten Kontakt – diesen übernimmt ab diesem Zeitpunkt die DZH, welche die Unterlagen an die Kostenträger weiterreicht. In Papierform den gesamten Schriftverkehr zu verwalten, schnell dem jeweiligen Vorfall zuzuordnen, Sachverhalte zu prüfen und mit den Kassen zu kommunizieren, bedeutete bis dahin viel Aufwand für mehrere parallel Beschäftigte. Die DZH hat deshalb die MicroData mit der Digitalisierung der Papierunterlagen beauftragt.

Im ersten Schritt wurden für die Digitale Postbearbeitung die Absetzungen von den Kassen gescannt, also die Antworten auf alle eingereichten Kostenvoranschläge, die beanstandet wurden. Ziel war es, die Bearbeitung der Absetzungen durch Digitalisierung zu vereinfachen und interne Prozesse schneller durchzuführen. Die Schreiben liegen nun digital am Bildschirm vor und lassen sich dadurch wesentlich besser organisieren. Zudem stellt DZH die Informationen den Hilfs- und Heilmittelanbietern im Online-Kundencenter zur Verfügung. Wie bei der bekannten Sendungsverfolgung können sie dabei den jeweiligen Status der Bearbeitung ihres Vorgangs einsehen, ob die Kasse schon geantwortet hat.

Rund 110.000 Dateien mit einer Million Seiten werden pro Jahr digitalisiert. Seit kurzem erledigt MicroData für die DZH nicht nur die Digitale Postbearbeitung, sondern nimmt neben Absetzungen auch den allgemeinen täglichen Schriftverkehr entgegen. Dieser wird vorsortiert und nach Belegart den verschiedenen Abteilungen der DZH zugeordnet.

Über MicroData
MicroData ist ein bundesweit tätiger Outsourcing-Spezialist. Um sich noch besser ihrem Kerngeschäft zu widmen, können Unternehmen Verarbeitungsprozesse komplett oder in Teilbereichen an MicroData auslagern. MicroData realisiert rationelle Lösungen zur Digitalisierung von Dokumenten, für digitale Archiv- und Workflowsysteme. Mit Hochleistungsscannern und effizienten Software-Systemen übernehmen 120 Mitarbeiter/innen das Scannen, die automatische Klassifizierung und Datenextraktion von Dokumenten ihrer Kunden.

 

Lesen Sie auch :