Amazon Document DB: AWS bringt MongoDB-kompatible Datenbanklösung

Mit Amazon Document DB (with MongoDB Compatibility) hat Amazon Web Services (AWS) einen neuen Datenbankdienst für Dokumente angekündigt. Er soll zur dokumentenorientierten NoSQL-Datenbank MongoDB vollständig kompatibel sein und die Ausführung vorhandener MongoDB-Arbeitslasten unterstützen.

Informationen des Unternehmens zufolge können Entwickler den Applikations-Code sowie die Treiber und Tools nutzen, die sie bereits einsetzen, um Arbeitslasten auf Amazon DocumentDB auszuführen, zu skalieren und zu verwalten. Der Dienst nutzt einen SSD-basierten Storage Layer, der sechsfache Replikation in drei verschiedenen Verfügbarkeitszonen bietet.

Amazon Document DB wechselt im Fall einer Störung innerhalb von 30 Sekunden von der primären Datenbank zu einer Kopie. Damit auch Anwendungen schnell auf eine Störung reagieren können, wird außerdem die Replica Set Emulation von MongoDB unterstützt.

Der Datenbankdienst setzt Version 3.6 von MongoDB voraus. Speicherplatz lässt sich in Schritten von 10 GByte bis hin zu einer Größe von 64 TByte konfigurieren. Nutzern steht zudem die MongoDB 3.6 API zur Verfügung.

Der neue Dienst soll laut Amazon die I/O-Operation der Datenbank reduzieren, indem nur Datenbankänderungen in den Storage Layer geschrieben werden. Zudem soll Amazon Document DB den doppelten Datendurchsatz anderer MongoDB-Lösungen erreichen.

Zum Start ist Amazon Document DB (with MongoDB Compatibility) in den Regionen US East, US West und Europa erhältlich. Die Preise sind von der Instanzen-Klasse, dem Speicherbedarf für Dokumente und Snapshots, den I/O-Operationen und den Datentransfers abhängig. Unter anderem sollen Capital One, Dow Kones und Hudle den Einsatz der Datenbanklösung planen.

Anja Schmoll-Trautmann

Anja Schmoll-Trautmann berichtet seit 2001 vorrangig für ZDNet.de über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics, Mobile und Peripherie. Seit 2012 beschäftigt sie sich auch für silicon.de immer wieder mit Business-Hardware, Digitalisierung und Markttrends.

Recent Posts

Microsoft weitet Verteilung des 21H1-Updates für Windows 10 aus

Die Aktualisierung geht nun automatisch an Systeme mit Windows 10 Version 2004. Deren Versorgung mit…

12 Stunden ago

Intel schafft neue Geschäftsbereiche für Accelerated Computing und Software

CEO Pat Gelsinger konzentriert sich stärker auf High Performance Computing und Grafiktechnologien für Rechenzentren. Neu…

16 Stunden ago

Mit Customer Analytics zu erfolgreicher Kundenbindung – 3 Use Cases

Dass Daten heutzutage eine der wichtigsten Ressourcen für Unternehmen sind, ist unbestritten. Besonders viel Potenzial…

17 Stunden ago

EU-Kommission leitet neue Kartelluntersuchung gegen Google ein

Es geht um möglicherweise wettbewerbsfeindliches Verhalten im Bereich Online-Dienste. Google soll möglicherweise bestimmte Nutzerdaten Dritten…

18 Stunden ago

Forscher reduzieren Größe von Quantencomputern

Ein an der Universität Innsbruck entwickeltes System passt in ein herkömmliches Server-Rack. Es arbeitet auch…

2 Tagen ago

Nach Ransomware-Angriff: 700 GByte Daten des Speicheranbieters Adata

Die Daten sind nur vorübergehend öffentlich verfügbar. Der Filehoster Mega sperrt das zugehörige Konto. Hinter…

2 Tagen ago