Categories: Cloud

HPE will Firmen mit HPE Right Mix Advisor schneller in die hybride Cloud bringen

Hewlett Packard Enterprise hat HPE Right Mix Advisor angekündigt, ein Angebot, das Firmen helfen soll, ihre Hybrid-Cloud-Strategie zu entwickeln und zu implementieren. HPE Right Mix Advisor liefert Empfehlungen, welche Workloads und Anwendungen auf einer Public Cloud, und welche auf einer Private Cloud betrieben werden sollen. Unternehmen sollen dadurch den richtigen hybriden Mix erreichen, der ihre geschäftlichen, rechtlichen und technischen Anforderungen am besten erfüllt.

Die Migration der richtigen Workloads in eine richtig gemischte hybride Umgebung führt typischerweise zu einer Reduktion der Gesamtbetriebskosten um 40 Prozent, wie HPE erklärt.

Vielen Unternehmen fällt es schwer, ihren individuellen hybriden Mix zu bestimmen, weil ihre IT-Umgebungen komplex sind, und weil sich die Technologien und die geschäftlichen Anforderungen schnell ändern. HPE Right Mix Advisor bietet HPE zufolge einen systematischen Ansatz, um dieses Problem zu lösen. Das neue Angebot beruht auf der Erfahrung von über eintausend Hybrid-Cloud-Projekten und Best Practices von Cloud Technology Partners und RedPixie – zudem werden Werkzeuge von iQuate für die automatische Discovery und das Service Mapping eingesetzt.

Millionen von Datenpunkten werden in kurzer Zeit in der IT-Umgebung des Kunden gesammelt, etwa aus ServiceNow-Konfigurationsdatenbanken und aus externen Quellen wie den Preismodellen von Cloud-Anbietern. In einem Projekt wurden zum Beispiel neun Millionen IP-Adressen aus sechs Rechenzentren untersucht.

Zusammen mit der IT-Abteilung des Kunden analysieren Experten von HPE Pointnext diese Daten mithilfe proprietärer Algorithmen. Das Ergebnis sei eine objektive, datenbasierte Empfehlung für die Platzierung der Workloads und ein Implementierungs-Plan, so HPE. HPE Pointnext unterstützt zudem bei der Umsetzung des Plans und bei der kontinuierlichen Optimierung der hybriden Umgebung.

In vielen Fällen stellen die Experten von HPE Pointnext in Kundenprojekten fest, dass mehr als die Hälfte der Anwendungen auf eine Public oder Private Cloud migriert werden sollte, während der Rest durch Automatisierung und As-a-Service-Modelle „Cloud-ähnlich“ gemacht werden kann.

HPE Right Mix Advisor ist ein Bestandteil von HPEs Composable-Cloud-Strategie, die CIOs in die Lage versetzt, ihre gesamte IT-Umgebung mit der Schnelligkeit, Skalierbarkeit und Wirtschaftlichkeit der Cloud auszustatten.

Anja Schmoll-Trautmann

Anja Schmoll-Trautmann berichtet seit 2001 vorrangig für ZDNet.de über aktuelle Entwicklungen im Bereich Consumer Electronics, Mobile und Peripherie. Seit 2012 beschäftigt sie sich auch für silicon.de immer wieder mit Business-Hardware, Digitalisierung und Markttrends.

Recent Posts

Silicon Security Day: Künstliche Intelligenz in der Cyber-Security

Cyberangreifer setzen zunehmend KI als Waffe ein, um ihre Angriffe noch zielführender zu starten –…

2 Tagen ago

Hacking-Event Pwn2Own: 25 Zero-Day-Schwachstellen aufgedeckt

Die Hunter nahmen Unternehmenssoftware ins Visier, um Schwachstellen in häufig genutzten Anwendungen ausfindig zu machen.

2 Tagen ago

Echte Security-KI für den OnPrem-Betrieb

Sie heißt LARA. Sie ist eine Security-KI, die sich auf die individuellen Anforderungen von Kunden…

2 Tagen ago

Schnelle Klicks mit schlimmen Folgen

Mit psychologischen Tricks verleiten Spear-Phishing-Angreifer ihre Opfer zu schnellen Klicks auf betrügerische Mails, warnt David…

3 Tagen ago

Lieferkettensorgfalts- pflichtengesetz setzt Unternehmen unter Zugzwang

Modebranche, Textilindustrie und Einzelhandel stehen unter Druck, die Vorgaben des Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) ab Januar 2023…

3 Tagen ago

Mit DevOps die Produktivität und Qualität von Software-Releases erhöhen

Das DevOps-Konzept erfordert eine weitflächige Automatisierung, um die Prozesse der Softwareentwicklung zu verbessern, sagt Gastautorin…

4 Tagen ago