Moderne Marketingkanäle für Onlineshops

Marketing
pixabay.de © Gerd Altmann CCO Public Domain

Erfolgreiche Onlineshops nutzen eine Vielzahl von Marketingkanälen. Sie wollen sich ihrer Zielgruppe präsentieren, attraktive Angebote offerieren und natürlich Umsätze generieren. Insbesondere das Social Media Marketing und das Gutscheinmarketing haben in den letzten Jahren massiv zugenommen. Einige Anbieter fokussieren sich auf das WhatsApp-Marketing, während anderen das Suchmaschinenmarketing besonders wichtig ist.

Es ist zwischen Onpage- und Offpage-Strategien zu unterscheiden. Für regional tätige Unternehmen bietet sich zudem eine Local SEO an. Dieser Ratgeber erläutert, welche modernen Marketingkanäle Onlineshops zur Verfügung stehen.

Social Media Marketing

Die sozialen Netzwerke haben das Internet im Sturm erobert. Heute sind sie für viele Unternehmen ein wichtiger Absatzmarkt. Das funktioniert jedoch nur, wenn ein professionelles Social Media Marketing betrieben wird. Mit diesem ist es möglich, konkrete Zielgruppen oder sogar Einzelpersonen individuell anzusprechen und durch passgenaue Angebote zu einem Besuch im Onlineshop zu animieren.

Social Media Marketing bietet zahlreiche Möglichkeiten, um potenzielle Kunden auf unterschiedliche Weise anzusprechen. Von Gifs über Videos bis hin zu Textbeiträgen können diverse Medien genutzt werden, um eine Vielzahl von Sinnen anzusprechen. Wichtig ist es, auf den sozialen Netzwerken, auf denen man präsent ist, wirklich aktiv zu sein. Es ist besser, sich in wenigen Netzwerken professionell zu engagieren als in allen nur halbherzig etwas zu posten. Außerdem kommt es darauf an, regelmäßigen Content zu liefern und nicht nur dann, wenn gerade Aktionen anstehen und Produkte verkauft werden sollen. Unternehmen wirken sonst schnell unglaubwürdig.

Gutscheinmarketing

Gutscheinmarketing spielt vor allem im Affiliate Marketing eine wichtige Rolle. Mit dieser Strategie können unterschiedliche Ziele verfolgt werden. Einige Onlineshops stellen Gutscheine erst ab einem Mindestbestellwert zur Verfügung. Somit werden Besucher der Website dazu animiert, den Warenkorb ordentlich zu füllen. Des Weiteren werden Gutscheine häufig eingesetzt, um Bestandskunden langfristig an sich zu binden. Insbesondere Geburtstagsgutscheine kommen in diesem Zusammenhang zum Einsatz.

In verschiedenen Studien haben Befragte angegeben, dass sie sich über Gutscheine freuen. Das Gutscheinmarketing erzeugt somit einen echten Mehrwert und erhöht die Wahrscheinlichkeit, das Kunden im Onlineshop einkaufen. Immer wieder werden Gutscheine mit dem Newsletter versendet. Hierdurch rufen sich die Unternehmen bei Ihrer Zielgruppe ins Gedächtnis und informieren diese über aktuelle Angebote. Viele Kunden setzen auf Online-Dienstleister, um interessante Gutscheine zu finden. So sagt zum Beispiel Sparheld.de über sich: „Seit 2009 spüren wir jeden Tag aufs Neue die lukrativsten Schnäppchen für Europas Sparer auf“. Sparheld wird damit ganz automatisch zu einem mächtigen Marketinginstrument von Onlineshops.

WhatsApp-Marketing

pixabay.de © Photo Mix CCO Public Domain Über Whatsapp-Marketing werden immer mehr Umsätze generiert.

WhatsApp gehört zu den erfolgreichsten Messenger überhaupt. Insgesamt zwei Milliarden Menschen nutzen den Dienst und versenden täglich über 65 Milliarden Nachrichten. Unternehmen finden bei WhatsApp somit eine riesige Zielgruppe vor, die sie gezielt ansprechen und für sich gewinnen wollen. Die Nutzer kommen den Firmen hierbei entgegen. Rund 20% geben an, es als angenehm zu empfinden, wenn ihnen Konzerne über WhatsApp Informationen oder Angebote zukommen lassen.

Beim WhatsApp Marketing kommt es darauf an, individuelle und aussagekräftige Werbebotschaften zu vermitteln. Nutzer sind nicht daran interessiert, lange, komplizierte Texte zu lesen, sondern sie wollen direkt mitgenommen werden. WhatsApp hat ausdrücklich in die Nutzungsbedingungen geschrieben, dass Newsletter über den Dienst nicht versendet werden dürfen. Firmen müssen sich somit andere Strategien suchen, um mit potentiellen Kunden in Kontakt zu treten. Hierbei müssen die Richtlinien der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) eingehalten werden, um keine rechtlichen Schwierigkeiten zu bekommen.

Suchmaschinenmarketing (SEM)

Das Suchmaschinenmarketing (Search Engine Marketing = SEM) ist eine der populärsten und erfolgreichsten Marketingstrategien im Onlinebereich. Nahezu alle Menschen nutzen Suchmaschinen, um im Internet zu navigieren und interessante Inhalte und Angebote zu finden. Deswegen ist es für Unternehmen unerlässlich, im Ranking der Suchmaschinen möglichst weit oben zu landen. Nur dann werden sie von der Zielgruppe gesehen und ziehen Interessierte auf die eigene Website.

Das SEM setzt sich aus den beiden Komponenten Suchmaschinenoptimierung (Search Engine Optimization = SEO) und der Suchmaschinenwerbung (Search Engine Advertising = SEA) zusammen. Bei der SEO handelt es sich um eine organische Strategie, bei der Keywords, Bilder und andere Inhalte genutzt werden, um sein Suchmaschinenranking zu verbessern. Bei der SEA werden gezielt Werbeanzeigen bei den Suchmaschinen geschaltet. Diese werden weit oben gerankt und von der Zielgruppe direkt gesehen. Die Effekte sind wirkungsvoll und schnell, kosten dafür eine Menge Geld und sind nur kurzfristig wirksam.

Onpage- und Offpage-Strategien

Grundsätzlich muss beim Online-Marketing zwischen Onpage- und OffPage-Strategien unterschieden werden. Onpage-Strategien sind alle Maßnahmen, die auf der eigenen Webseite durchgeführt werden können. Hierzu gehören beispielsweise die interne Verlinkung und das Einpflegen von Keywords. Zudem ist beim Onpage-Marketing entscheidend, frischen und attraktiven Content bereitzustellen, der die jeweilige Zielgruppe konkret anspricht.

Offpage-Strategien meinen alle Verfahren, die jenseits des eigenen Webshops durchgeführt werden. Besondere Relevanz hat hierbei der Linkaufbau. Je mehr seriöse Quellen auf den eigenen Onlineshop verweisen, desto besser wird dieser von den Suchmaschinen bewertet. Des Weiteren können E-Mail-Marketing, Social Media Marketing und klassische Werbeanzeigen genutzt werden, um potenzielle Käufer für sich zu interessieren.

Local SEO

Einige Unternehmen sind lediglich lokal aktiv. Für sie ist es wenig zielführend, viel Geld in eine allumfassende SEO zu investieren. Stattdessen ist es erstrebenswert, von Menschen aus der eigenen Region gefunden zu werden. Entsprechend sind bei der Local SEO regionale Daten und Informationen besonders relevant.

Unternehmen im lokalen Bereich sollten sich um möglichst viele positive Bewertungen bemühen. Viele Menschen orientieren sich bei der Auswahl von Produkten und Dienstleistungen an Empfehlungen von Freunden, Familienmitgliedern oder Unbekannten aus dem Internet. Je mehr Menschen positive Bewertungen für ein Angebot hinterlassen, desto eher entscheiden sich auch andere dafür, diesen Service in Anspruch zu nehmen.

Fazit

Unternehmen stehen eine Vielzahl von Marketingkanälen für ihre Onlineshops zur Verfügung. Es ist ratsam, eine hochwertige Marketingstrategie zu entwickeln und ein konkretes Marketingkonzept zu verschriftlichen. Es ist immer besser, wenige Kanäle mit hochwertigem Inhalt zu füllen, als auf zu vielen Hochzeiten gleichzeitig zu tanzen. Zudem ist es oft lohnenswert, mit einer professionellen SEO Agentur zusammenzuarbeiten. Diese hilft beim Suchmaschinenmarketing und kann zahlreiche Tipps und Tricks bereitstellen, mit der die eigene Marketingstrategie professionell und erfolgreich wird.

Lesen Sie auch :