Bug in Microsoft 365 stuft legitime E-Mails als Spam ein

Microsoft hat bestätigt, dass ein Fehler in der Konfiguration von Microsoft 365 dazu geführt hat, dass gestern Abend E-Mails fälschlicherweise in den Spam-Ordner des E-Mail-Diensts ausgeliefert wurden. Die Störung dauerte nach Angaben des Unternehmens rund eine Stunde.

“Wir untersuchen ein Problem, bei dem E-Mails in den Junk-Ordner gesendet werden. Wir werden Updates unter EX258373 im Admin Center bereitstellen”, twitterte Microsoft über sein Status-Konto für Microsoft 365 gestern gegen 23.20 Uhr.

Per Twitter nannte Microsoft auch die Ursache für das Problem. Eine nicht näher genannte Änderung leitete demnach eingehende Nachrichten direkt in den Spam-Ordner um. Nach etwa 90 Minuten teilte das Unternehmen schließlich mit, die Änderung sei rückgängig gemacht worden und Nachrichten würden wieder erfolgreich zugestellt.

Darüber hinaus kündigte Microsoft an, alle betroffenen Nachrichten, die nicht korrekt zugestellt wurden, neu zu verarbeiten. Auch hier verwies Microsoft auf weitere Details, die über das Admin-Center abzurufen sind.

Rund zwölf Stunden zuvor hatte Microsoft Beschwerden von Nutzern untersucht, die nicht in der Lage waren, Nachrichten per Exchange Online weiterzuleiten. Dafür machte das Unternehmen schließlich eine neu eingeführte Spam-Regel verantwortlich und kündigte an, einen bereits vorbereiteten Fix auszurollen. Dieser Fix hatte dann aber offenbar anfänglich nicht nur die gewünschten Folgen – das Weiterleitungsproblem markierte Microsoft zumindest kurz darauf als gelöst.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

US-Finanzministerium: Ransomware für Bitcoin-Transaktion in Milliardenhöhe verantwortlich

Es geht um Transaktionen im Wert von bis zu 5,2 Milliarden Dollar. Allein im ersten…

2 Stunden ago

Apple sackt 75 Prozent der weltweiten Smartphone-Gewinne ein

Samsung kommt lediglich auf einen Anteil von 13 Prozent. Auch gemessen am Umsatz ist Apple…

4 Stunden ago

Microsoft behebt AMD-CPU-Leistungsproblem

Microsoft hat einen Teil eines Problems behoben, das die Leistung von Anwendungen unter Windows 11…

4 Stunden ago

Virtuelle Maschine mit Windows 11 erstellen

Wenn Sie Windows 11 auf risikofreie Weise ausprobieren wollen, verwenden Sie Hyper-V. Damit können Sie…

4 Stunden ago

Vernachlässigte Passwörter

Unsichere Passwortnutzung bleibt trotz besserem Sicherheitsbewusstsein und erhöhter Internetnutzung ein schweres Problem, berichtet Katie Petrillo,…

4 Tagen ago

Deutsche wollen Jobwechsel

Nahezu die Hälfte aller deutschen Vollzeitbeschäftigten plant einen Jobwechsel in den nächsten zwölf Monaten. Als…

4 Tagen ago