Categories: Anzeige

Sinequa-Suchplattform in Microsoft Teams

Sinequa für Teams – Informationen für den modernen Arbeitsplatz.

Sinequa, Anbieter von Intelligent Enterprise Search, startet jetzt „Sinequa für Microsoft Teams“. Über das Feature können Unternehmen die Leistungsfähigkeit der Sinequa-Suchplattform direkt in der Collaboration-Suite von Microsoft nutzen. Beschäftigte im Homeoffice oder Büro können hierdurch die wachsende Menge unstrukturierter Daten einfach in Microsoft Teams durchsuchen und auswerten.

Die Sinequa-Plattform bietet Angestellten einen Single-Point-of-Entry, um relevante Erkenntnisse sowohl innerhalb als auch außerhalb des Microsoft-Ökosystems zu erschließen. Sie müssen dafür nicht wissen, wo sie suchen müssen, sondern Sinequa extrahiert relevante Informationen und Erkenntnisse selbstständig aus jeder Quelle von Unternehmensdaten und -inhalten. Der größte Teil an Daten in einem Unternehmen ist unstrukturiert. Diese Inhalte sind oft umfangreich und vielfältig, in verschiedenen Versionen und oft vielen Formaten gespeichert. Sinequa nimmt sie auf, analysiert sie und lernt daraus, während Beschäftigte sie mithilfe natürlicher Sprache schnell auffinden können.

Das Fachwissen der eigenen Beschäftigten ist eines der stärksten Assets jedes Unternehmens. Zu wissen allerdings, wen man kontaktieren und wo man suchen muss, ist schwierig. Mit Sinequa for Teams findet man in Sekundenschnelle Fachwissen zu einem bestimmten Thema, einer Frage oder einem Projekt und kann dieses unabhängig vom Speicherort einfach teilen, ohne Duplizierung. Die Plattform bietet eine 360-Grad-Sicht auf jedes Thema; ein fortschrittliches Analyse-Dashboard hilft dabei, diese Sicht zu liefern, indem es Inhalte aus verschiedenen Quellen analysiert und miteinander verbindet.

Erweiterte Insight-Apps von Teams aus zugänglich

Nachdem Sinequa mit Sinequa for Azure intelligente Suche und Knowledge Discovery in die Cloud gebracht hat, setzt der Enterprise-Search-Spezialist nun seinen Weg fort, den digitalen Arbeitsplatz mit Integrationen für Teams, Microsoft 365, Dynamics 365 und andere Microsoft-Produkte zu modernisieren. „Aufbauend auf unserer Partnerschaft mit Microsoft und der kürzlichen Veröffentlichung von Sinequa für Azure sind wir nun der einzige führende Anbieter von Enterprise Search, der erweiterte Insight-Apps einfach von Teams aus zugänglich macht“, erklärt Alexandre Bilger, CEO von Sinequa. „Es ist eine natürliche Weiterentwicklung unserer Plattform, die auf der Nachfrage unserer Kunden basiert. Teams ist außerdem eine hochgradig anpassbare Umgebung, die unseren Partnern endlose Möglichkeiten eröffnet, eine neue Benutzererfahrung für Microsoft Teams-Kunden zu schaffen.“

Frank Zscheile

Recent Posts

So setzen Ransomware-Verbrecher ihre Opfer unter Druck

Ransomware-Angreifer setzen eine breite Palette von rücksichtslosen Druckmitteln ein, um die Opfer zur Zahlung des…

15 Stunden ago

Offizielle Kartellbeschwerde gegen OneDrive-Integration in Windows eingelegt

Beschwerdeführer ist der Cloud-Anbieter Nextcloud. Microsoft soll mit der Bündelung von OneDrive und Windows eine…

19 Stunden ago

Malware für ungepatchte Sicherheitslücke im Windows Installer im Umlauf

Ein von Microsoft veröffentlichte Patch lässt sich umgehen. Die Malware verschafft einem Angreifer Administratorrechte unter…

20 Stunden ago

Interview: Wie es um die Cloud-Sicherheit bei SAP steht

Cloud-Dienste erfahren bei SAP-Anwendern eine steigende Akzeptanz. Damit rückt auch die Cloud-Sicherheit für SAP-Nutzer stärker…

20 Stunden ago

Bericht: Apple stattet Augmented-Reality-Brille mit Rechenleistung eines Macs aus

Angeblich bietet er eine ähnliche Leistung wie ein M1-Mac. Die AR-Brille soll außerdem ohne Anbindung…

21 Stunden ago

Schwedische Behörden fordern EU-weite Regulierung für Bitcoin-Mining

Sie sehen im Energieverbrauch bei der Produktion von Kryptowährungen eine Gefahr für die Einhaltung der…

4 Tagen ago