Amazon steigert Gewinn um 48 Prozent im zweiten Quartal

Amazon hat im zweiten Quartal 2021 einen Nettogewinn von 7,78 Milliarden Dollar generiert, 48 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Mit 15,12 Dollar je Aktie fiel der Profit zudem höher aus als von Analysten erwartet. Der Umsatz bliebt trotz eines Wachstum von 27 Prozent auf 113,08 Milliarden Dollar jedoch unterhalb der Prognose von 115,07 Milliarden Dollar.

Unmittelbar nach Veröffentlichung der Bilanz stürzte der Kurs der Amazon-Aktie um 5,32 Prozent oder 191,45 Dollar auf 3405,25 Dollar ab. Bis zum Ende des nachbörslichen Handels sank der Preis auf 3331,97 Dollar, was einem Abschlag von 7,44 Prozent auf den gestrigen Schlusskurs von 3599,92 Dollar entspricht. Das aktuelle 52-Wochen-Hoch liegt bei 3773,08 Dollar.

In Nordamerika erwirtschaftete Amazon einen Umsatz von 67,55 Milliarden Dollar und einen operativen Gewinn von 3,15 Milliarden Dollar (plus 47 Prozent). Das internationale Geschäft verbesserte sich auf 30,72 Milliarden Dollar und trug so 362 Millionen Dollar (plus 5 Prozent) zum Konzerngewinn bei.

Die Cloud-Sparte Amazon Web Services verbuchte mit 37 Prozent das größte Umsatzwachstum. Aus 14,81 Milliarde Dollar resultierte ein operativer Überschuss von 4,19 Milliarden Dollar – 25 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

“In den vergangenen 18 Monaten wurde unser Verbrauchergeschäft zur Lieferung einer noch nie dagewesenen Anzahl von Artikeln in Anspruch genommen, darunter persönliche Schutzausrüstung, Lebensmittel und andere Produkte, die Gemeinschaften auf der ganzen Welt halfen, die schwierigen Umstände der Pandemie zu bewältigen”, kommentierte Amazon-CEO Andy Jassy die Kennzahlen. “Gleichzeitig hat AWS so vielen Unternehmen und Regierungen geholfen, die Geschäftskontinuität aufrechtzuerhalten, und wir haben gesehen, dass sich das AWS-Wachstum wieder beschleunigt hat, da immer mehr Unternehmen Pläne zur Umgestaltung ihrer Geschäfte und zur Umstellung auf die Cloud verfolgen.”

Im dritten Quartal rechnet Amazon mit einem Nettoumsatz zwischen 106 und 112 Milliarden Dollar sowie einem operativen Gewinn zwischen 2,5 und 6 Milliarden Dollar. Das Septemberquartal 2020 hatte Amazon mit einem Nettogewinn von 6,33 Milliarden Dollar und Einnahmen von 96,15 Milliarden Dollar abgeschlossen.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Verband der Internetwirtschaft: Digitalisierungsampel der Koalition steht auf rot

Eco macht den 10-Punkte-Check: Ein Jahr nach ihrer Vereidigung konnte die Ampel ihre digitalpolitischen Ziele…

4 Stunden ago

Trends Folge 6: Wie lässt sich in der IT Energie sparen?

Von der Ressourcen- über die Produktions- bis hin zur Verbrauchsfrage: 2023 wird im Zeichen der…

5 Stunden ago

Industriespionage mit chinesischem Hintergrund

Die Bitdefender Labs haben eine komplexe Attacke aufgedeckt und analysiert. Urheber war höchstwahrscheinlich die APT-Gruppe…

5 Stunden ago

Interview: Wo steht Gaia-X heute?

Gaia-X soll Daten-Souveränität und selbstbestimmte Wertschöpfungsketten in einem geschützten Umfeld ermöglichen.

7 Stunden ago

Rekordpatchday: Google stopft im Dezember 232 Löcher in Android

Allein 77 Fixes stehen für die Pixel-Geräte zur Verfügung. Insgesamt 20 Anfälligkeiten stuft Google als…

10 Stunden ago

IDC: PC- und Tabletmarkt schrumpft 2022 voraussichtlich um 12 Prozent

Auch im Jahr 2023 ist nicht mit einem Wachstum zu rechnen. Die Absatzzahlen bleiben aber…

12 Stunden ago