Categories: Cloud

Xiaomi verkauft im zweiten Quartal in Europa mehr Smartphones als Samsung

Samsung hat seine Führungsposition im europäischen Smartphonemarkt verloren. Zumindest laut den Marktforschern von Strategy Analytics hat Xiaomi im zweiten Quartal mehr Smartphones ausgeliefert als der koreanische Elektronikkonzern. Samsung war demnach auch der einzige Anbieter in den Top 5 mit sinkenden Absatzzahlen.

Insgesamt erreichte der Smartphonemarkt in Europa ein Volumen von 50,1 Millionen Einheiten. Das entspricht einem Wachstum von 14 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Von Xiaomi stammten in den Monaten April, Mai und Juni insgesamt 12,7 Millionen Einheiten, 67,1 Prozent mehr als vor einem Jahr. Seinen Marktanteil erhöhte das chinesische Unternehmen auf 25,3 Prozent. Die Marktforscher ermittelten vor allem eine hohe Nachfrage nach den Produktreihen Mi und Redmi, die mit ihrem guten Preis/Leistungsverhältnis bei Verbrauchern punkten sollen.

Samsung fand indes nur Käufer für 12 Millionen Smartphones in Europa, 7 Prozent weniger als vor einem Jahr. Samsung sehe sich vor allem im High-End-Bereich mit der zunehmenden Konkurrenz von Apple und im Low-End-Bereich mit den chinesischen Anbietern konfrontiert, so Strategy Analytics. Das Unternehmen habe es zudem versäumt, von den durch das US-Handelsembargo ausgelösten Problemen von Huawei zu profitieren.

Für Apple ermittelten die Marktforscher indes ein Wachstum von 15,7 Prozent auf 9,6 Millionen Einheiten. Mit Apples Marktanteil von 19,2 Prozent kontrollieren die drei größten Anbieter zusammen mehr als 68 Prozent des europäischen Smartphonemarkts.

Deutlich höhere Zuwachsraten als Xiaomi und Apple erzielten Oppo und Realme mit 180 beziehungsweise 1800 Prozent. Sie verbesserten ihre Marktanteile auf 5,6 respektive 3,8 Prozent. Der gemeinsame Anteil aller anderen Hersteller schrumpfte indes auf 22,2 Prozent – ihre Absatzzahlen um 20,1 Prozent auf 11,1 Millionen Einheiten.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Bericht: Nvidia gibt Übernahme von ARM auf

Angeblich trifft der US-Chiphersteller erste Vorbereitungen für die Rücknahme seines Kaufangebots. Auslöser sind die geringen…

13 Stunden ago

Topics: Google stellt neuen Cookie-Nachfolger vor

Er löst den gescheiterten Vorschlag FLoC ab. Google verspricht mit Topics mehr Transparenz und Einflussnahme…

14 Stunden ago

Microsoft steigert Umsatz und Gewinn im zweiten Fiskalquartal

Die Cloud-Sparte ist erneut ein wichtiger Wachstumsmotor. Aber selbst das Geschäft mit Windows-OEM-Lizenzen erzielt ein…

15 Stunden ago

Aktives Scannen: den Hackern einen Schritt voraus

In der vernetzten Produktion wachsen IT und OT zusammen. Damit steigt das Sicherheitsrisiko deutlich bis…

2 Tagen ago

Covid-19-Impfkampagne: Digitale Koordination von Impfterminen

Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein setzt auf Online-Portal mit Oracle-Technologie.

2 Tagen ago

Allianz Risk Barometer 2022: Cyberangriffe weltweites Top-Risiko für Unternehmen

Elfte Umfrage der Allianz: Cyber, Betriebsunterbrechung und Naturkatastrophen sind weltweit die drei größten Geschäftsrisiken in…

3 Tagen ago