Categories: CloudServer

Microsoft veröffentlicht Windows Server 2022

Microsoft hat eine neue Version seines Server-Betriebssystems veröffentlicht. Windows Server 2022 gehört zum Long Term Servicing Channel und kommt in drei verschiedenen Versionen: Standard, Datacenter und Datacenter: Azure Edition. Ab sofort haben Kunden mit Volumenlizenzverträgen Zugriff auf das neue Release. Zudem ist Windows Server 2022 als Azure Image und über das Product Evaluation Center erhältlich.

Als LTSC-Release erhält Windows Server 2022 über einen Zeitraum von zehn Jahren Support. Einem am 18. August geänderten Lifecycle-Dokument zufolge endet der Mainstream-Support für Windows Server 2022 am 13. Oktober 2026. Danach versorgt Microsoft das Server-OS weitere fünf Jahre bis zum 14. Oktober 2031 im Rahmen des Extended Support mit Sicherheitsupdates.

Schon Ende Juli hatte der Softwarekonzern angekündigt, künftig nur noch LTSC-Releases für Windows Server bereitzustellen und den Semi-Annual-Channel einzustellen. Über letzteren wurde Windows Server, ähnlich wie Windows 10, kontinuierlich mit neuen Funktionen versorgt.

Zu den Neuerung von Windows Server 2022 gehört, dass das Betriebssystem Verbindungen zu wichtigen Daten mit einer zusätzlichen Sicherheitsschicht versieht. Dazu gehört, dass ab Werk sicheres HTTP (HTTPS) und TLS 1.3 aktiviert werden. Außerdem lässt sich Windows Server im eigenen Rechenzentrum künftig mit Azure Arc verwalten.

Verbessert wurde auch die Verwaltung von virtuellen Maschinen mit der neuen Version des Windows Admin Center. Der Storage Migration Service unterstützt zudem nun die Migration von selbst betriebenen File-Servern zu Azure.

Öffentlich wird Microsoft Windows Server am 16. September detailliert vorstellen. Dann findet ein virtueller Windows Server Summit statt.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

So setzen Ransomware-Verbrecher ihre Opfer unter Druck

Ransomware-Angreifer setzen eine breite Palette von rücksichtslosen Druckmitteln ein, um die Opfer zur Zahlung des…

13 Stunden ago

Offizielle Kartellbeschwerde gegen OneDrive-Integration in Windows eingelegt

Beschwerdeführer ist der Cloud-Anbieter Nextcloud. Microsoft soll mit der Bündelung von OneDrive und Windows eine…

17 Stunden ago

Malware für ungepatchte Sicherheitslücke im Windows Installer im Umlauf

Ein von Microsoft veröffentlichte Patch lässt sich umgehen. Die Malware verschafft einem Angreifer Administratorrechte unter…

18 Stunden ago

Interview: Wie es um die Cloud-Sicherheit bei SAP steht

Cloud-Dienste erfahren bei SAP-Anwendern eine steigende Akzeptanz. Damit rückt auch die Cloud-Sicherheit für SAP-Nutzer stärker…

19 Stunden ago

Bericht: Apple stattet Augmented-Reality-Brille mit Rechenleistung eines Macs aus

Angeblich bietet er eine ähnliche Leistung wie ein M1-Mac. Die AR-Brille soll außerdem ohne Anbindung…

19 Stunden ago

Schwedische Behörden fordern EU-weite Regulierung für Bitcoin-Mining

Sie sehen im Energieverbrauch bei der Produktion von Kryptowährungen eine Gefahr für die Einhaltung der…

4 Tagen ago