USA: 10 Millionen Dollar Belohnung für Hinweise zur Hackergruppe DarkSide

Das US-State Department hat für Hinweise, die zur Ergreifung der Hintermänner der Ransomware-Gruppe DarkSide führen, eine Belohnung von 10 Millionen Dollar ausgesetzt. Das Außenministerium stuft die Cyberkriminellen als ein international agierendes Verbrechersyndikat ein.

“Die DarkSide-Ransomware-Gruppe war für den Ransomware-Vorfall bei der Colonial Pipeline Company im Mai 2021 verantwortlich, der zu der Entscheidung des Unternehmens führte, die 5.500 Meilen lange Pipeline, die 45 Prozent des an der Ostküste der Vereinigten Staaten verbrauchten Kraftstoffs transportiert, proaktiv und vorübergehend abzuschalten”, sagte Ned Price, Sprecher des US-Außenministeriums. “Mit der Auslobung dieser Belohnung zeigen die Vereinigten Staaten ihr Engagement für den Schutz von Ransomware-Opfern auf der ganzen Welt vor der Ausbeutung durch Cyber-Kriminelle. Die Vereinigten Staaten schauen auf Nationen, die Ransomware-Kriminellen Unterschlupf gewähren und bereit sind, den von Ransomware betroffenen Unternehmen und Organisationen Gerechtigkeit widerfahren zu lassen.”

Die Belohnung von 10 Millionen Dollar gilt allerdings nur für Kernmitglieder, die eine entscheidende Rolle innerhalb der DarkSide-Gruppe spielen. Führen Hinweise zu Unterstützern der Erpresser oder auch nur zu Personen, die versucht haben, sich an einer Erpressung zu beteiligen, will das State Department immerhin noch eine Belohnung von 5 Millionen Dollar ausschütten.

Die DarkSide-Gruppe hatte sich bereits dem Druck der Ermittler gebeugt und ihre Aktivitäten eingestellt. An deren Stellte trat schließlich eine neue Gruppe namens BlackMatter, die vorgestern ebenfalls ihre Auflösung verkündete. Auch hier begründeten die Cyberverbrecher ihr Vorgehen mit dem steigenden Druck der Strafverfolger.

Brett Callow, Threat Analyst beim Sicherheitsanbieter Emisoft, schließt nicht aus, dass die ausgelobte Belohnung des State Department den gewünschten Erfolg haben wird. “Mit der richtigen Motivation würden sich Cyberkriminelle gerne gegenseitig in die Pfanne hauen – und das wissen sie alle. Und Bargeld ist absolut die richtige Motivation. Die Belohnung wird noch mehr Misstrauen in der kriminellen Unterwelt schaffen, und das wird es für die Banden schwieriger machen, zu operieren. Das ist ein sehr kluger Schachzug der USA”.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Bericht: Apple verschiebt Pläne für VR/AR-Headset

Die Entwicklung verzögert sich um mehrere Monate. Apple kämpft angeblich mit der Kamera und zu…

15 Stunden ago

Russische Behörden zerschlagen Ransomware-Gang REvil

Ermittler durchsuchen 25 Objekte und beschlagnahmen Computer, Kryptowährungen und Bargeld in Millionenhöhe. Ein Gericht in…

16 Stunden ago

Spezifikationen für PCIe 6.0 versprechen doppelte Bandbreite

Sie steigt bei 16 Lanes auf bis zu 128 GByte/s. Pro Lane sind bis zu…

4 Tagen ago

Windows 11: Jüngste Vorabversion aktualisiert Bedienoberfläche

Elemente wie Lautstärke und Helligkeit erhalten neue Flyouts im Design von Windows 11. Bei der…

4 Tagen ago

Apple beseitigt Zero-Day-Lücke in HomeKit

Der Fehler betrifft alle unterstützten iPhones und iPads. Die Schwachstelle in HomeKit ist Apple schon…

5 Tagen ago

Canalys: PC-Markt wächst 2021 um 15 Prozent

Es ist das größte Jahreswachstum seit 2012. Im vierten Quartal legt der Markt allerdings nur…

5 Tagen ago