Categories: RechtRegulierung

US-Handelsbehörde FTC klagt gegen Zusammenschluss von Nvidia und ARM

Die US-Handelsbehörde Federal Trade Commission (FTC) hat eine Klage eingereicht, um die geplante Übernahme von ARM durch Nvidia für 40 Milliarden Dollar aufzuhalten. Die FTC unterstellt, dass der Zusammenschluss der beiden Unternehmen dem freien Wettbewerb schadet.

Der Klage zufolge würde die Übernahme von ARM Nvidia die Möglichkeit geben, auf Chiplieferungen und auch Chipentwicklungen für Mitbewerber Einfluss zu nehmen. Dadurch soll Nvidia aber nicht nur seinen Konkurrenten schaden, sondern auch Innovationen in verschiedenen Technologiebereichen wie Cloud, Rechenzentren und Autonome Fahrzeuge einschränken.

“Der geplante Zusammenschluss würde Nvidia die Möglichkeit und den Anreiz geben, seine Kontrolle über diese Technologie zu nutzen, um seine Konkurrenten zu schwächen, was den Wettbewerb einschränken und letztlich zu einer geringeren Produktqualität, weniger Innovation, höheren Preisen und einer geringeren Auswahl führen würde, was den Millionen von Amerikanern schaden würde, die von ARM-basierten Produkten profitieren”, teilte die FTC mit.

Darüber hinaus erhalte Nvidia Zugang zu vertraulichen und für den Wettbewerb relevanten Informationen von Lizenznehmern von ARM, von denen einige Konkurrenten von Nvidia seien. Daraus leitet die Behörde einen Interessenskonflikt ab.

Gegen die Übernahme von ARM durch Nvidia sind nicht nur Kunden von ARM wie Qualcomm und Apple. Auch die Kartellwächter in Großbritannien und der EU prüfen den Zusammenschluss detailliert beziehungsweise haben ähnliche Bedenken geäußert wie jetzt die FTC. Unterstützung erhält Nvidia indes von Broadcom, MediaTek und Marvell.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Studie: DHL, Microsoft, WhatsApp sind Top-Markennamen für Phishing-Angriffe

DHL überholt im vierten Quartal Microsoft. Auf den weiteren Plätzen folgen WhatsApp und Google. 23…

14 Stunden ago

Samsung startet Massenproduktion des Smartphone-Prozessors Exynos 2200

Er steckt hierzulande wahrscheinlich im Samsung Galaxy S22. Samsung erneut die Recheneinheit und auch den…

16 Stunden ago

Ergonomisches Büro: So sitzen, schauen und bewegen Sie sich ab jetzt richtig!

Büroarbeit ist anstrengend, sowohl psychisch als auch physisch. Denn wie das Gehirn kognitive Arbeit zu…

16 Stunden ago

Microsoft veröffentlicht außerplanmäßige Updates für Windows Server und Windows 11

Sie beheben mehrere mit dem Januar-Patchday eingeführte Fehler. Betroffen sind unter anderem Windows Server mit…

17 Stunden ago

Bericht: Apple verschiebt Pläne für VR/AR-Headset

Die Entwicklung verzögert sich um mehrere Monate. Apple kämpft angeblich mit der Kamera und zu…

2 Tagen ago

Russische Behörden zerschlagen Ransomware-Gang REvil

Ermittler durchsuchen 25 Objekte und beschlagnahmen Computer, Kryptowährungen und Bargeld in Millionenhöhe. Ein Gericht in…

2 Tagen ago