Microsoft veröffentlicht außerplanmäßige Updates für Windows Server und Windows 11

Microsoft hat mehrere außerplanmäßige Updates veröffentlicht. Sie sollen Fehler beseitigen, die durch die in der vergangenen Woche freigegebenen Sicherheitspatches ausgelöst werden.

Besonders schwerwiegend ist ein Bug, der dazu führt, das Windows Server nach der Installation eines Updates für den Domänencontroller unerwartet und wiederholt neu gestartet wird. Dieses Problem betrifft Windows Server 2012, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2008 SP2, Windows Server 2022, Windows Server 2016 sowie Windows Server Version 20H2, 20H1 und 1909.

Darüber hinaus führen die Januar-Patches unter Umständen dazu, dass Wechselmedien mit dem Dateisystem ReFS korrekt eingebunden werden. Dieser Fehler tritt bei Windows Server und auch bei Windows 11 auf.

Außerplanmäßige Updates stehen aber auch für Windows 10 zum Download bereit. Sie sollen gewährleisten, dass IPSEC-Verbindungen und auch VPN-Verbindungen per L2TP oder IPSEC IKE wieder zuverlässig hergestellt werden. Dieser Fehler tritt aber auch unter Windows 11 auf.

Ein weiterer Bug, der verschiedene Versionen von Windows und Windows Server betrifft, betrifft laut Microsoft das Lightweight Directory Access Protocol (LDAP). Hier werden offenbar derzeit Active-Directory-Attribute während eines LDAP-Änderungsvorgangs mit mehreren bestimmten Attributänderungen nicht ordnungsgemäß geschrieben.

Die Fehlerkorrekturen bietet Microsoft wie immer über Windows Update zum Download an. Lediglich die Updates KB5010794 und KB5010797 für Windows Server 2012 R2 und Windows 8.1 sowie Windows Server 2012 sind nur über den Microsoft Update Catalog erhältlich.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Remote Access Trojaner über gefälschte Webseite der BW-Landesregierung

PowerShell-RAT nimmt Personen ins Visier, die Informationen über die aktuelle Lage in der Ukraine suchen.

6 Stunden ago

Angespannte Risikolage verunsichert deutsche Unternehmen stark

Zahl der "Cyber-Experten" in Deutschland sinkt um 17 Prozentpunkte auf 3 Prozent. Ein Viertel des…

6 Stunden ago

Zyxel schließt schwer- wiegende Lücke in VPN- und Firewall-Produkten

Sie erlaubt eine Remotecodeausführung. Eine vorherige Authentifizierung ist nicht erforderlich. Zyxel veröffentlicht seinen Patch stillschweigend.

11 Stunden ago

Wissen, was in intelligenten Produktionsanlagen drin steckt

IT-Experten fordern eine Bill of Materials (SBOM) für Gerätesoftware.

12 Stunden ago

Cyber-Versicherungen: Nachfrage übersteigt Angebot

Wer sich an den Sicherheitsvorgaben der Cyber-Versicherer orientiert, kann als Unternehmen sein Cyber-Risiko noch abdecken,…

12 Stunden ago

Nicht-IT-Beschäftigte sind erhebliches Risiko für Unternehmen

Laut IT-Führungskräften sind nicht-technische Mitarbeiter schlecht auf einen Cyberangriff vorbereitet.

12 Stunden ago