Categories: Start-UpsUnternehmen

Digital Top 50 Awards von McKinsey und Freshfields

Die Initiatoren der Digital Top 50 Awards (DT50) – McKinsey & Company, Freshfields Bruckhaus Deringer, Finsbury Glover Hering, 468 Capital und Teamviewer – haben die Gewinner der Digital Top 50 Awards (www.dt50.org) bekanntgegeben. Die Auszeichnung honoriert die bahnbrechenden Leistungen der besten europäischen Start-ups im Bereich Technologie und Digitalisierung und würdigt damit die florierende Tech-Szene des Kontinents.

Die Gewinner der DT50 2021

  • Best Technology: Keyless Technologies
    Das in London ansässige Unternehmen bietet Biometrielösungen der nächsten Generation, die Beschäftigten und Verbrauchern eine passwortlose Authentifizierung ermöglichen und deren Identität online schützen.
  • Best Consumer Business Model Innovation: Dance
    Im Bestreben, die städtische Mobilität nachhaltiger zu gestalten, bietet Dance seinen Mitgliedern einen Premium-Abo-Service für E-Bikes – für eine umweltfreundliche und mühelose Fortbewegung im Alltag.
  • Best Enterprise Business Model Innovation: Trucksters
    Der Vorreiter für digital unterstützten Straßentransport ist in Madrid ansässig. Mit seinem innovativen Staffelsystem verringert Trucksters die Zahl der Ein-Mann-Fahrten und verbessert damit nicht nur die Sicherheit im Straßenverkehr, sondern gleichzeitig auch die Lebensqualität der Fahrer.
  • Tech for Good: Munevo
    Munevo hat es sich zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Behinderungen zu unabhängiger Mobilität zu verhelfen, und eröffnet ihnen damit neue Wege der Teilhabe. Dank einer speziell entwickelten Steuerung für elektrische Rollstühle können behinderte Menschen ihren Rollstuhl einfach anhand von Kopfbewegungen steuern.

„Zu welch Geschäftsmodell- und Technologieinnovationen Europas Tech Start-ups fähig sind, haben die Gewinner- und Bewerberunternehmen der diesjährigen DT50 Awards wieder eindrucksvoll bewiesen. Den Innovationsgeist erkennen auch die Risikokapitalgeber, wie die Rekordinvestitionen des vergangenen Jahres zeigen. Diese Dynamik nachhaltig zu sichern, ist eine Aufgabe, der sich die wirtschaftlichen wie gesellschaftlichen Akteure Europas und seiner Mitgliedsstaaten gemeinsam stellen müssen. Nur mit starkem Gründungsnachwuchs kann Europa auch langfristig global wettbewerbsfähig bleiben“, sagt Karel Dörner, Senior Partner bei McKinsey & Company und einer der Gründungsmitglieder der DT50 Awards.

Roger Homrich

Recent Posts

Bitkom-Umfrage: Klimaschutz treibt Digitalisierung der Landwirtschaft

Sensoren analysieren die Bodengesundheit, KI hilft beim Düngen, IoT steuert die Bewässerung – 68% der…

1 Tag ago

Studie: Hoher News-Konsum senkt Arbeitsproduktivität

Adobe hat Manager und Mitarbeitende gefragt, ob negative politische Nachrichten ihre Produktivität beeinträchtigen. Die große…

2 Tagen ago

Leitlinien für Cyber-Security – Grundlagen für Neulinge

Die Erfahrung zeigt, dass manche Unternehmen noch immer kein Fachpersonal für Cyber-Security beschäftigen. Natürlich lässt…

3 Tagen ago

Studie: Angriffe auf Browser nehmen deutlich zu

Der Anstieg vom ersten zum zweiten Quartal liegt bei 23 Prozent. Cyberkriminelle interessieren sich vor…

3 Tagen ago

Turnstile: Cloudflare stellt Alternative zu Captchas vor

Turnstile arbeitet im Hintergrund und ersetzt Captchas vollständig. Für die Lösung einer Herausforderung benötigen Nutzer…

3 Tagen ago

Schmiergeld: US-Börsenaufsicht verhängt erneut Bußgeld gegen Oracle

Es geht um Verstöße gegen ein Anti-Korruptionsgesetz. Demnach zahlten Niederlassungen von Oracle in der Türkei,…

3 Tagen ago