Categories: Cloud

MongoDB erweitert globale Zusammenarbeit mit AWS

Dazu zählen integrierte Go-to-Market-Aktivitäten in den Bereichen Vertrieb und Marketing, die Qualifizierung und Schulung von Entwicklern durch gemeinsame Angebote sowie ein verstärkter Fokus auf kostenlose Testversionen, um Startup- und Digital Native-Kunden dabei zu helfen, ihre Produkte und Ideen schneller auf den Markt zu bringen.

Die Vereinbarung baut auf der bestehenden Beziehung zwischen MongoDB und AWS auf, deren Ziel es ist, die Nutzung von MongoDB Atlas auf AWS zu fördern. In der jetzigen Erweiterung haben sich die beiden Unternehmen darauf verständigt, unter anderem in den Bereichen Vertrieb, Kundendienst, Solution-Architektur und Marketing zu kooperieren, um die Kunden- und Entwicklererfahrung mit MongoDB Atlas auf AWS in den Regionen USA, EMEA und APAC sowie im öffentlichen Sektor der USA weiter zu verbessern. Dazu gehören verstärkte Anreize für die Workload-Migration und verbesserte Angebote zur Unterstützung von Kunden beim Wechsel von älteren Technologien oder lokalen Rechenzentren zu MongoDB Atlas auf AWS. Kürzlich hatten MongoDB und AWS ein „Pay as you go“-Angebot für MongoDB Atlas auf dem AWS Marketplace eingeführt. Darüber hinaus hat sich AWS zu weiteren Verbesserungen verpflichtet, die es den Kunden erleichtern, Atlas in der AWS-Konsole zu finden. Diese verbesserte Integration erleichtert Kunden das Auffinden und den Kauf über AWS Marketplace.

„Vor einigen Jahren haben wir eine strategische Initiative gestartet, um die gesamte E-Commerce-Plattform von Shutterfly in die öffentliche Cloud zu migrieren, weil wir erkannt haben, dass die Komplexität in Verbindung mit den Gesamtkosten für die Verwaltung unserer eigenen Infrastruktur unsere Innovationsfähigkeit einschränkt“, sagt Moudy Elbayadi, Chief Technology Officer bei Shutterfly. „Durch die Nutzung von MongoDB Atlas auf AWS hat sich die Ausfallsicherheit unserer Plattform und die Gesamtleistung unserer Anwendungen erhöht, so dass unsere Plattform auch bei saisonalen Spitzenzeiten skaliert werden kann.”

MongoDB nutzt die globale Reichweite und das Serviceangebot von AWS, um die Leistung seiner Datenbankservices zu verbessern und es Kunden zu ermöglichen, Anwendungen von jedem Ort der Welt aus zu entwickeln, zu speichern und darauf zuzugreifen. MongoDB bietet seinen Atlas-Datenbankservice über AWS Marketplace an, so dass Kunden ihn auf AWS ausführen und Anwendungen entwickeln können, die hochverfügbar, global performant, hochsicher und datenschutzkonform sind.

Roger Homrich

Recent Posts

Hybrides Arbeiten – Die größten Fehler bei der Rückkehr ins Büro

Unternehmen riskieren, Mitarbeiter wegen schlechter Anwendererfahrungen zu verlieren, warnt Gastautor Roman Pelzel von ISG.

40 Minuten ago

Bumblebee: Cybererpresser setzen auf neue Malware zur Verbreitung von Ransomware

Symantec bringt den Loader Bumblebee in Verbindung mit den Ransomware-Gruppen Conti, Mountlocker und Quantum. Die…

3 Stunden ago

Markt für Microsoft-Partner flaut ab

ISG-Studie: Wettbewerb verschärft sich unter anderem, da Microsoft große und strategisch wichtige Kunden zunehmend direkt…

18 Stunden ago

ZuoRAT: Neue mehrstufige Malware greift SOHO-Router in Europa an

Die Malware ist bereits seit 2020 im Umlauf. Die Hintermänner setzten ZuoRAT nur für zielgerichtete…

22 Stunden ago

Firefox 102: Mozilla schließt 21 Sicherheitslücken

Für mehr Sicherheit sorgt auch ein strikteres Sandboxing des Audio-Decoding. Die Entwickler verbessern zudem den…

1 Tag ago

Arm stellt zweite Generation der Armv9-CPUs vor

Die überarbeiteten Kerne Cortex-X3 und Cortex-A715 steigern die Peak Performance um bis zu 25 Prozent.…

1 Tag ago