Rennstrategie mit Echtzeitdaten an der Rennstrecke anpassen

Die Hybrid Cloud-Lösungen von NetApp ermöglichen es dem Formel E-Team von Porsche direkt an der Rennstrecke auf seine Daten zuzugreifen und so die Leistung von Fahrer und Team zu fördern. Dadurch kann das Team in Echtzeit datengestützte Entscheidungen treffen. Beispielsweise darüber, wann es den Formel-E „Attack Mode“ nutzt, der zusätzliche 30 Kilowatt Motorleistung freischaltet. Die Regeln für den Einsatz des Attack Mode werden kurz vor jedem ePrix von der FIA festgelegt und haben daher einen großen Einfluss auf die Rennstrategie.

Da Daten das Herzstück von Renn-, Geschäfts- und technischen Entscheidungen darstellen, benötigt das Formula E-Team von Porsche eine hochmoderne Datenmanagement-Technologie. So müssen die  Daten und Systeme an der Rennstrecke verfügbar sein und hohe Leistungsanforderungen erfüllen. Die während des ePrix gesammelten digitalen Daten werden während des Rennens zur Analyse in die Cloud hochgeladen. Dort stehen sie dem Team in der Porsche Motorsport-Zentrale in Weissach für Forschung und Entwicklung zur Verfügung.

Nahtloser und schneller Datenfluss

Die von NetApp und Porsche designte Hybrid Cloud-Lösung kombiniert Cloud Network-Attached (NAS)-Speicherdienste mit Global File Cache, um einen nahtlosen und schnellen Datenfluss zwischen weit auseinanderliegenden Orten zu gewährleisten. Die leistungsstarken Datendienste stellen sicher, dass überall dieselbe Version verwendet wird und integrieren Funktionen, um Cloud-Ressourcen zu verwalten und zu überwachen und die Eigentumsrechte von Porsche zu schützen.

„Die Formel-E ist ein technologisches Schaufenster und ein Rückgrat der Forschung und Entwicklung von Porsche. Sie bewahrt unsere starke Motorsporttradition auf der Straße und an der Rennstrecke“, sagt Friedemann Kurz, Head of Motorsport-IT bei Porsche. „Daten sind hier das bestimmende Element, aber es ist nicht einfach, sie nutzbar zu machen, wenn das Rennteam ständig auf Achse ist. Die von NetApp entwickelte Lösung bewegt riesige Datenmengen mit hoher Geschwindigkeit und bietet gleichzeitig ein intuitives Erlebnis über Edge, Core und Cloud hinweg, damit wir bessere und schnellere Autos für unsere Rennfahrer und Autofans auf der ganzen Welt entwickeln können.“

Roger Homrich

Recent Posts

Wie der Sprung zum Smart Manufacturing gelingt

Welche Rolle IIoT-Plattformen und die Cloud in der Ära der Industrie 4.0 einnimmt, erklärt Raymond…

31 Minuten ago

Samsung meldet erstmals seit drei Jahren Gewinnrückgang

Der operative Profit soll um mehr als 30 Prozent einbrechen. Die Nachfrage nach Speicherchips sowie…

4 Stunden ago

Klimasimulation mit Künstlicher Intelligenz

Forscher der TU München und des Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung setzen zur Verbesserung der Klimamodellierung…

5 Stunden ago

Mit 5G ohne Fahrer im Auto auf die Straße

Teleoperiertes Auto von MIRA fährt in Köln zum ersten Mal öffentlich vor Publikum.

5 Stunden ago

Wie die EU für Security Skills sorgen will

Ohne die richtige Strategie kann der Fachkräftemangel in der Cybersicherheit nicht gemindert werden. Die EU…

6 Stunden ago

Wie KI die Bearbeitung von Kfz-Schadenfällen beschleunigt

Eine Machine-Learning-Lösung verkürzt den Prozess der Bearbeitung bei carexpert KFZ-Sachverständigen signifikant

21 Stunden ago