Categories: ForschungInnovation

Munich Center for Machine Learning, LMU und TUM treiben gemeinsam KI-Forschung voran

Das Munich Center for Machine Learning MCML wurde 2018 als eines von bundesweit sechs KI-Kompetenzzentren gegründet. Nach temporärer Projektförderung  wird es nun dauerhaft von Bund und Freistaat finanziert. Damit gewinnt die Forschung rund um KI und insbesondere Maschinellem Lernen über den Wissenschaftsstandort München hinaus deutlich an Strahlkraft. Das MCML ist ein gemeinsames Zentrum von Ludwig-Maximilians-Universität München LMU und Technischer Universität München TUM. Ziel des Zentrums ist es, die Grundlagenforschung im Bereich KI mit einem starken Bezug zu praktischen Anwendungen voranzutreiben. Das BMBF und die beteiligten Bundesländer werden zusammen bis zu 100 Millionen Euro jährlich bereitstellen. Für das MCML sind 19,6 Millionen Euro jährlich vorgesehen.

Tragende Säule der KI-Forschung

“Die KI-Kompetenzzentren sind eine tragende Säule der KI-Forschung in Deutschland. Wir erhoffen uns auch neue Impulse der Zentren – gerade für den Forschungstransfer, das Entstehen von KI-Start-ups und die internationale Vernetzung. Denn nur wenn wir unsere  Forschungsergebnisse schneller in die Anwendung bekommen und auch den europäischen Schulterschluss suchen, werden wir unsere technologische Souveränität bei KI bewahren”, sagt Mario Brandenburg, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).“Die Entscheidung von Bund und Freistaat, das MCML zu einem dauerhaft geförderten Kompetenzzentrum zu machen, ist ein klares Zeichen für  den Erfolg unserer One Munich-Strategie. Mit gebündelten Kräften  wollen wir die künftige Entwicklung im Bereich Künstliche Intelligenz vorantreiben. Damit wird München ein noch stärkerer Magnet für junge Talente”, sagt Professor Thomas F. Hofmann, Präsident der TUM.

Roger Homrich

Recent Posts

FTC blockiert Microsofts Übernahme von Activision Blizzard

Die Regulierungsbehörde kündigt eine Klage gegen die Transaktion an. Sie erwartet, dass Microsoft den Zugang…

20 Stunden ago

Cybersecurity-Software findet gefährliche IoT-Schwachstellen

Onekey erweitert Schutz gegen Zero-Day-Attacken und bietet transparente Auflistung von Softwarekomponenten.

22 Stunden ago

Pentagon vergibt Cloud-Auftrag – an AWS, Google, Oracle und Microsoft

Der neue Auftrag hat eine Laufzeit bis Juni 2028. Das Auftragsvolumen sinkt von 10 auf…

22 Stunden ago

Cybersecurity-Maßnahmen: Hochbeliebt bedeutet nicht immer hocheffektiv

Unternehmen in der deutschen Finanzbranche ignorieren signifikante Möglichkeiten zur Verbesserung ihrer Cybersicherheit.

2 Tagen ago

Fitness-App gegen Stress und für geringeres Erkrankungsrisiko

Das Jahresende ist auch die Zeit der guten Vorsätze für das nächste Jahr. Tipps für…

2 Tagen ago

Virtuelles Quantencomputing-Labor für Unternehmen

Tata Consultancy Services bietet virtuelle Forschungs- und Entwicklungsumgebung auf Basis von Amazon Braket.

2 Tagen ago