Categories: ForschungInnovation

Munich Center for Machine Learning, LMU und TUM treiben gemeinsam KI-Forschung voran

Das Munich Center for Machine Learning MCML wurde 2018 als eines von bundesweit sechs KI-Kompetenzzentren gegründet. Nach temporärer Projektförderung  wird es nun dauerhaft von Bund und Freistaat finanziert. Damit gewinnt die Forschung rund um KI und insbesondere Maschinellem Lernen über den Wissenschaftsstandort München hinaus deutlich an Strahlkraft. Das MCML ist ein gemeinsames Zentrum von Ludwig-Maximilians-Universität München LMU und Technischer Universität München TUM. Ziel des Zentrums ist es, die Grundlagenforschung im Bereich KI mit einem starken Bezug zu praktischen Anwendungen voranzutreiben. Das BMBF und die beteiligten Bundesländer werden zusammen bis zu 100 Millionen Euro jährlich bereitstellen. Für das MCML sind 19,6 Millionen Euro jährlich vorgesehen.

Tragende Säule der KI-Forschung

“Die KI-Kompetenzzentren sind eine tragende Säule der KI-Forschung in Deutschland. Wir erhoffen uns auch neue Impulse der Zentren – gerade für den Forschungstransfer, das Entstehen von KI-Start-ups und die internationale Vernetzung. Denn nur wenn wir unsere  Forschungsergebnisse schneller in die Anwendung bekommen und auch den europäischen Schulterschluss suchen, werden wir unsere technologische Souveränität bei KI bewahren”, sagt Mario Brandenburg, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).“Die Entscheidung von Bund und Freistaat, das MCML zu einem dauerhaft geförderten Kompetenzzentrum zu machen, ist ein klares Zeichen für  den Erfolg unserer One Munich-Strategie. Mit gebündelten Kräften  wollen wir die künftige Entwicklung im Bereich Künstliche Intelligenz vorantreiben. Damit wird München ein noch stärkerer Magnet für junge Talente”, sagt Professor Thomas F. Hofmann, Präsident der TUM.

Roger Homrich

Recent Posts

Präventive IT-Sicherheit im KI-Zeitalter

Kein anderer Sektor wird von der KI-Entwicklung so stark aufgewirbelt wie die IT-Sicherheit, sagt Ray…

7 Stunden ago

Mercedes und Siemens entwickeln digitalen Energiezwilling

Ziel ist es, das Zusammenspiel von Energieeffizienz und Nachhaltigkeit in der Fabrikplanung zu verbessern.

9 Stunden ago

Podcast: Zero Trust zum Schutz von IT- und OT-Infrastruktur

"Das Grundprinzip der Zero Trust Architektur hat sich bis heute nicht geändert, ist aber relevanter…

1 Tag ago

Paradies für Angreifer: überfällige Rechnungen und „Living-off-the-Land“

HP Wolf Security Threat Insights Report zeigt, wie Cyberkriminelle ihre Angriffsmethoden immer weiter diversifizieren, um…

1 Tag ago

EU-Staaten segnen Regulierung von KI final ab

AI Act definiert Kennzeichnungspflicht für KI-Nutzer und Content-Ersteller bei Text, Bild und Ton.

2 Tagen ago

eco zum AI Act: Damit das Gesetz Wirkung zeigen kann, ist einheitliche Auslegung unerlässlich

Aufbau von Aufsichtsbehörden auf nationaler und EU-Ebene muss jetzt zügig vorangetrieben werden.

2 Tagen ago