Luxemburger Energieunternehmen von Ransomware-Angriff betroffen

Eine bekannte Ransomware-Gruppe hat sich zu einem Cyberangriff auf Creos bekannt. Das Unternehmen besitzt Stromnetze und Erdgasleitungen in Luxemburg. Encevo, die Muttergesellschaft von Creos, dass mehrere Unternehmen der Encevo-Gruppe von der Cyberattacke betroffen waren. Sie führet dazu, dass auf Daten nicht zugegriffen werden konnte  und Dateien exfiltriert wurden. Die Beschreibung deutet darauf hin, dass die Angreifer dateiverschlüsselnde Malware verwendet haben, nachdem sie potenziell wertvolle Dateien gestohlen hatten.

Encevo teilte mit, dass die Gas- und Stromversorgung durch den Angriff nicht beeinträchtigt wurde. Die Ermittlungen des Unternehmens dauern an. Es muss noch festgestellt werden, welche Art von Informationen genau kompromittiert wurden. Als Vorsichtsmaßnahme wurde den Nutzern empfohlen, ihre Passwörter auf den Encevo-Websites zu ändern.

Offenbar haben Betreiber oder Partner der Ransomware-Varianten BlackCat, Alphv und Noberus die Angriffe durchgeführt. Auf ihrer Tor-basierten Leak-Website behaupteten die Cyberkriminellen, dass sie 180.000 Dateien bzw. rund 150 GB an Informationen gestohlen hätten, darunter Verträge, Vereinbarungen, Pässe, Rechnungen und E-Mails. Sie haben einige Screenshots veröffentlicht, um ihre Behauptungen zu belegen.

Roger Homrich

Recent Posts

Amazon Web Services führt virtuelle Ubuntu-Desktops ein

Sie basieren auf Ubuntu Pro 22.04 LTS. Amazon verlangt ab 23 Dollar pro Monat für…

8 Stunden ago

Las Vegas bekommt größtes privates 5G-Netzwerk in den USA

5G-Netzwerk soll Innovationen vorantreiben und als ein Modell für Städte und Unternehmen weltweit dienen.

9 Stunden ago

IT-Entscheidungen: Drum prüfe, wer sich ewig bindet

Internationale Studie von Gartner zeigt: Unternehmen bedauern oft ihre Kaufentscheidungen für IT-Lösungen.

10 Stunden ago

Deutsche Telekom unterstützt Ethereum Blockchain

Bereitstellung von Validierungsknoten für Ethereum-Netzwerk für Betrieb und Sicherheit von Blockchains.

10 Stunden ago

Gartner-Umfrage: Automatisierungsgrad steigt bis 2025 deutlich an

70 Prozent der Unternehmen werden bis 2025 Infrastruktur-Automatisierung implementieren.

10 Stunden ago

Sind synthetische Daten eine Alternative zu anonymisierten Daten?

"Traditionelle Verfahren der Anonymisierung funktionieren nicht mehr so gut", sagt Dr. Tobias Hann, CEO von…

11 Stunden ago