Microsoft warnt vor möglichem Datenverlust bei Windows-Systemen mit aktuellen CPUs

Microsoft warnt Windows-Nutzer vor einem möglichen Datenverlust. Betroffen sind demnach Systeme mit Windows 11 und Windows Server 2022, die von aktuellen Prozessoren angetrieben werden und den Befehlssatz VAES (Vector Advanced Encryption Standard) unterstützen.

Anfällige Windows-Geräte nutzen zur Verschlüsselung entweder AES-XTS (AES-XEX basierter Tweaked-Codebook-Modus mit Ciphertext-Stealing) oder AES-GCM (AES mit Galois/Counter-Modus). Um eine mögliche Beschädigung von Daten zu verhindern, sollen Nutzer die am 24. Mai beziehungsweise am 14. Juni veröffentlichten Preview- und Sicherheitsupdates installieren.

Die fraglichen Updates haben jedoch laut Microsoft unerwünschte „Nebenwirkungen“. „Nach der Anwendung dieser Updates werden Sie möglicherweise für fast einen Monat nach der Installation auf Windows Server 2022 und Windows 11 (ursprüngliche Version) eine geringere Leistung feststellen.“

Die Leistungseinbußen sollen bei Funktionen wie BitLocker, Transport Layer Security (vor allem bei Load-Balancern) sowie beim Festplatten-Datendurchsatz in Enterprise-Umgebungen auftreten. Microsoft zufolge können AES-basierte Operationen um bis zu Faktor zwei langsamer werden. Abhilfe soll das am 23. Juni veröffentlichte Preview-Update sowie das am 12. Juli veröffentlichte Sicherheitsupdate schaffen.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Amazon Web Services führt virtuelle Ubuntu-Desktops ein

Sie basieren auf Ubuntu Pro 22.04 LTS. Amazon verlangt ab 23 Dollar pro Monat für…

6 Stunden ago

Las Vegas bekommt größtes privates 5G-Netzwerk in den USA

5G-Netzwerk soll Innovationen vorantreiben und als ein Modell für Städte und Unternehmen weltweit dienen.

8 Stunden ago

IT-Entscheidungen: Drum prüfe, wer sich ewig bindet

Internationale Studie von Gartner zeigt: Unternehmen bedauern oft ihre Kaufentscheidungen für IT-Lösungen.

8 Stunden ago

Deutsche Telekom unterstützt Ethereum Blockchain

Bereitstellung von Validierungsknoten für Ethereum-Netzwerk für Betrieb und Sicherheit von Blockchains.

8 Stunden ago

Gartner-Umfrage: Automatisierungsgrad steigt bis 2025 deutlich an

70 Prozent der Unternehmen werden bis 2025 Infrastruktur-Automatisierung implementieren.

8 Stunden ago

Sind synthetische Daten eine Alternative zu anonymisierten Daten?

"Traditionelle Verfahren der Anonymisierung funktionieren nicht mehr so gut", sagt Dr. Tobias Hann, CEO von…

10 Stunden ago