Categories: CloudCloud-Management

Dev Box: Microsoft testet cloudbasierte Entwickler-Workstation

Microsoft hat eine erste öffentliche Vorabversion seiner cloudbasierten Entwickler-Workstation-Diensts Dev Box veröffentlicht. Der Anfang des Jahres auf der Entwicklerkonferenz Build vorgestellte Dienst soll es Programmierern erlauben, sich auf Code statt auf ihre Infrastruktur zu konzentrieren.

Microsoft Dev Box unterstützt integrierte Entwicklungsumgebungen, Software Developments Kits oder Werkzuge, die unter Windows laufen. Dev Box eignet sich nach Angaben des Unternehmens für Desktop-, IoT-, Web- und Mobilanwendungen. Da Dev Box nicht anderes ist als eine Windows-Umgebung in der Cloud, werden auch das Windows Subsystem for Linux und das Windows Subsystem for Android unterstützt. Der Zugriff kann zudem nicht nur von Windows aus, sondern auch über macOS, Android, iOS oder einen Web-Browser erfolgen.

Dev Box bietet der Softwarekonzern in unterschiedlichen Konfigurationen an, angefangen bei 4 virtuellen CPUs (vCPU) mit 16 GByte RAM bis zu 32 vCPUs und 128 GByte RAM. Während des Testzeitraums erhalten Unternehmen jeden Monat 15 Stunden Dev Box mit 8 vCPU und 32 GByte RAM gratis, zusammen mit insgesamt 365 Stunden Dev Box Storage 512 GByte SSD. Darüber hinaus wird die Nutzung stundenweise abgerechnet.

Technisch basiert Dev Box auf Azure Virtual Desktop. Der Dienst wird neben Windows 365 Cloud PC per Endpoint Manager verwaltet.

Zu den Kosten von Dev Box machte Microsoft bisher noch keine Angaben. Dazu will sich das Unternehmen erst äußern, sobald der Dienst allgemein verfügbar ist.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Amazon Web Services führt virtuelle Ubuntu-Desktops ein

Sie basieren auf Ubuntu Pro 22.04 LTS. Amazon verlangt ab 23 Dollar pro Monat für…

6 Stunden ago

Las Vegas bekommt größtes privates 5G-Netzwerk in den USA

5G-Netzwerk soll Innovationen vorantreiben und als ein Modell für Städte und Unternehmen weltweit dienen.

8 Stunden ago

IT-Entscheidungen: Drum prüfe, wer sich ewig bindet

Internationale Studie von Gartner zeigt: Unternehmen bedauern oft ihre Kaufentscheidungen für IT-Lösungen.

8 Stunden ago

Deutsche Telekom unterstützt Ethereum Blockchain

Bereitstellung von Validierungsknoten für Ethereum-Netzwerk für Betrieb und Sicherheit von Blockchains.

9 Stunden ago

Gartner-Umfrage: Automatisierungsgrad steigt bis 2025 deutlich an

70 Prozent der Unternehmen werden bis 2025 Infrastruktur-Automatisierung implementieren.

9 Stunden ago

Sind synthetische Daten eine Alternative zu anonymisierten Daten?

"Traditionelle Verfahren der Anonymisierung funktionieren nicht mehr so gut", sagt Dr. Tobias Hann, CEO von…

10 Stunden ago