Betrugsnetzwerk von über 10.000 gefälschten Investitionsseiten

Phishing (Bild: Shutterstock)

Betrug zielt auf potenzielle Investoren in Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Belgien, Portugal sowie weitere Länder in Europa ab.

Es gibt heutzutage sehr viele gefälschte Websites und Marken, die dem Original sehr gut nachempfunden sind und eine Reihe von Webseiten enthalten auch raffinierte Phishing-Kits. Ein solches Ausmaß an Fake Seiten eines Typus stellt jedoch ein neues Phänomen in der Bedrohungslandschaft dar. Dieser groß angelegte Betrug, der zuerst vom Sicherheitsteam der Group-IB entdeckt wurde, zielt auf potenzielle Investoren in Großbritannien, Belgien, Deutschland, den Niederlanden, Portugal, Polen, Norwegen, Schweden und der Tschechischen Republik ab.

Mit einer Mischung aus kompromittierten Social-Media-Konten, Social Engineering, Call-Center-Agenten und einigen überzeugend echt wirkenden Fake-Websites versucht diese neueste Betrugsmasche, die Opfer dazu zu bringen, wiederholt in scheinbar seriöse Angebote zu investieren. Jelle Wieringa von KnowBe4 empfiehlt Unternehmen, regelmäßige Sicherheitsschulungen durchzuführen.: “Die Anzahl der erfolgreichen Phishing-Angriffe auf ein Unternehmen kann durch ein umfassendes Security Awareness Training sehr stark reduziert werden. Das Ergebnis der Trainings ist eine gesteigerte Sensibilisierung bezüglich der Gefahren und dem Erkennen solcher Attacken.”

Lesen Sie auch : Sicher in die KI-Ära