Ransomware: LockBit-Gruppe bekennt sich zu Hackerangriff auf Continental

Die Cybererpressergruppe LockBit hat gegenüber BleepingComputer die Verantwortung für einen Cyberangriff auf den Automobilzulieferer Continental übernommen. Die Hacker wollen nach eigenen Angaben Daten aus internen Systemen von Continental kopiert haben. Sie drohen nun mit deren Veröffentlichung, sollte das Hannoveraner Unternehmen nicht innerhalb weniger Stunden einer Lösegeldforderung nachkommen.

Zu den angeblich entwendeten Daten machte die LockBit-Gruppe bisher keine Angaben. Laut BleepingComputer gehört es allerdings zur Taktik von Cybererpressern, vorab Teile von kopierten Daten zu veröffentlichen, um den Druck auf die Verhandlungen mit ihren Opfern zu erhöhen. Der Blog vermutet, dass die Verhandlungen noch nicht begonnen haben – oder sich das Unternehmen bereits geweigert hat, den Forderungen nachzukommen.

Die Continental-Sprecherin Kathryn Blackwell wollte sich zu den Behauptungen der LockBit-Gruppe nicht äußern. Gegenüber BleepingComputer verwies sie lediglich auf eine Pressemitteilung, wonach der Automobilzulieferer Anfang August das Opfer eines Hackerangriffs war. Unbekannte drangen demnach in Teile des IT-Systems des Unternehmens ein.

“Unmittelbar nach der Entdeckung des Angriffs hat Continental alle notwendigen Abwehrmaßnahmen ergriffen, um die volle Integrität seiner IT-Systeme wiederherzustellen”, heißt es in der Mitteilung. “Mit der Unterstützung externer Cybersecurity-Experten führt das Unternehmen eine Untersuchung des Vorfalls durch. Die Untersuchung dauert an.” Eine direkte Verbindung zwischen dem Vorfall und den Behauptungen von LockBit wollte die Sprecherin nicht bestätigen.

Die LockBit-Gruppe ist seit 2019 aktiv. Sie verfolgt das Geschäftsmodell Ransomware-as-a-Service. Laut Malwarebytes war LockBit im September für 109 Angriffe verantwortlich, was einem Anteil von 48 Prozent aller im September festgestellten Attacken entspricht.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Gartner: Public-Cloud-Ausgaben steigen auf mehr als 675 Milliarden Dollar

Prognostiziertes jährliches Wachstum von mehr als 20 Prozent wird durch GenKI-fähige Anwendungen in großem Maßstab…

22 Minuten ago

Podcast: Zero Trust zum Schutz von IT- und OT-Infrastruktur

"Das Grundprinzip der Zero Trust Architektur hat sich bis heute nicht geändert, ist aber relevanter…

4 Tagen ago

Malware April 2024: Aufstieg des Multi-Plattform-Trojaners „Androxgh0st“

Androxgh0st zielt auf Windows-, Mac- und Linux-Plattformen ab und breitet sich rasant aus. In Deutschland…

4 Tagen ago

Selbstangriff ist die beste Verteidigung

Mit autonomen Pentests aus der Cloud lassen sich eigene Schwachstelle identifizieren.

5 Tagen ago

Prozessautomatisierung im Distributionslager

Die Drogeriekette Rossmann wird ihr neues Zentrallager in Ungarn mit Software von PSI steuern.

5 Tagen ago

Wie autonome Fahrzeuge durch Quantencomputing sicherer werden können

Automobilhersteller planen, Quantentechnologie zunehmend auch bei fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen (ADAS) einzusetzen.

6 Tagen ago