Beobachter erwarten Webversion von Skype

Skype könnte bald über Web-Apps anstatt wie bisher nur über native Anwendungen zu nutzen sein. Genährt wird dieses Gerücht in erster Linie von Microsoft-Stellenanzeigen. Darin sucht Microsoft Entwickler, die helfen sollen, “die Skype-Erfahrung in das Web zu bringen”.

Google testet Brille für Augmented Reality

Google hat bestätigt, an einer Brille mit eingebauter Elektronik und Display für Augmented Reality zu arbeiten. Die Entwickler stellten ihr “Project Glass” in einem Eintrag bei Google+ vor. Zudem veröffentlichten sie Fotos und ein Youtube-Video.

RIM: Es gibt keinen “Geschäftskundenmarkt”

Die “Consumerization” der IT hat einst eigenständige Märkte zusammengeführt. Mitarbeiter reden mit über die bevorzugten Computing-Plattformen. RIM glaubt hier in einer besonders guten Position zu sein.

IBMs Quantensprung im Quanten-Computing

Forscher von IBM wollen jetzt dem praktisch nutzbaren Quatenrechner einen großen Schritt näher gekommen sein. Bereits in 15 Jahren könnte ein Quanten-Computer die Leistung eines konventionellen Superrechners übertreffen.

Google kauft Cuil-Überreste

Mit dem Anspruch, besser und schneller als Google zu sein, kam Cuil am 28. Juli 2008 auf den Markt. Beteiligt waren mehrere frühere Mitarbeiter von Google, darunter der Altavista-Gründer Louis Monier. Jetzt hat Google sieben Patentanträge des früheren Herausforderers Cuil gekauft.

Twitter filtert regional

Der Mikro-Blogging-Dienst Twitter wird Tweets in Zukunft durch regionale statt einen globalen Filter blockieren, wenn er sich aus “rechtlichen Gründen” dazu gezwungen sieht. Die Ankündigung löste eine Flut von Tweets aus, die eine Zensurwelle über den Mikro-Blogging-Dienst schwappen sehen.

Google fürchtet sich vor sich selbst

Auf dem Weg zu weiterem Erfolg ist Google sich selbst offenbar das größte Hindernis. Während eines Auftritts auf der Konferenz ‘Zeitgeist Americas 2011’ wurde CEO Larry Page nach der größten Bedrohung für den Erfolg von Google gefragt. Seine klare Antwort lautete: “Google”.

Intel: Kein Aus für MeeGo

Intels ‘MeeGo’-Pläne hatten im Februar einen harten Rückschlag erlitten, als Nokia sich für ein Bündnis mit Microsoft und Windows Phone 7 entschied. Jetzt widersprach Intel einem Bericht von Digitimes, nach dem Intel die Entwicklung seines Betriebssystems MeeGo vorübergehend einstellen will.