Ruediger Spies

SAP Store: Vom Cloud-Angebot zu On-Premise

SAPs Mobilstrategie geht deutlich weiter und wirkt vor allem tiefer in die bestehenden Produkte als man auf den ersten Blick vermuten könnten. Für die Walldorfer ist weit mehr zu tun, als einen App-Store zu starten. Aber warum auch und gerade SAP trotz engagierter Mobility-Strategie irgendwann um eine installierte Lösung nicht herum kommen wird, erklärt IDC-Analyst Ruediger Spies.

Web 2.0 und Geistiges Eigentum

Kürzlich wurde von Thomson IP Management Services die Version 3.0 des ‘Thomson IP Managers’ angekündigt. Ein Schwerpunkt dieser Version liegt auf der Kollaboration. Das neue Produkt könnte Unternehmen mit einem entsprechend großen IP-Portfolio tatsächlich beim Management ihres geistigen Eigentums (Intellectual Property, IP) unterstützen.

IBM greift Oracle im Kerngeschäft an

Die im April 2009 von Oracle beschlossene Übernahme von Sun hat umgehend zu einer überraschenden Reaktion von IBM geführt: IBMs Beteiligung an EnterpriseDB, die bereits im März 2008 bekannt gegeben wurde, trägt nun Früchte.

IBMs Projekt Liberate – Volle Kraft voraus gegen Microsoft

Um es gleich vorweg zu nehmen: IBMs Projekt Liberate ist nicht taufrisch. Das Projektteam von IBM arbeitet daran schon seit einigen Quartalen. Es hilft Unternehmen dabei, bei notwendigen Neuabschlüssen Enterprise Lizenzen zu verstehen und dabei Lizenzkosten für Microsoft-Produkte zu sparen. IBM bietet diese Dienstleistung sogar ohne Kosten an und stellt Anwendern Einsparungen bis zu 40 Prozent der Lizenzkosten in Aussicht.

Ist SOA nun tot oder nicht?

“On the Death of SOA” benannte Chefanalyst Chris Howard von der Burton Group seine jüngste Analyse. Darin berichtet er – wie schon mehrmals zu früheren Gelegenheiten – dass lockere 90 Prozent aller SOA-Implementierungen scheitern.

Ingres erfindet sich neu

Open Source Software gehört inzwischen zum Mainstream in deutschen Unternehmen. Die Empfehlung der EU-Kommission, bei neuen Projekten Open Source Software zu bevorzugen, war dabei nur das i-Tüpfelchen.

IBM und Oracle arbeiten zusammen – eventuell!

Im Zuge der Value Nets sollen die drei Oracle-ERP-Anwendungen, Oracle Applications, Peoplesoft, J.D. Edwars sowie Oracle-CRM zusammen mit IBM Hardware für den Mittelstand aufbereitet werden. Eine erste Pilotphase hat das Projekt schon hinter sich.

Google Offline-Docs gegen Microsoft

Google Docs sollen aus der Wolke des Internet herabsinken und sich wie Tau auf die Clients der Anwender legen. Ein schönes Bild, für Microsofts Office-Vertriebler allerdings ein Horrorszenario. Langfristig könnte Googles Schritt sogar auf großer Fläche die Hardware-Architektur verändern.

Sichert Yahoo wirklich Microsofts Zukunft?

Microsoft bietet für die Übernahme von Yahoo 44,6 Milliarden Dollar. Das sind 31 Dollar pro Aktie. Bereits im letzten Jahr bemühte sich Microsoft, mit Yahoo handelseinig zu werden, doch die Verhandlungen wurden auf Eis gelegt.

IBM macht keine Applikationen?

Lange Zeit hat IBM den Kunden glaubhaft machen wollen, dass das Unternehmen sich nicht bei Applikationen engagiert. Konsequenterweise wurde alles als Middleware klassifiziert.