Blogs

Aus dem Tagebuch eines “Cloudmachers”

Es war Anfang Mai in einer deutschen Großstadt. Ein heißer Tag, der bei einer Kundenveranstaltung nicht nur die Räume, sondern vor allem viele Gemüter erhitzte. Es ging im Kern wie so oft in dieser Zeit um das wolkige Hype-Thema, das so mancher gar nicht mehr hören mag. Als ausgerufener Cloudmacher bin ich da allerdings Überzeugungstäter.

“Wir haben doch keine Zeit!” – zählt ab sofort nicht mehr

Dass CIOs leider viel zu viel ihrer kostbaren Zeit auf den laufenden IT-Betrieb verwenden müssen, ist allerorts bekannt. Wie sich dieses Zeitkontingent aber wesentlich effektiver nutzen lässt, sagt silicon.de Blogger Frank Schiewer.

Der mobile Stefan: Das Home Office

Die ARD startet eine Themenwoche “Der mobile Mensch” und beleuchtet unterschiedlichste Aspekte der Mobilität. Losgelöst davon, dass ich das Thema gerade in Social Media ganz anders aufziehen würde – eine meiner Meinung nach riesige vertane Chance -, hier einige Gedanken zum Thema Mobilität, insbesondere mobilem Arbeiten. Meine Art zu arbeiten, hat sich in den vergangenen fünf Jahren dramatisch verändert.

Begräbt Cloud Computing die Storage-Industrie?

Der Storage-Markt ändert sich derzeit rasant. Neue Software der großen Cloud-Betreiber wie Google und Facebook sind nicht auf die kostspieligen Storage Area Networks (SANs) angewiesen. Mittel- bis langfristig werden SANs überflüssig und die Storage-Industrie bekommt ein Existenzproblem, wenn sie die Zeichen des Cloud-Zeitalters nicht erkennt, bloggt Dr. Clemens Plieth.

Wie die europäische Cloud Realität werden kann

Wurde in den letzten Jahren über Cloud Computing vor allem gesprochen, wächst inzwischen die Zahl konkreter Einsatzszenarien. Nach und nach erbringt die Industrie den Beweis, dass die Technologie reif für die Anwendung in vielen unterschiedlichsten Zusammenhängen und Branchen ist. Ohne gemeinsame Kraftanstrengung bleibt es jedoch beim puren Wunschdenken.

Kannst Du mir bitte die Präsentation schicken…

Es ist noch ein langer Weg, bevor wir social sind. Heute Morgen hatte ich wieder ein diesbezügliches Aha-Erlebnis. Zwei Kollegen, beide promoviert und wirklich geschätzte Freunde, schickten unabhängig die E-Mail Kannste mir bitte mal Deine Präsentation XYZ zukommen lassen, nein zumailen. Die beiden haben diese Mail im natürlichen, tief verhafteten Impuls und Verhaltensmuster der E-Mail-Generation geschrieben (und ich frage mich gerade, ob ich es nicht auch manchmal tue und erröte dezent).

Consumerisation: Virtuelle Schranken und reale Brücken

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass Virtualisierung an Akzeptanz in der Breite zulegt. Nun steht auch die Virtualisierung unserer Smartphones in den Startlöchern. Bereits im Sommer dürfte Ihnen ein erstes Produkt begegnen: VMware hat eine Lösung für Android angekündigt. Für mich und mein Unternehmen ist das ein Indiz, auf dem richtigen Weg zu sein. Virtualisierung verändert maßgeblich die IT.

Forecast für Mobility 2.0: Sonnige Aussichten

Die Version 2.0 hält in vielen Bereichen des Lebens Einzug, natürlich auch in Unternehmen und bei seinen Mitarbeitern. Im Cloud-Computing-Zeitalter sprechen viele Unternehmen – auch wir bei VMware – immer öfter über Mobility 2.0. Wie verändert mobiles Arbeiten unser Leben?

Ein Leben jenseits von E-Mail? Auf dem Weg zum Corporate Facebook

Mein Kollege Luis Suarez postuliert das Leben jenseits des E-Mail-Posteingangs und schafft es mit dieser Story sogar in die New York Times. Gartner prognostiziert, dass bis 2014 soziale Netzwerkservices E-Mail als primäres interpersonelles Kommunikationswerkzeug bei 20 Prozent der Geschäftsanwender ablöst. Hier auf silicon.de wird berichtet, dass 90 Prozent der CIOs ein Corporate Facebook wollen.

Frauen verdienen mehr als eine Quote

Wenn es um Menschen in der IT geht, hat sich das Bild des männlichen Eigenbrötlers inmitten fettgetränkter Pizzakartons in vielen Köpfen festgesetzt. Mit der Realität hat das nichts zu tun. Dennoch stimmt silicon.de-Blogger Oliver Tuszik unter anderem ein Blick auf den Hauptvorstand des Branchenverbands Bitkom nachdenklich.

Der weggekürzte Faktor: Anmeldung leichter gemacht

Da ist es nun passiert. Das Unfassbare, das Unmögliche, das Undenkbare: Die Mutter aller One-Time-Passwörter wurde angegriffen! Die Meldung machte schnell die Runde und alle fragen sich: Was ist passiert bei RSA? Mit den SecurID-Tokens hatten sie eine sehr schöne, berührungslose und einfach zu bedienende Lösung geschaffen. Und sie galt als sehr sicher.

Erbarmen, zu spät, die Sharaholics kommen …

Sharen, zwitschern, bloggen und netzwerken. silicon.de-Blogger Stefan Pfeiffer sieht einen Generationenwechsel durch und im Umgang mit sozialen Medien im Zeitalter von Social Business.

Smartphones – just another endpoint?

Es wird zwar noch ein bisschen dauern bis Smartphones im Firmen keine “Sonderlinge” sondern “just another endpoint” sind. Doch der Trend lässt sich nicht mehr aufhalten, höchste Zeit entsprechende Vorbereitungen zu treffen, bloggt Markus C. Müller.

Mir geht ein Licht auf – Der Computer als Telefonzentrale

Links das Festnetz-Telefon am Ohr, Rechts das Privat-Handy und in der Tasche rappelt das Firmen-Smartphone – diese Zeiten sind für silicon.de-Blogger Stefan Pfeiffer vorbei. Dank Unified Telephony ruft bei ihm kaum noch jemand zur falschen Zeit am falschen Ort an.

Wie Produkt-Roadmaps die Infrastruktur verändern

Theoretisch fallen IT-Kaufentscheidungen herstellerunabhängig und im Sinne der strategischen IT-Planung einer Firma. Doch in der Praxis werden viele CIOs von den Vorgaben durch Roadmaps und Support getrieben, bloggt PC-Ware-Manager Jörg Mecke.

Itanium-Stopp: Die Folgen für SAP-Kunden

Für Oracles Haltung zu Itanium gibt es einleuchtende technische Gründe, bloggt VMS-CEO Ralph K. Treitz. Für die größere Anzahl der SAP-Anwender sei Itanium kein Verlust, sagt er und listet die wichtigsten Argumente für die These auf.

Webpräsenz: Sie alle zu finden und ewig zu binden im Lande…

Die Webpräsenz des Unternehmens war – ist oft noch – das schön dekorierte Schaufenster, mit dem man sich der Öffentlichkeit in Hochglanz, animiert und bunt präsentiert. Doch wir befinden uns angesichts des Siegeszugs der sozialen Medien mitten im Wandel.

Alles im Speicher: SAPs App Roadmap für In-Memory

Während der Run Better Tour in Boston hat SAP vergangene Woche die Applikations-Roadmap für seine In-Memory Technologie HANA (High Performance Analytical Applicance) bekannt gegeben. Ich wurde zu diesem Event als Blogger und Mentor eingeladen und hatte die Gelegenheit zu anschließenden Gesprächen mit SAP- Vorstandsmitglied Vishal Sikka und CIO Oliver Bussmann.

Der “Dritte Weg” zur Virtualisierung

Auf dem Feld der Virtualisierung ist VMware der klare Platzhirsch und Microsoft der Herausforderer. Beide buhlen sie um die Gunst der Kunden. Beide wollen sie Unternehmen langfristig an sich binden. Wähle uns und dann bleibe bei uns! Schwarz oder weiß, hopp oder topp. Doch gibt es den einen richtigen Anbieter für Virtualisierung überhaupt? Ist es sinnvoll, mehrere Plattformen in einem Unternehmen zu nutzen? Welche Strategie verfolgen Sie? Sind Sie Verfechter der Single-Vendor-Lösung oder bevorzugen Sie die für den jeweiligen Einsatzzweck passende Plattform?

Das “Zerfledderphänomen” im Social Web

Das Phänomen beschäftigt mich nun schon eine Weile und noch ist keine wirkliche Lösung da: Wer auf verschiedenen Plattformen im Web 2.0 oder Social Web unterwegs ist, merkt schnell, wie Kommunikation und Diskussionen zerfasern oder zerfleddern.