Categories: BreitbandNetzwerke

“The New IP” und wie es den Telekommunikationsmarkt verändert

The New IP – das neue Internet –ist vor allem auch ein Netzwerkthema. In welchem Sinne? Stellen Sie sich einfach ein Netzwerk von vor zwanzig Jahren vor – statisch, proprietär, viel Hardware und Hersteller-getrieben. Die traurige Wahrheit: In den vergangenen zwei Dekaden hat sich im Bereich Netzwerk nicht viel geändert, es ist fast auf dem alten Stand stehen geblieben.

Nur: wer sich vor Innovation abschottet, kann mit den neuesten Trends nicht mehr mithalten und verliert den Anschluss. Cloud Computing, Mobility und Big Data überfordern das Netzwerk, bringen es zuweilen an seine Grenzen. The New IP will Netzwerken eine neue Struktur geben, ein neues Netzwerkdesign, um sich in dieser neuen Ära – IDC würde hier von der “Third Plattform” sprechen – zurechtzufinden.

Eine Branche kann von New IP ganz besonders profitieren: der Telekommunikationsmarkt. Wenn ich mich mit Mobilfunkanbietern unterhalte, sprechen diese natürlich von ganz speziellen Herausforderungen.

Der Druck für die Provider steigt mit der Anzahl der Nutzer und der mobilen Endgeräte unvergleichlich, der Datenverkehr explodiert geradezu. Das erfordert nicht nur weitaus mehr Bandbreite, sondern auch die Möglichkeit, schnell zu reagieren und Services je nach Bedarf ohne Verzögerung umsetzen zu können.

Aber es geht nicht nur um Flexibilität, es geht auch um Innovation: ein Operator muss neue Dienste schnell anbieten, skalieren und im Notfall wieder abschalten können. Und es geht um eine möglichst exakte Vorhersage, welche Dienste wann in Anspruch genommen werden und wieviel Bandbreite sie brauchen.

Das alles soll funktionieren ohne die ohnehin schon großen Rechenzentren weiter aufzublasen – Hardwarekonsolidierung ist angesagt, aber zugleich eine Leistungssteigerung. Die Gewinner in der Industrie werden daher die sein, die mit der rasenden Innovationsgeschwindigkeit mithalten können, und zwar sowohl, was neue Dienste als auch was die Infrastruktur dahinter angeht.

Kurzum: Das Ökosystem “Telekommunikation” ist sehr komplex und vielschichtig. Mit The New IP ist jedoch das Potenzial vorhanden, wieder für mehr Struktur zu sorgen, ohne dabei auf Flexibilität zu verzichten. Denn egal, ob wir in Videokonferenzen via 5G telefonieren, Autos miteinander kommunizieren oder solarbetriebene Drohnen als fliegende Modems unterwegs sind: das zugrundeliegende Protokoll für diese Verbindungen wird künftig immer das gleiche sein – The New IP.

Doch geht es um weit mehr als nur die Fähigkeit zu kommunizieren – auch Geld spielt für Telekommunikationsanbieter eine große Rolle. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, muss aufgerüstet werden: Das “alte IP” braucht gewissermaßen ein Upgrade. Und dieses “Facelifting” betrifft nicht nur die Netzwerkkomponenten. Auch für die Köpfe bzw. Prozesse dahinter ändert sich mit The New IP einiges, denn der freie  Austausch zwischen den beteiligten Organisationen und das Etablieren von DevOps werden für die Provider immer wichtiger werden.

Das Ziel von The New IP in der Telekommunikationsbranche ist letztendlich die Bereitstellung von sicheren und schnellen Netzwerken überall auf der Welt – und damit das Vorantreiben von neuen Applikationen und Services, Produktivität und Innovation. Um dorthin zu kommen sind sicherlich noch viele Hürden zu nehmen. Vor allem Herausforderungen hinsichtlich Cyber Security müssen bewältigt werden – eines der größten Ängste vieler Unternehmen, wenn es um die Zukunft ihrer Netzwerke geht.

Der Telko-Markt ist gerade dabei mit The New IP eine neue Kommunikations-Ära zu schaffen. Im direkten Wettbewerb werden diejenigen gewinnen, die auf Basis ihrer Infrastruktur die nötige Innovationskraft bieten können. Das ist eine aufregende Zeit, in der wir uns gerade befinden. Wir können dabei zusehen, wie sich eine neue Technologie etabliert, weiterentwickelt und den Markt verändert. Und gerade haben wir die Chance, selbst ein Teil davon zu sein und die Entwicklung mitzubestimmen.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Cloud-Beschleuniger Covid

Vielfach hat die Coronapandemie bestehende IT-Strukturen aufgebrochen oder gar über den Haufen geworfen – gefühlt.…

8 Monate ago

Trends 2021 – Vier Entwicklungen bei (Graph)Datenbanken und Datenanalyse

Das Covid-Jahr 2020 konnte die digitale Transformation nicht ausbremsen. Sogar ganz im Gegenteil: Viele Unternehmen…

10 Monate ago

Ein globales digitales Identitätssystem muss Vertrauen und Transparenz schaffen

Nach Angaben der Weltbank fehlt mehr als einer Milliarde Menschen ein offizieller Identitätsnachweis. Ohne den…

10 Monate ago

Nachhaltigkeit wird zu einem der Schlüsselkriterien in der Tech-Industrie

Das Thema Nachhaltigkeit ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Selbstverständnisses vieler Unternehmen. Wenig verwunderlich,…

10 Monate ago

Chief Data Officer: Garanten für eine stärkere Datennutzung in Unternehmen

Unternehmen sammeln eine Vielzahl von Daten. Doch IDC Analysten fanden in ihrer aktuellen Studie „IDC‘s…

10 Monate ago

Ethik, Regulierungen, Cloud: Der Nebel lichtet sich

COVID-19 hat 2020 sowohl Gesellschaft als auch Wirtschaft bestimmt. Unbestritten ist auch die katalytische Wirkung,…

11 Monate ago