Anzeige: 100 Prozent Uptime mit 100 kostenlosen PRTG Monitoring-Sensoren

Was ist ein Brand Voice ?

Trotz wenig Personal und eingeschränkten Ressourcen die volle Bandbreite an Leistung bringen: Diesen Spagat versuchen täglich tausende Administratoren in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) zu leisten. Wahre Arbeitszeitfresser sind jedoch häufig Routinetätigkeiten, unter anderem bei der Pflege der Infrastruktur. Hier kann eine Unified Monitoring-Lösung wie PRTG Network Monitor helfen, da sie Geräte und virtuelle Umgebungen herstellerunabhängig im Auge hat.

Als Sensoren werden bei PRTG Network Monitor die Messpunkte bezeichnet, mit denen die Software wichtige Parameter der gesamten Infrastruktur überwacht. Paessler liefert rund 200 vordefinierte Sensoren, aus denen der Administrator während der Konfiguration einfach die passenden auswählen kann, um z.B. Server, Switche, (End-)Geräte, virtuelle Umgebungen und Anwendungen im Blick zu behalten. Durch den Einsatz von Netzwerkprotokollen zur Bandbreitenüberwachung (SNMP, Packet Sniffing oder Flow) und die Einbindung der üblichen Netzwerkdienste (Ping, HTTP, FTP etc.) lassen sich andere Geräte mit entsprechenden Schnittstellen monitoren. Sollte es zu Grenzwertüberschreitungen kommen, informiert PRTG mittels E-Mail, SMS oder Smartphone App (inklusive neuer Push-Benachrichtigungsfunktion). Paessler stellt dazu Anwendungen für iOS-, Android- und Blackberry-Geräte sowie für Windows Mobile bereit.

Paessler PRTG-Logo (Bild: Paessler)

Alle kommerziellen Monitoring-Funktionen inklusive

Mit der kostenfreien Lizenz PRTG 100 können KMU, Startups oder Nutzer eines ausgefeilten Heimnetzwerks den kompletten Funktionsumfang der kommerziellen Monitoring-Software inklusive der Remote Probes für das Monitoring verteilter Standorte nutzen. Inbegriffen sind zudem regelmäßige Software-Updates, umfassender Support über FAQs, Handbücher, die Paessler Knowledge Base und Video-Tutorials. Die ersten 30 Tage nach der Installation erlaubt die 100 Sensoren-Lizenz das Anlegen unbegrenzt vieler Sensoren und dient so als Testversion. Nach Ablauf der 30 Tage werden überzählige Sensoren einfach pausiert. Wächst das Netzwerk, kann auch PRTG problemlos mitwachsen, indem das Unternehmen einfach in eine größere Lizenz investiert.

Potenzielle Einsatzszenarien

Auf Grund der Sensorenvielfalt sind zahlreiche Monitoring-Szenarien umsetzbar. Unerlässlich für eine funktionierende IT-Infrastruktur ist einwandfrei arbeitende Hardware: PRTG kann z.B. messen, wie viel Speicherplatz vorhanden oder wie hoch die aktuelle Prozessortemperatur ist. Auch reibungslos arbeitende Server – beispielsweise zur E-Mail-Übermittlung – sind für Unternehmen von elementarer Bedeutung. Denn kommen die Support-Mails nicht an und erhält der Kunde keine Antwort, ist der Ruf schnell beschädigt. Um dem vorzubeugen, kann PRTG einen ausgefallenen Service automatisch rebooten.

Auch die Unternehmens-Webseite sollte stets verfügbar sein und gute Response-Zeiten liefern. Zu lange Ladezeiten, ein plötzlich geleerter Warenkorb kurz vor Abschluss der Bestellung oder andere Störungen können potenzielle Kunden in Sekundenschnelle vertreiben.

Einfach, zentral, schlicht

Eine Unified Monitoring Lösung übernimmt die Aufgabe zahlreicher Insellösungen und erleichtert Administratoren und IT-Mitarbeitern so den Arbeitsalltag. Bei der Auswahl der Lösung sollten KMU ihr besonderes Augenmerk auf eine intuitive Bedienbarkeit, eine einfache Lizenzierung und das Preis-Leistungs-Verhältnis legen, da sich viele Angebote in diesem Bereich an große Unternehmen richten und entsprechend komplex und teuer sind.

Weitere Informationen zur kostenfreien PRTG 100-Lizenz stehen unter folgendem Link bereit. Hier kann die Software auch direkt heruntergeladen werden.