DMSFACTORY baut Digital Workplaces mit M-Files und MS Teams auf

Was ist ein Brand Discovery ?
Anzeige

M-Files Premier Reseller DMSFACTORY nutzt zum Aufbau digitaler Arbeitsplätze die Integration des M-Files ECM in die Collaboration-Plattform von Microsoft

Viele Firmen müssen ihre Beschäftigten derzeit vom digitalen Arbeitsplatz aus im Homeoffice arbeiten lassen. Collaboration-Tools wie Microsoft Teams ermöglichen dabei die Zusammenarbeit verteilt sitzender Personen am gleichen Projekt. Weil dafür auch der Zugriff auf den Dokumentenpool des Unternehmens notwendig ist, verwendet die DMSFACTORY die Integration der Informationsplattform von M-Files in MS Teams.

Der Spezialist für Geschäftsprozessmanagement aus Rödermark realisiert bei seinen Kunden Projekte für ECM, Workflow und Robotic Process Automation. Über die Ende 2019 von M-Files vorgestellte Integration des ECM-Systems in MS Teams macht DMSFACTORY dessen Funktionen auch im Digital Workplace verfügbar. Die Verknüpfung kombiniert die Kommunikation, die Zusammenarbeit und Projektabsprachen aus MS Teams mit dem intelligenten Informations- und Dokumentenmanagement aus M-Files. Unternehmen können dadurch die Vorteile beider Programme nutzen und den idealen digitalen Workspace schaffen.

Das ECM-System M-Files wird in Microsoft-Teams über einen eigenen Reiter eingebunden. (Bild: DMS Factory)

Zugriffsrechte

Durch die automatische Vergabe von Zugriffsrechten lässt sich das Informationsmanagement einfach und sicher steuern. Jeder Nutzer bekommt nur die Informationen und Inhalte angezeigt, auf die er entsprechend seiner Zugriffsrechte auch zugreifen darf. M-Files erlaubt den Zugang zu relevanten Informationen und Daten direkt aus MS Teams heraus. Der Zugriff findet unabhängig vom Speicherort statt und ermöglicht nicht nur das Aufrufen von in M-Files verwalteten Daten, sondern auch von in externen Anwendungen gespeicherten Inhalten. Mit entsprechender Berechtigung können die Nutzer immer die aktuellste Version eines Dokumentes abrufen, da alle vorgenommenen Änderungen automatisch protokolliert werden. Zudem ist es möglich, Dokumente gleichzeitig an verschiedenen Orten in MS Teams anzuzeigen.

Nutzung aller Daten ohne Migration und aus einer Ansicht heraus

Mit der Nutzung von MS Teams in Kombination mit M-Files werden Dokumente und Daten aus Netzwerkordnern, SharePoint, File-Sharing Anwendungen, ECM-Systemen, CRM, ERP und anderen Geschäftsanwendungen in nur einer Oberfläche verbunden. Das löst Informationssilos auf und erleichtert die Suche nach Informationen. Unternehmen können so einen weiteren Schritt in Richtung digitale Transformation gehen und ein produktives Arbeitsumfeld schaffen.

Lesen Sie auch :