Ideen gesucht: Wie soll „Pepper“ heißen?

Was ist ein Brand Discovery ?
AnzeigeInnovation

BIBERACH (bma) – Demnächst wird ein neuer „Mitarbeiter“ die Kunden des Medien- und Informationszentrum Stadtbücherei Biberach im Eingangsbereich begrüßen. Es ist kein „Mitarbeiter“ aus Fleisch und Blut, sondern ein humanoider Roboter! Für das Modell „Pepper“ der Firma Soft Banks sucht die Stadtbücherei nun einen passenden Namen.

Die letztjährige Bewerbung der Stadtbücherei für das Projekt „Wissenswandel“ war erfolgreich und hat dem Medien- und Informationszentrum unter anderem Mittel für zwei humanoide Roboter eingebracht. „Pepper“ soll im Erdgeschoss die Kunden begrüßen und ihnen Hilfe anbieten. Neben allgemeinen Auskünften zum Angebot, zur Lage bestimmter Abteilungen im Haus und zu Ausleihbedingungen, kann sich der fahrbare Roboter aber auch mit den Besuchern unterhalten, ihnen die Wetterprognose geben, Witze erzählen, ein Selfie machen und manch Überraschendes mehr. Mit einem Ideenwettbewerb sucht die Stadtbücherei nun eine passende Bezeichnung für die freundliche Maschine. Unter allen Einsendungen werden tolle Preise verlost. Einsendeschluss ist der 30. September. Weitere Informationen zur Teilnahme gibt es unter www.medienzentrum-biberach.de.

Bildunterschrift: Der neue Bibliotheksroboter © Stadtbücherei

Lesen Sie auch :