IT-Risikoaudit liefert Nachweis zum unternehmensweiten Sicherheitslevel und deckt Risiken durch Dritte auf

Was ist ein Brand Discovery ?

Automatisierte IT-Sicherheitsbewertung von LocateRisk identifizieren anfällige Systeme in der externen IT-Angriffsfläche und beschleunigen den Sicherheitsprozess.

Europaweit raten Sicherheitsbehörden verstärkte IT-Sicherheitsvorkehrungen zu treffen. Das Problem: Vielen Organisationen ist der Umfang ihrer IT-Angriffsfläche nicht bewusst. LocateRisk, Cybersecurity-Spezialist aus Darmstadt, der Hochburg für IT-Sicherheit in der EU, möchte das ändern und führt für alle interessierten Unternehmen eine nicht invasive IT-Risikoanalyse ihrer von außen erreichbaren IT-Infrastruktur durch. Die Ergebnisse werden in einem halbstündigen Online-Meeting besprochen.

Quelle: LocateRisk

Mit dem kostenfreien und unverbindlichen Unterstützungsangebot verbinden sich keinerlei Verpflichtungen. Bei Fragen zur Initiative oder der Technologie einfach unter unter +49 6151 6290246 oder via E-Mail an em@LocateRisk.com Kontakt aufnehmen.

Mit einer SaaS-Plattform die unternehmensweite IT-Landschaft unter Kontrolle
LocateRisk ermöglicht mit automatisierten, KPI-basierten IT-Risikoanalysen mehr Effizienz, Transparenz und Vergleichbarkeit in der IT-Sicherheit. Entscheider aus Management und IT erhalten in weniger als 48 Stunden einen verständlich aufbereiteten Bericht zur Sicherheitslage ihrer unternehmensweiten IT-Infrastruktur.

Die automatisierte Analyse der IT-Angriffsfläche deckt veraltete Anwendungen, Verschlüsselungen, Konfigurationsfehler, DSGVO-Verstöße sowie Datenpannen auf und liefert die entsprechenden Handlungsempfehlungen gleich mit. Die Analysen sind in verschiedene Formaten exportierbar und können an Enterprise-Ticketsysteme wie Jira oder Splunk, etc. problemlos angebunden werden.

Neben der unternehmenseigenen IT-Sicherheitslage liefert die Lösung auch Berichte zur IT-Sicherheit von Drittfirmen und hilft, das Lieferantenrisikomanagement sowie M&A-Prozesse ressourceneffizient umzusetzen.

IT-Monitorings und -Ratings – Made in Germany + EU zertifizierte Sicherheit
Die Technologie wurde 2020 mit 0,73 Millionen Euro vom deutschen Forschungsministerium gefördert. Zu den Kunden zählen Organisationen aller Größen und Branchen – mittelständische Unternehmen und Großkonzerne sowie Ministerien, Städte, Kritis-Betreiber und IT-Systemhäuser. In 2020/21 konnten mit der Technologie bereits mehr als 4 Millionen Server gemessen, 50.000 Unternehmen verglichen und 14 Millionen Handlungsempfehlungen zur Risikominderung ausgesprochen werden.

Wie steht es um Ihre Sicherheitssituation? Fordern Sie einfach eine kostenlose Analyse bei em@LocateRisk.com an, oder Informieren Sie sich zu dem weiteren Vorgehen unter LocateRisk.com