LeitzCloud: eine Antwort auf erhöhte Cloud-Sicherheit

Was ist ein Brand Discovery ?

Immer mehr Unternehmen transferieren ihre Workloads in die Cloud. LeitzCloud bietet hierfür Cloud-Speicher an, die höchsten Sicherheitsanforderungen entsprechen.

Cloud-Computing-Services bieten Unternehmen vielfältige Möglichkeiten für eine effizientere, schnellere und globale Zusammenarbeit. Die Boom-Branche setzte allein in Deutschland 2021 12,1 Milliarden Euro um. Weltweit belief sich der Umsatz 2019 auf 243 Milliarden US-Dollar. So hoch praktikabel die Clouds auch sind, gibt es ein Problem mit der Sicherheit. Zunehmend geraten Cloud-Services in das Visier von Cyber-Kriminellen. Umso wichtiger ist es daher, den Cloud-Service mit Sorgfalt auszusuchen. Höchste Sicherheitsstandards müssen erfüllt sein, um bestmöglich geschützt zu sein. Genau diese erfüllt LeitzCloud.

Datensicherheit hat oberstes Gebot

Für Unternehmen muss eine Cloud nicht nur leicht anwendbar sein, sondern auch die DSGVO-Konformität und die transparente Sicherheitsarchitektur sind entscheidende Auswahlkriterien. Genau hier setzt LeitzCloud an. Zum einen stellt der Cloud-Anbieter eine hochfunktionale, intuitive und flexibel skalierbare Speicher-Lösung für andere Unternehmen bereit. Zum anderen sind die Daten auf deutschen Servern gehostet, wodurch alle Datenschutzvorgaben der strengen EU-Richtlinien erfüllt werden. 

Das Rechenzentrum von LeitzCloud hat seinen Standort in Frankfurt am Main und wurde vom Immobilieninvestor und -entwickler maincubes gebaut. Auch der ITZ Bund, der zentrale IT-Dienstleister der Bundesverwaltung, setzt beim diesjährigen Neubau seines Rechenzentrums auf die Partnerschaft mit maincubes, welcher mit seinen hohen Sicherheits- und Nachhaltigkeitsstandards besticht. Auch Nachhaltigkeit steht bei LeitzCloud hoch in der Unternehmensphilosophie. So wird unter anderem bei jeder Bestellung ein Baum als Teil der Nachhaltigkeitsoffensive gepflanzt. Darüber hinaus werden die Server von eigenem Personal 24/7 technisch überwacht und betreut, wodurch konsequent ein Third Party Involvement verhindert wird. Vielzählige erweiterte Sicherheitsfunktionen sowie -vorkehrungen erlauben den bestmöglichen Datenschutz zusätzlich.

Schutzmechanismus integriert

LeitzCloud setzt auf eine sogenannte Zero-Knowledge-Privatsphäre. Dies bedeutet, dass die Speicherung der Daten ausschließlich in verschlüsselter Form erfolgt. Nur das Unternehmen selbst bzw. seine autorisierten User können darauf zugreifen. LeitzCloud selbst gibt die Daten selbstverständlich an niemanden weiter. 

Um einen Zugriff durch Identitätsdiebstahl zu verhindern, ist die Funktionseinstellung „Zwei-Faktor-Authentifizierung“ möglich. Nutzer müssen sich dann bei der Cloud-Anmeldung ein zweites Mal authentifizieren – per SMS oder Authentifikator-App. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung kann der Administrator auch von seinem Team einfordern. Parallel dazu kann der Administrator einstellen, dass die User regelmäßig das Passwort für die Cloud ändern müssen.

Und was passiert, wenn ein Laptop, der mit der LeitzCloud verknüpft ist, verschwindet? Für diesen Fall gibt es die Option der Fernlöschung. Alle synchronisierten Daten lassen sich so von dem Gerät entfernen, wodurch sich sicherstellen lässt, dass sie nicht in unerwünschte Hände geraten. Attackiert ein Erpressungstrojaner das Unternehmen und löscht oder verändert es die Cloud-Daten, lässt sich die Cloud via Snapshot-Funktion mit nur einem Klick in ihren ursprünglichen Zustand zu es möglich, die Cloud so einzustellen, dass sich Dateien mit bestimmten Endungen nicht uploaden lassen. Wer es ganz exklusiv wünscht, entscheidet sich für eine Private Cloud auf eigener Infrastruktur in einem von ihm gewählten Rechenzentrum.

Von Anfang an B2B

Ein weiteres Plus der LeitzCloud für Unternehmen ist, dass diese von Anfang an für die Arbeit im Unternehmen und insbesondere für die Teamarbeit entwickelt wurde. Dies ist deutlich an der Funktionalität und am Funktionsumfang zu erkennen. Das heißt aber nicht, dass private Nutzer von der LeitzCloud nicht profitieren würden.

Zu den besonderen Funktionen dieser Cloud gehört ein eigener LC Web-Editor, wodurch eine Office-Lizenz obsolet wird. Darüber hinaus lässt sich auf unterschiedliche Apps wie LC Sync-Tools für Mac und Windows, LC App und LC Scan-App zugreifen. So lassen sich auch Rechnungen bequem und direkt über die App in die Cloud hochladen. 

Als überaus hilfreich erweist sich die Multi-Tenant-Struktur inklusive ausführlicher Rechteverteilung. Bezüglich der Gastkonten kennt die Cloud kein Limit. Sie sind komplett kostenlos und unbegrenzt zu erstellen. Jeder User kann bedarfsgerecht Dateien erstellen, up- und downloaden sowie bearbeiten und löschen. Das erweist sich vor allem bei der Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Teams innerhalb eines Unternehmens oder mit Externen als unerlässlich.

Mehr als nur eine Spielerei ist die White-Label-Funktionalität. Durch die Kreierung von individualisierten Brandings in Form von Icons, Logos und E-Mail-Vorlagen für jegliche Ober- und Unterorganisationen wird der professionelle Auftritt des eigenen Unternehmens gestärkt.

Kompetente Hilfe inklusive

Die erwähnte Datensicherheit hat für LeitzCloud höchste Priorität. Das bedeutet aber nicht, dass der Kundenservice zu kurz käme. Täglich lässt sich zwischen 9 Uhr und 18 Uhr der deutsche Support kostenfrei erreichen. Die Überwachung der Infrastruktur erfolgt selbstverständlich rund um die Uhr. Zusätzlich offeriert der Anbieter weitere Support-Channel wie Chat, E-Mail/Support-Ticket und Online-Demonstrationen. Um den Mitarbeitern die Berührungsängste vor der Cloud zu nehmen, sind spezielle Trainings möglich. Des Weiteren gibt es Video-Tutorials, eine Wissensdatenbank und tatkräftige Unterstützung bei der Migration.

Über LeitzCloud by vBoxx 

Nach eigenen Angaben rückt LeitzCloud (LC by vBoxx GmbH) bei der Unternehmensphilosophie drei Werte in den Fokus. Dies ist zum einen das Versprechen der deutschen Sicherheit. Zum anderen sind es die Ausrichtung auf die Funktionalität für die Zusammenarbeit im Unternehmen und ein umfassender Kundenfokus inklusive eines hervorragenden deutschen Supports. 

Das mittelständische Unternehmen hat dort seinen Sitz, wo auch das Rechenzentrum ist: im hessischen Frankfurt. Damit ist es ein lokaler deutscher Anbieter, der Kleinunternehmern und Großkonzernen unbeschränkte Cloud-Funktionen anbietet.