Sinequa: führender Insight Engine Anbieter als treibende Kraft der digitalen Transformation

Was ist ein Brand Discovery ?
AnzeigeData & StorageSicherheit

Zum fünften Mal ist es Sinequa als Anbieter einer Intelligenten Enterprise-Search-Plattform gelungen, von Gartner als Leader im 2021 Magic Quadrant for Insight Engines eingestuft zu werden. Ein einzigartiger Erfolg, den das seit Jahrzehnten erfolgreich in dieser Branche tätige Unternehmen auf seine weitreichende Erfahrung und fundierte Kompetenz zurückführt.

Ein Hauptakteur im Bereich der Insight-Engines

Sinequa wird dieses Jahr bereits zum fünften Mal von Gartner als Leader im Gartner Magic Quadrant für Insight Engines positioniert. Der unabhängige Software-Anbieter wurde somit dieses Jahr erneut durch den IT-Analysten unter 15 bewerteten Anbietern in die Top 4 Unternehmen gewählt. Gartner zufolge wenden Insight Engines Relevanzmethoden an, um Daten zu beschreiben, zu entdecken, zu organisieren und zu analysieren. Laut Gartner zeichnen sich Magic Quadrant Leader durch ihre fundierte Marktkenntnis und ihre Marketingstrategien aus, die differenzieren und Werte mit Alleinstellungsmerkmal kommunizieren, um Käufer über ein breites Spektrum an Anwendungsfällen zu erreichen. Sie bieten leistungsstarke Produkte über die umfassendste Bandbreite kritischer Funktionen bei herausragender Gesamtrealisierbarkeit, Vertriebsabwicklung und Operations. Und letztendlich könnten diese Leader auch keine besseren Botschafter haben als ihre eigenen Kunden, die sich durchweg lobend äußern.

Unstrukturierte Daten: eine Herausforderung für Unternehmen

Diese Kunden sehen sich sehr oft einem komplexen Problem gegenüber: der schieren Masse an Daten, die sie zur Verfügung haben und die sie allen Mitarbeitern unabhängig vom Arbeitsort zur Verfügung stellen müssen. Die meisten IT- und KM-Leader sind sich einig darüber, dass es in diesem Bereich noch viel zu tun gibt, wie aus einer jüngsten Umfrage von APQC und Sinequa hervorgeht, bei der drei von vier Teilnehmer angaben, dass es für sie „essenziell“ ist bzw. „oberste Priorität“ hat, den Mitarbeitern das Auffinden von Informationen zu erleichtern. Sinequa bietet globalen Unternehmen und  nationalen Behörden eine intelligente Multi-Use-Case Suchplattform, mit deren Hilfe sie dieser Herausforderung gerecht werden. Deren Beschäftigte können diese nutzen, um stets und überall, auch im Homeoffice,  Informationen aufzufinden und zu analysieren. „Gartner erwartete den voll digitalen Arbeitsplatz für das Jahr 2024. Doch mit der COVID-19-Pandemie hat diese Vision eine rasante Beschleunigung erfahren. Die Welt benötigt heute mehr denn je eine digital voll funktionsfähige Belegschaft, die unter allen Umständen Zugang zu Daten hat. Wir brechen dabei nicht die Unternehmensorganisation auf, sondern bieten eine leistungsstarke Suchmaschine, die es Beschäftigten ermöglicht, all die von ihnen benötigten Informationen leicht abzurufen“, erklärt Luc Manigot, Vice-President des Sinequa Centre of Excellence. Abteilungen wie Customer Service, oder R&D können nur mit diesen Daten und dem schnellen Zugriff darauf, erfolgreich Ihrer Tätigkeit nachkommen.

 Modernste Technologie

Sinequas Lösung ist eine einzigartige Kombination aus einer leistungsstarken Enterprise-Search- Plattform mit hoch entwickeltem Natural Language Processing (NLP) und Algorithmen des maschinellen Lernens (Machine Learning and Deep Learning), die ermöglichen Geschäftsinformationen aus strukturierten Daten aber vor allem auch aus unstrukturierten Daten zu extrahieren. Diese Daten werden aus mehreren Datensilos abgerufen, die zwangsläufig jede große Organisation aufweist.   “Viele Beschäftigte haben vor allem beim Arbeiten im Homeoffice Probleme, wichtige Dokumente aufzufinden, wenn sich diese in nicht angeschlossenen Systemen befinden wie auf persönlichen Festplatten, lokalen Servern oder in einer verstaubten Ecke des Unternehmensintranets. Und die schiere Menge an E-Mails und Mitteilungen, die sie vor allem in großen Unternehmen erhalten, macht das Navigieren durch die Unternehmens-Informationslandschaft noch schwieriger und komplexer“, führt er weiter aus. Aufgrund seiner umfassenden Erfahrung mit komplexen Großprojekten und hohen Datenmengen ist Sinequa vor allem auf Konzerne ausgerichtet wie: Fortune-2000-Unternehmen, große Pharmakonzerne (darunter einige der bedeutendsten Impfstoffhersteller wie Pfizer und  AstraZeneca), führende Industrieunternehmen und Großbanken (darunter DZ Bank) usw.. Ein weiterer Grund hierfür ist, dass die von Sinequa entwickelte Plattform modular ist: Unternehmen und spezifische Abteilungen  können individuell auf ihren Markt zugeschnitten eigene Suche-basierte Anwendungen erstellen oder passende nutzen, um verschiedene Anwendungsfälle wie 360-Grad-Ansichten von Kunden im Privatkundengeschäft oder von Produkten in der Fertigung  zu erhalten.  „Unser Vorteil ist unsere außerordentliche Beständigkeit als Unternehmen und Produktreife aufgrund unserer langjährigen Unabhängigkeit – wir sind seit 20 Jahren weder übernommen noch zusammengeschlossen worden. Das Produkt ist daher ausgesprochen robust und über die Jahre konsistent geblieben, so dass es sich auch weiterhin in hoch komplexen Situationen bewähren wird“, meint Luc Manigot abschließend.

 

Lesen Sie auch :