28.2.2008

Googles Captcha-Test geknackt

Wie das Sicherheitsunternehmen Websense mitteilte, gelingt es Spammern derzeit oft, E-Mail-Adressen bei Google Mail zu registrieren und diese als Versandadresse für unerwünschte Post zu missbrauchen. Die größte Hürde dafür, das Sicherheitssystem Captcha, stellt offenbar keine effektive Schranke mehr dar.

Sun gibt Storagetek-Quellcode frei

Sun Microsystems hat den Quellcode für das ‘Sun StorageTek 5800 System’ offen gelegt. Den Zuschlag für die Lizenz bekamen die Communities OpenSolaris Storage und Java.net. Sie sind allerdings nicht freischwebend, sondern sollten sich bei der weiteren Arbeit mit dem renommierten Storage-Gremium SNIA abstimmen.

CeBIT 2008: Fundgrube für Datendiebe

Auf kaum einer anderen Messe besteht eine vergleichbar hohe Dichte von Notebooks und ungesicherten WLANs. G Data rät daher allen CeBIT-Besuchern und Ausstellern, die Sicherheit ihrer tragbaren PCs vor Messebeginn intensiv zu überprüfen.

Hartz-IV-Tube beim Arbeitsamt

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) stellt ihren Mitarbeitern im Intranet jetzt Videos zur Verfügung. Jeden zweiten Mittwochmorgen gibt es eine neue Folge ‘BA direkt’. Die Videos kosten etwa 400.000 Euro im Jahr. Sie werden von der Stuttgarter Agentur Fischer Appelt TV Media produziert – die auch ‘Mercedes-Benz.TV’ herstellt.

Harter Kampf um Office-Standard in Genf

Um Open Office XML wird derzeit heiß gestritten. Nach Einschätzung aus gut informierten Kreisen wird Microsoft weder Kosten noch Mühen scheuen, um den eigenen Formatstandard auf ISO-Ebene zu hieven. silicon.de klingelte in Genf an, wo derzeit die Zukunft des Office-Standards ausgehandelt wird.

iPhone macht Business-Nutzer glücklich

Der Mobilfunkprovider O2 besitzt in Großbritannien und Irland die Exklusivrechte für die Vermarktung des iPhones. Jetzt wurde bemängelt, dass sich O2 zu sehr auf den Normalverbraucher konzentriere und die Geschäftsleute außen vor läßt.

CeBIT: Microsoft Operations Manager mobil gemacht

Das Potsdamer Software-Unternehmen Derdack stellt in Hannover jetzt die neue Software ‘Message Master Enterprise Alert’ vor. Die Lösung ergänzt Microsofts Anwendung ‘Operations Manager’ um die mobile Notifikation und Alarmierung per Textnachrichten, MMS, E-Mail, Telefon, Fax und Instant Messaging (IM).

VMware richtet Virtualization-Center für SAP-Anwender ein

Virtualisierungs-Spezialist VMware hat zusammen mit dem Consulter AddOn Systemhaus ein Virtualization Competency Center (VCC) für Anwender von SAP-Lösungen eingerichtet. Es soll Kunden, die ihre auf SAP-Lösungen basierenden Umgebungen virtualisieren wollen, Unterstützung bieten.

Anwender trauen ihrer Sicherheitssoftware nicht

F-Secure hat die Ergebnisse seiner ersten jährlich stattfindenden ‘Online Wellbeing Studie’ veröffentlicht. Für die Studie wurden Internetnutzer aus den USA, Kanada, Großbritannien, Frankreich und Deutschland befragt. Die Anwender im Alter zwischen 20 und 40 Jahren beantworteten dazu Fragen aus verschiedenen Bereichen der Internetsicherheit.

Terahertz-Wellen machen Unsichtbares anschaulich

Terahertz-Wellen, die bisher aus dem Labor kaum herausgefunden haben, könnten bald vielseitig genutzt werden. Forschern des Fraunhofer-Instituts für Physikalische Messtechnik IPM ist ein entscheidender Schritt gelungen. Sie haben die Sende- und Empfangsgeräte mobil gemacht, so dass man sie überall einsetzen kann.

Gewinneinbruch bei der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom hat die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr sowie das vierte Quartal vorgelegt. Das Unternehmen erzielte 2007 einen Gewinn von rund 569 Millionen Euro. Im Jahr 2006 verzeichnete das Unternehmen noch einen Überschuss von knapp 3,2 Milliarden Euro. Verursacht wurde der Gewinneinbruch von personellen Umstrukturierungen und den hohen Steuerzahlungen.

VMware will Virtual Machines vor Hackern schützen

Der Virtualisierungsspezialist VMware will seinen Hypervisor für Sicherheitsfirmen öffnen. Damit soll gewährleistet werden, dass auch Virtual Machines gegen Hacking, Viren und Würmer geschützt sind. In einem ersten Schritt sollen Partner und Drittanbieter die Möglichkeit erhalten, für den VMsafe besondere Schnittstellen zu bauen.

CeBIT: Tool findet gestohlene Software

Die Entwicklung von Software ist teuer. Dies verführt manche Programmierer dazu, fremde Software illegal in die eigenen Programme einzubauen. Mitarbeiter des Lehrstuhls für Softwaretechnik an der Universität des Saarlandes haben daher eine Software entwickelt, mit der diese Art des Diebstahls nachweisbar wird.

CeBIT: ‘Open Source Jahrbuch 2008’ veröffentlicht

Mitarbeiter des Fachgebietes Informatik und Gesellschaft der Technischen Universität Berlin haben das ‘Open Source Jahrbuch 2008’ auf den Markt gebracht. Mit Beiträgen aus Wirtschaft, Recht und Soziologie verschafft das Buch einen Überblick über die Entwicklung von freier Software und freiem Zugang zu Inhalten.

Windows Server 2008 braucht Open-Source-Starthilfe

Microsoft hat den Startschuss für die offizielle Auslieferung seines Windows Server 2008 gegeben. Er und die Produkte darum herum können jedoch nur durchstarten, wenn Microsoft sich auch mit den Distributoren von Open Source-Software verständigt. Denn Redmond hat begriffen, dass es sich bei Ihnen um das Zünglein an der Waage des Erfolges handelt.

Qwest will Verizon als neuen Mobilfunkpartner

Das US-Telekomunternehmen Qwest hat Verhandlungen mit Verizon aufgenommen, um dessen Mobilfunkdienste vertreiben zu können. Qwest ist das einzige große Telefonunternehmen in den USA ohne eigenes Mobilfunknetz. Verizon soll den angeschlagenen Konzern Sprint Nextel als Mobilfunkpartner ersetzen.

Steigt IBM aus dem Chip-Geschäft aus?

IBM könnte das Prozessor-Geschäft in den kommenden zehn Jahren aufgeben – aufgrund hoher Herstellungskosten, des zunehmenden Wettbewerbs und sich ändernder Geschäftsmodelle. Das geht aus der Studie ‘Intel Competitor Line-up: Challenges to the Industry Leader’ hervor, die der US-Marktforscher In-Stat veröffentlicht hat.

Google erobert Business-Software-Markt

Der Suchmaschinenbetreiber Google hat mit Google Sites einen neuen Service vorgestellt, mit dem sich Teamwebseiten erstellen lassen. Arbeitsgruppen können hier Informationen wie Videos, Kalenderdaten, Präsentationen, Dateien oder Texte in ein gemeinsam genutztes Portal einbinden.