9.6.2008

usedSoft: Verfügung gegen Microsoft

Das Ränkespiel vor Gericht zwischen Microsoft und usedSoft ist um ein Kapitel reicher. Diesmal geht der Punkt an den Händler für Software aus zweiter Hand. Microsoft dürfe künftig keine “irreführenden Behauptungen” über die Rechtmäßigkeit des Handels mit gebrauchter Software verbreiten. Das, so der Händler, lege eine neue Verfügung des Landgerichtes Hamburg fest.

Siemens: ‘Zahlstelle’ für Schmiergelder

Über mehrere Jahre hinweg sollen bei Siemens Schmiergeldzahlungen an der Tagesordnung gewesen sein. Es soll sogar so etwas wie eine Zahlstelle für Schmiergelder gegeben haben. Die Aussagen eines Siemens-Mitarbeiters belasten im Prozess in München auch ehemalige Vorstände.

Silverlight schlägt AJAX mit Ruby und Python

Microsoft plant für den Browser-Plugin ‘Silverlight’ einige Neuerungen. Die heute erschienene Betaversion der Optimierungssoftware soll sich vor allem mit Verbesserungen in der Rich-Internet-Darstellung auszteichnen. Aber für die Erreichung neuer Nutzergruppen muss Silverlight auch Ruby und Python beherrschen lernen.

Opera 9.5 attackiert Firefox 3

Die Betaversion des Browsers ‘Opera 9.5’ ist da. Sie enthält eine integrierte Malware-Abwehr. Damit wollen die Hersteller dem größten Konkurrenten im Markt der Gratis-Browser – dem beliebten Firefox – das Wasser abgraben. Diese Ankündigung aus Oslo eröffnet ein neues Kapitel im Kampf der beiden Browser um die mögliche Nachfolge von Microsoft IE.

iPhone-Gerüchteküche brodelt weiter

Apple-Boss Steve Jobs wird in wenigen Stunden, die Eröffnung der Wordwide Developer Conference in San Francisco ein weiteres Mal nutzen, um Neuigkeiten aus dem Mac-Universum zu verkünden.

Samsung präsentiert iPhone-Alternative

Apple bringt heute eine verbesserte Version des iPhones auf den Markt, um die sich viele Gerüchte ranken. Samsung holt zum Gegenschlag aus und präsentiert Omnia, das neue Windows-Smartphone mit einer neu gestalteten Benutzeroberfläche namens ‘Touchwiz’.

Meilenstein: IBM durchbricht Petaflop-Schallmauer

Eine informatische Schallmauer wurde durchbrochen: Der Supercomputer ‘Roadrunner’ hat im Los Alamos National Laboratory in New Mexico erstmals tausend Billionen beziehungsweise eine Billiarde Rechenoperationen beziehungsweise ein Petaflop in der Sekunde geschafft.

Mordfall Reiser: Leiche gegen milde Strafe?

Der Linux-Programmierer Hans Reiser soll einem Bericht zufolge versuchen, mit den Behörden ein Deal auszuhandeln. Er werde die Ermittler zur Leiche seiner Frau führen, dafür aber eine reduzierte Strafe bekommen.

Roboter hilft im Haushalt

Der nur 1,45 Meter große Care-O-bot 3 ist der Prototyp einer neuen Service-Roboter-Generation, die im Haushalt zur Hand gehen soll.

Kosten senken mit SOA-Kompetenzzentren

Bis zu 30 Prozent an Kosten und Zeit lassen sich in SOA-Projekten mit speziellen Kompetenzzentren erreichen. Da kommt bei größeren Unternehmen einiges zusammen. Deshalb richten derzeit vor allem Konzerne solche Zentren ein. Doch der Mittelstand zieht bereits nach.

Ein Patent-Pool für WiMax

Trotz großer Verheißungen zählt der Standard WiMax nocht nicht überall zum Mainstream. Das könnte sich jetzt mit einer herstellerübergreifenden Lizenzierung ändern. Dazu haben sich jetzt mehre Unternehmen, die aus dem Lager der WiMax-Befürworter stammen zusammengeschlossen.

Wer braucht eigentlich RFID?

RFID lohnt sich inzwischen auch für viele Mittelständler, aber wie kommen sie zu fundierten Informationen darüber, ob und in welchem Umfang sie die neue Technik einführen sollten – darüber gibt jetzt ein Verfahren Auskunft. Es soll, nach Angaben der Anbieter, in einem kurzen, aber gründlichen Prozess alle Fragestellungen mit einbeziehen.