6.3.2009

Bayern opfert Qimonda

Für Qimonda wird es immer enger. Jetzt hat Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) Hilfen für den insolventen Speicherchip-Hersteller abgelehnt. Er könne bei Qimonda kein tragfähiges Konzept erkennen, sagte der Politiker am 6. März in München.

Obama ernennt Vivek Kundra zum CIO

Vivek Kundra wird CIO der US-Regierung. Der 34-Jährige wurde in Indien geboren und hat bisher als CIO der US-Hauptstadt Washington gearbeitet. Er entscheidet künftig über die IT-Projekte der US-Regierung sowie die strategische Ausrichtung der IT-Architektur, die möglichst interoperabel sein soll, heißt es aus dem Weißen Haus.

Neu von Asus

Der taiwanesische Netbook-Erfinder Asus hat die CeBIT genutzt, um neue Produkte vorzustellen. Darunter sind die Notebook-Serien U und UX und zwei Modelle des Eee PC Touch.

Telekom-Manager wettert gegen Windows Mobile

Noch nie hat ein Vorstandsmitglied eines der weltgrößten Mobilfunkanbieter so deutlich Position gegen Microsoft bezogen. Reinhard Clemens, Chef der Telekom-Geschäftskundensparte T-Systems, lies sich davon jedoch nicht beeindrucken. Während einer Konzernveranstaltung auf der CeBIT kanzelte er Windows Mobile mit deutlichen Worten ab.

Asus auf der CeBIT

Der taiwanesische Netbook-Erfinder Asus hat die CeBIT genutzt, um eine Vielzahl neuer Produkte vorzustellen. Darunter sind die Notebook-Serien U und UX, ein kabelloser Monitor, eine Networked-Attached-Storage-Lösung und ein Eee-Box-Modell.

CeBIT: Rundgang übers Messegelände

Auch gestern waren wir wieder mit der Kamera in Hannover unterwegs. Sehen Sie die neusten Schnapp(s)schüsse von Helikopterflügen, Standparties, Gesprächspartnern und Ausstellungsobjekten.

Firefox doppelt so löchrig wie IE und Safari zusammen

Verglichen mit dem Internet Explorer, Safari oder Opera hatte der Firefox-Browser im vergangenen Jahr zwar mit Abstand die meisten Löcher. Allerdings gelang es Mozilla, diese wesentlich schneller zu stopfen als dies bei der Konkurrenz von Microsoft der Fall war. Das geht aus einem aktuellen Report des Sicherheitsspezialisten Secunia hervor.

Der MINI E unter genauer Beobachtung

BMW wird ab Mai 15 Elektrofahrzeuge auf der Basis des Minis durch München brausen lassen. Später sollen sie in Serie gehen. Auf der CeBIT hat der Hersteller den MINI E schon mal vorgestellt – silicon.de-Redakteur Martin Schindler hat ihn sich ganz genau angesehen.

Der MINI E von BMW

BMW präsentierte auf der CeBIT seinen MINI E. silicon.de-Redakteur Martin Schindler hat sich den Elektroflitzer ganz genau angesehen.

Google-Handy droht Verkaufsstopp in Deutschland

Der Verkauf des Google-Handys in Deutschland könnte in Zukunft untersagt werden. Das wäre die Konsequenz aus einem Urteil des Landgerichts Mannheim vom 27. Februar. Demnach darf der Handy-Hersteller HTC keine Handys vertreiben, die bestimmte Patente zur UMTS-Funktechnik nutzen und die von dem Münchener Patentverwalter IPCom gehalten werden.

IT-Freiberufler: Honorare auf ‘Stand-by’

IT-Freiberufler verlangen im Februar weiterhin und seit einem Jahr unverändert ein durchschnittliches Honorar von 71 Euro pro Stunde. Projektanbieter kontaktieren freiberufliche IT-Spezialisten mit niedrigeren Honorarvorstellungen jedoch öfter als vor zwölf Monaten.

Neues Billig-Handy aus Venezuela

Die Regierung von Venezuela will ein Billig-Handy auf den Markt zu bringen. Das Gerät soll im Rahmen einer Technologie- und Finanzzusammenarbeit in China entwickelt werden und rund 11 Euro kosten. Das kündigte jetzt der venezolanische Staatschef Hugo Chavez an.

Linux-Tage in Chemnitz

Am 14. und 15. März finden im Hörsaalgebäude der TU Chemnitz die ’11. Linux-Tage’ statt. Nach Angaben der Veranstalter handelt es sich um das “zweitgrößte Linux-Event Deutschlands”. Sie rechnen mit 2000 Besuchern.