20.11.2009

Oracle-Sun-Fusion: EU verlängert Frist

Oracle, so teilte die Kommission mit, habe um mehr Zeit gebeten, um neue Argumente gegen die Bedenken der EU aufzubringen. Die Frist sei um acht Tage auf den 27. Januar 2010 verlängert worden. Weitere Einzelheiten nannte die Behörde nicht.

IT-Services: Gemischte Entwicklung

Im Zuge der Rezession 2001 bis 2002 verzeichneten Outsourcing und Offshoring ein starkes Wachstum, da die Unternehmen die internen IT-Kosten reduzieren wollten. In diesem Jahr ergibt sich nach Angaben des Marktforschers Forrester hingegen ein differenziertes Bild, was die Ausgaben für IT-Services in Nordamerika und Europa betrifft.

Salesforce.com: CEO Marc Benioff schwebt in der Cloud

Jubel, Trubel, Heiterkeit – nichts anderes konnte man von der diesjährigen Dreamforce-Konferenz des On-Demand-Pioniers Salesforce.com erwarten. Das Unternehmen hat in den vergangenen Jahren praktisch alles richtig gemacht und steht aktuell auf dem Wolkengipfel.

Bitkom veröffentlicht AGBs für IT-Unternehmen

Der Branchenverband Bitkom rät Unternehmen, ihre Geschäftsbedingungen (AGB) mit Hilfe von Mustertexten zu verfassen. Speziell für den Geschäftskundenbereich in der IT-Branche sind ab sofort Muster-AGB des Bitkom im Buchhandel erhältlich.

Twitter jetzt mit Geolokalisierung

Über die neue Funktion können Anwender dann auch Tweets verfolgen, die in ihrer unmittelbaren Nähe erstellt werden. Twitter hatte dieses Feature bereits im August angekündigt. Derzeit ist die Funktion, über die Anwender Geoinformationen in ihre Tweets integrieren können aber standardmäßig ausgeschaltet.

IT-Planungsrat koordiniert Bundes-IT

Bundesinnenminister Dr. Thomas de Maizière (CDU) hat den IT-Staatsvertrag von Bund und Ländern unterzeichnet. Ziel des Vertrages ist eine bessere Zusammenarbeit von Bund und Ländern bei der IT durch effektivere Entscheidungsstrukturen.

Microsoft: Kein Hintertürchen in Windows 7

Die NSA kommentiert, dass Microsoft lediglich bei der Umsetzung von Sicherheitsstandards in dem neuen Betriebssystem beteiligt gewesen sei. “Microsoft hat und wird auch keine Hintertüren in Windows einbauen”, erklärte ein Unternehmenssprecher gegenüber der US-Presse.

IT-Perspektiven 2010

Vertreter namhafter IT-Firmen wie HP oder Microsoft diskutierten in München mit Journalisten über die IT nach der Krise.

Das neue Chrome OS

Am 19. November hat Google den Open Source Code für Chrome OS freigegeben. Bald kommen die ersten Chrome-OS-Netbooks. silicon.de stellt Chrome OS vor.

IT-Perspektiven 2010: Auf zum “New Normal”

Nach dem Krisenjahr steht die Frage im Raum, wie sich der IT-Sektor im Jahr 2010 entwickelt und welche Herausforderungen und Trends sich abzeichnen. Mitte der Woche diskutierte darüber der IT-Experte Christoph Witte mit deutschen IT-Journalisten und Top-Managern von Adobe, Cisco, Computacenter, HP und Microsoft im Rahmen der von Fink & Fuchs PR organisierten Veranstaltung “IT-Perspektiven 2010”.

Ludwigsburger holen Microsoft-Preis

Das Unternehmen User Interface Design (UID) aus Ludwigsburg hat auf der Microsoft Professional Developers Conference (PDC) 2009 den Innovationspreis “touch first Microsoft Surface Developer Challenge” gewonnen, der neuartige Lösungen für Microsoft Surface auszeichnet.

3, 2, 1 Deins: Ebay trennt sich von Skype

Die Investoren Andreessen Horowitz Group, Silver Lake und Joltid Ltd., das Unternehmen der beiden Skype-Gründer Janus Friis und Niklas Zennstrom, haben sich zusammengetan und die Mehrheit an Skype übernommen. Ursprünglich hatte Ebay geplant, das Unternehmen Anfang 2010 abzuspalten und als eigenständiges Unternehmen an die Börse zu bringen.

Ballmer: Verkaufsschlager Windows 7

So erklärte CEO Steve Ballmer bei einer Aktionärsversammlung, dass Windows 7 einen “fantastischen Start” hingelegt hätte. “Wir haben bereits zweimal so viele Einheiten verkauft wie bei jedem anderen Betriebssystem in einem vergleichbaren Zeitraum”, so Ballmer weiter. Daher müsse Windows 7 auch das beste Betriebssystem aller Zeiten sein, da ist der Microsoft-CEO ganz sicher.

An der Ich-Erschöpfung wachsen

Ich bin erschöpft, sowas von erschöpft, seit Wochen. Zuerst dachte ich, die Grippe ist im Anmarsch. Sie wissen schon, die neue, nach einem essbaren Tier benannte. Ist es aber nicht, keine Erkältung, nur tiefe Mattigkeit.

Google Chrome OS ist Open Source

Paukenschlag in Mountain View: Google rückt Microsoft mit dem Netbook-Betriebssystem ‘Chrome OS’ auf die Pelle. Chrome OS basiert auf Linux. Am 19. November hat Google den Open Source Code für Chrome OS freigegeben. Bald kommen die ersten Chrome-OS-Netbooks.