28.4.2010

US-Senat will Facebook stoppen

Die Pläne von Facebook, das ganze World Wide Web zu einem sozialen Netz zu machen stoßen auf Datenschutz-Bedenken. Vier US-Senatoren haben das Online-Netzwerk am Dienstag zu Änderungen bei den jüngst vorgestellten Entwicklungen aufgefordert.

Unternehmen klammern sich an den IE6

Die nach wie vor große Verbreitung des Internet Explorer 6 ist Microsoft schon seit langem ein Dorn im Auge. Weil vor allem gerade Privatanwender oft nachlässig mit Software-Updates sind, gelten sie auch gemeinhin als Ursache des Übels. Doch tatsächlich liegt der Kern des Problems offenbar in den Unternehmen.

Hamburg: Gesetz soll Google kontrollieren

Die Hansestadt will sich gegen Google wehren und das mit allen Mitteln. Hamburger Landespolitiker reicht das Datenschutzgesetz allein nicht aus, sie wollen ein zusätzliches Gesetz zur Überwachung von Google im Mai in den Bundesrat einbringen.

Fünf Dinge, die ein CIO von einem Berater erwarten sollte

Wer als CIO mit externen Beratern zu tun hat, dem liegt häufig der U2-Hit “i cant live, with or without you” auf der Zunge. Manchmal kommt man um externe Expertise einfach nicht herum, aber nicht immer laufen Beratungen nach den eigenen Vorstellungen. Wir haben CIOs und Teamleder nach ihren Erfahrungen aber vor allem nach ihren Vorstellungen befragt.

HPs Rechenzentrum der Zukunft

Auch wenn Microsoft den Support stoppt – Itanium lebt. Zumindest in den neuen ‘Integrity’-Servern, die HP auf der Hausmesse ‘Technology@Work’ in Frankfurt am Main vorstellte.

Arktis-Expedition: IT für -40C

Im Rahmen der “Catlin Arctic Survey” ist derzeit ein britisches Forscherteam in der Arktis unterwegs. Sie sollen die Auswirkungen des Klimawandels auf die Ozeane erforschen. Bei minus 40 Grad müssen nicht nur die Forscher, sondern auch ihre Ausrüstung eine Menge aushalten.

RIM hat den Blackberry geschrumpft

Auf der jährlichen Hausmesse “Wireless Enterprise Symposium” (WES ) in Orlando hat Research in Motion (RIM) den neuen Blackberry Pearl 3G und das neue mobile Betriebssystem Blackberry OS 6.0 vorgestellt. Die Messe läuft noch bis zum 29. April.

Bundesverdienstkreuz für Open Source

Das Bundesverdienstkreuz wird verliehen für besondere Leistungen auf politischem, wirtschaftlichem, kulturellem, geistigem oder ehrenamtlichem Gebiet. Auch die IT-Welt hat einige Ausgezeichnete vorzuweisen. Der jüngste Ordensträger stammt ausgerechnet aus den Reihen der Vertreter von Open Source.

IT für Arktis-Forscher

Seit Anfang März durchstreifen drei britische Forscher die Arktis, auf der Suche nach den Auswirkungen des Klimawandels. Im Gepäck unter anderem IT für den Extremfall.

Windows 7 für den DVD-Spieler

Microsoft hat eine für den Betrieb in Fernseher, Set-Top-Boxen und anderen Elektronikgeräten angepasste Version von Windows 7 fertig gestellt. Eine der wichtigsten Neuerungen des Betriebssystems ist ein integriertes Windows Media Center. Das ermöglicht vernetzte, multimediafähige Geräte für den Heimkinobereich.

Ein Blackberry für die Hosentasche

Auf der jährlichen Hausmesse “Wireless Enterprise Symposium” (WES) in Orlando hat Research in Motion (RIM) das bisher kleinste Blackberry-Smartphone, das neue Blackberry Pearl 3G, vorgestellt.

SAP wächst zweistellig

Die Investitionszurückhaltung der SAP-Anwender scheint sich langsam aber sicher in Wohlgefallen aufzulösen. Mit Lizenzen und Services kann SAP, so die vorläufigen Zahlen, wieder ein zweistelliges Wachstum erzielen. Eine Erholung sei weltweit festzustellen, jedoch besonders punkten kann das Unternehmen mit Business Objects und im Mittelstandsgeschäft.

Woher Infineons Geldsegen kommt

Es ist gar nicht so lange her, das musste man sich ernsthaft Sorgen machen um den Münchner Chiphersteller Infineon – noch vor einem Jahr hatten einige Analysten den Konzern bereits abgeschrieben. Doch die Zeiten sind endgültig vorbei. Infineon strotzt Dank der wirtschaftlichen Erholung seiner Kunden vor Zuversicht.