16.3.2012

Online-Petition gegen ACTA erfolgreich

Eine am 10. Februar eingereichte Online-Petition an den Bundestag, die Ratifizierung des Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) auszusetzen, ist mittlerweile von über 56.000 Bürgern unterzeichnet worden. Damit darf ihr Initiator, der Unternehmer Herbert Bredthauer, das Anliegen persönlich dem Petitionsausschuss des Bundestags unterbreiten.

Das neue Innere des neuen iPads

Das iPad 3, oder auch das neue iPad, hat einen neuen Prozessor und ist etwas dicker als der Vorgänger. Die großen Neuerungen sind das Retina-Display und der neue Prozessor.

3D-Visualisierung von SAP

SAP hat die Verfügbarkeit von ‘SAP Visual Enterprise Applications’ bekanntgegeben. Die ersten Releases sind das Ergebnis der Übernahme der Technologien von Right Hemisphere. SAP hatte Right Hemisphere im September 2011 gekauft.

standardisierte und professionalisierte Services; Kundenbindung.

Windows 8 kommt mit großen Schritten

Microsoft setzt bei der kommenden Generation des Client-Betriebssystems nach allen aktuellen Anzeichen auf Markenfortsetzung. Dabei handelt es sich wahrscheinlich bei der Einführung von Windows 8 um den gewaltigsten Schritt seit der Umstellung von Windows 3.x auf Windows 95.

M2M-Innovationen gesucht

Die Deutsche Telekom, Deloitte, Hyve und die RWTH Aachen haben einen Wettbewerb für neue Machine-to-Machine-Anwendungen (M2M) ausgelobt. Dafür haben sie die Webseite Ideabird als “offene Innovationsplattform” ins Netz gestellt.

Cloud Computing für das Handwerk

In der Wirtschaft ist Cloud Computing angekommen, Handwerksbetriebe nutzen die Cloud jedoch selten. Daher entwickeln Arbeitsgruppen des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) im Projekt CLOUDwerker eine sichere und offene Service-Plattform zur Unterstützung von Geschäftsprozessen in Handwerksbetrieben.

Wie gut schützen Browser vor Malware?

Die Browser-Hersteller haben Schutzmechanismen in ihre Software integriert, die vor bedenklichen Webseiten und Downloads warnen sollen. Doch wie wirksam ist das? Um herauszufinden, hat das Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie den reputationsbasierten Malware-Schutz weitverbreiteter Browser einem Praxistest unterzogen.