6.11.2012

Herstellungskosten: Surface günstiger als das iPad

Eine Analyse der Material- und Marktforscher von IHS iSuppli hat ergeben: Die Material- und Herstellungskosten für Surface RT summieren sich auf 284 Dollar. Ein vergleichbares und ebenfalls für 599 Dollar angebotenes iPad kommt auf 333 Dollar. Microsoft verdiene deshalb mehr an seinem Gerät als Apple.

Deutschlands Gründer-Szene kennt kaum Facebook-Storys

München und Berlin sind die IT-Gründerzentren Deutschlands. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung ZEW, das die Gründungsdynamik im Bereich IT und Internettechnologien in Deutschland untersucht hat. Auf Platz drei und vier folgen demnach Frankfurt und Hamburg.

Sourcecode von VMware ESX geleakt

Offenbar wurde ein weiteres Mal Sourcecode der Virtualisierungslösung VMware ESX in Umlauf gebracht. Daher ruft das Unternehmen Anwender dazu auf, die Software zu aktualisieren.

Apple will angeblich Intel aus Macs verbannen

Apple denkt offenbar ernsthaft darüber nach, die für iPhone und iPad entwickelte Chip-Technologie auf Macs zu übertragen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Die langjährige Zusammenarbeit mit Intel steht demnach auf der Kippe, eine abschließende Entscheidung sei aber noch nicht gefallen.

Apple sperrt angeblich Google Maps für iOS aus

Bei Google ist man nach britischen Medienberichten “nicht optimistisch”, dass Apple Googles Kartenanwendung Maps für den App Store zulassen wird. Google schließt die Entwicklung der Kartenanwendung wahrscheinlich noch in diesem Jahr ab. Danach will es sie Apple zur Genehmigung vorlegen.

“Windows Phone wird in Kürze abheben”

Im Hinblick auf die Erfolgsaussichten von Windows-Phone-Smartphones demonstriert Microsoft-Chef Steve Ballmer Optimismus. Noch sei Windows Phone in der Welt der Smartphones “vergleichsweise klein”, die Hardware-Verkäufe würden jedoch massiv von der neuen Version des Betriebssystems profitieren.

Software-Anbieter rüsten auf ARM-Server um

Die Zahl der Software-Anbieter, die sich für ARMs neuen Vorstoß in Richtung Rechenzentrum stark machen wächst offenbar von Tag zu Tag. Jetzt kann die Linaro-Gruppe unter anderem mit AMD, Facebook und Red Hat wichtige neue Namen als Mitglieder ankündigen.