Mit Vorsprung aus der Krise: Umfassende Digitalisierungsstrategien für Unternehmen

Enterprise
Digitalisierung (Bild: Shutterstock)

Wie Unternehmen aus der Covid-19-Krise lernen und ihre IT-Technologen in Zukunft optimal unterstützen, erklärt Karsten Flott, Director Sales Engineering CEER & Nordics bei AppDynamics.

Die COVID-19-Pandemie bringt zahlreiche Herausforderungen für IT-Abteilungen mit sich. Sie müssen bestmögliche Services für externe und interne Akteure bereitstellen – bei einer gesteigerten Auslastung. Im aktuellen Agents of Transformation Report von AppDynamics gaben 76 Prozent der befragten Technologen an, dass die COVID-19-Pandemie zur größten technologischen Herausforderung geführt hat, die ihr Unternehmen je bewältigt hat. Wie Unternehmen aus der Krise lernen und ihre IT-Technologen in Zukunft optimal unterstützen, erklärt Karsten Flott, Director Sales Engineering CEER & Nordics bei AppDynamics, Anbieter von Lösungen für Application Intelligent und Application Performance Management.

Aufgrund nationaler Lockdowns hieß es für die meisten Angestellten über Nacht: Home-Office statt Großraumbüro. IT-Abteilungen mussten schnell effiziente Arbeitsumgebungen bereitstellen – über physische Unternehmensgrenzen hinweg. Die COVID-19-Pandemie verlagert das Leben in den digitalen Raum. Die Anwendungen eines Unternehmens bieten dadurch die zentralen Schnittstellen zwischen Unternehmen, Kunden und Mitarbeitern. Ziel der Technologen muss es daher sein, Anwendungs- und Unternehmensperformanz gleichermaßen zu optimieren.

Veränderte Prioritäten

Im Rahmen des Agents of Transformation Report zeigte sich, dass 90 Prozent der Unternehmen in Deutschland ihre Technologie-Prioritäten im Zuge der COVID-19 Pandemie verändert haben. Eine optimale Nutzererfahrung steht dabei stets im Fokus – egal ob für interne oder externe Nutzer. In einer weiteren Studie untersuchte AppDynamics die Anfragen von IT-Entscheidungsträgern vom 1. März bis zum 4. April diesen Jahres durch. Die Studie zeigt, wo IT-Abteilungen vor der Pandemie am meisten Hilfe benötigen, im Vergleich zu den aktuellen Umständen. Dabei konnten drei Entwicklungen identifiziert werden. Zunächst einmal stieg die Nachfrage an Application Performance Management (APM). Die Analyse verzeichnete einen 35-prozentigen Anstieg des Web-Traffics bei den Ressourcen zur Implementierung einer umfassenden End-to-End-APM-Strategie auf der AppDynamics-Website. Gleichzeitig kam es zu einem 40-prozentigen Anstieg bei den Aufrufen von Seiten, die sich auf Cloud Monitoring beziehen. Auch das Interesse an Microservices stieg: Die Nachfrage für Inhalte, die sich mit diesen beschäftigen, nahm um 21 Prozent zu.

Schwächen in bestehenden Strategien

Die veränderten Prioritäten stellen IT-Abteilungen vor Herausforderungen. Ein Grund: Die Strategien ihrer Unternehmen scheinen nicht auf Krisenfälle ausgelegt. So betonen 68 Prozent der Technologen, dass die Pandemie Schwächen in ihrer Digitalstrategie aufgezeigt hat. Im Rahmen des Agents of Transformations Reports nannten die Technologen verschiedene Schlüsselbereiche, in denen sie sich Unterstützung durch ihr Unternehmen wünschen. 88 Prozent der Befragten fordern klare Ziele und Vorgaben. 86 Prozent betonen die wichtige Rolle der Verfügbarkeit von Echtzeitdaten. Genauso viele wünschen sich Autonomie und Eigenverantwortlichkeit. Korrespondierend dazu fordern 84 Prozent die Möglichkeit, Risiken einzugehen und zu experimentieren.

Krisenfeste Zukunft durch Agents of Tranformation

Die angespannte Situation zeigt Unternehmen, dass nur eine flexible IT der Schlüssel zu angenehmen User Experiences und somit zum Erfolg ist. So gaben 64 Prozent der Technologen an, dass Digitalisierungsprojekte, die üblicherweise ein Jahr auf die Freigabe warten, nun binnen Wochen genehmigt wurden. Durch diese neue Geschwindigkeit im IT-Betrieb sind Akteure, die die Initiative ergreifen, wichtiger denn je. 70 Prozent der Befragten geben an, dass Elite-Technologen, sogenannte Agents of Transformation, entscheidend dafür sind, dass sich Unternehmen schnell von den Effekten der COVID-19-Pandemie erholen. Sie zeichnen sich durch die Fertigkeiten und Eigenschaften aus, die notwendig sind, um Innovation voranzutreiben. Es gilt, diese Schlüsselfiguren in eine umfassende und nachhaltige Digitalisierungs-Strategie einzubetten, die sich an den Erkenntnissen aus der Krise orientiert. So können Unternehmen auch zukünftigen unerwarteten Herausforderungen optimistisch entgegenblicken.

Autor
Erfahren Sie mehr 
AppDynamics
Karsten Flott ist Sales Engineering Manager CER bei AppDynamics
Erfahren Sie mehr