Alle Experten-Tipps

Supply-Chain-Management, Cloud SCM und Container. (Bild: Shutterstock)

Fünf wesentliche Instrumente für das Supply Chain Risk Management

Durch die globale Arbeitsteilung, komplexe Produkte und die Digitalisierung werden Lieferketten immer länger und verwundbarer. Unternehmen profitieren daher stark davon, diese Risiken durch Supply Chain Risk Management proaktiv zu adressieren. Im folgenden Kommentar stellt Patrick Steinmetz von BitSight fünf wesentliche Instrumente dafür vor.

(Bild: Shutterstock/D-Line).

Chatbots gehen alle an

Bei der Implementierung von Chatbots sollten die Contact-Center-Verantwortlichen Alleingänge vermeiden. Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Einbeziehung aller relevanten Abteilungen, wie Stefan Gesele von Business-Software-Anbieter IFS in diesem Beitrag erklärt.

5G (Bild: Shutterstock)

Wie 5G die Datenmanagement-Strategie beeinflussen wird

Inwieweit 5G die Datenmanagement-Strategie beeinflussen wird und welche Möglichkeiten es gibt, um im Datenmeer den Überblick nicht zu verlieren, erklärt Jonathan Lacefield, Senior Director of Product Management – DSE Server bei DataStax, im folgenden Kommentar.

Windows 7: Supportende 2020 (Bild: Microsoft)

Ein 7-Stufen-Plan zur kontrollierten Migration auf Windows 10

Mit der Einführung von Windows as a Service hat Microsoft seine Wartung agiler aufgestellt. Halbjährlich kommen neue Features, Qualitäts- und Sicherheitsupdates sogar monatlich. Was zunächst gut klingt, bringt in der IT erheblichen Mehraufwand mit sich. Entsprechend zögerten Unternehmen die Migration auf die neueste Windows Version bis zuletzt hinaus. Jetzt aber tickt die Uhr.

Container sollen „Lock-ins“ vermeiden – aber können sie das? (Fotograf: Samuel Wölfl/Pexels)

Container und Cloud: Wie sich „Lock-in-Effekte“ vermeiden lassen

Mittlerweile droht vielen Unternehmen in Sachen Cloud der „Vendor-Lock-in“. Sie sind dann den Preis- und Angebotsvorgaben eines Anbieters und dessen regulatorischen Vorgaben ausgeliefert und verlieren somit einen Teil der Autonomie und Kontrolle über ihre Daten. Warum es eine durchdachte Datenstrategie braucht, um wirklich autonom zu werden, erklärt Patrick Callaghan, Solutions Architect bei DataStax.