Archiv

Was sind “wesentliche” Risiken für das Top-Management?

Risiko-Experte Peter Zoller identifiziert heute in einem Blog-Beitrag, Gefährdungsszenarien für den Unternehmensbetrieb, die nur indirekt mit IT-Sicherheit zu tun haben, aber dennoch davon nicht zu trennen sind. Ob IT nun ein “wesentlicher” Risiko-Faktor ist oder nicht, hängt aber wiederum von den Geschäftszielen des Unternehmens ab.

IBM Logo (Bild: IBM)

IBM sichert sich Identity Management von CrossIdeas

Der italienische Spezialist für Access Control und Identity Management liefert Lösungen, die in andere Produkte integriert werden und stellt damit unter anderem sicher, dass nur berechtigte Mitarbeiter auf bestimmte Daten oder Software-Modle zugreifen können.

TDWI 2014: “Big Data – Little Security”

Das Thema Big Data bietet enorme Chancen, aber, wie Gerald Spiegel von Steria Mummert Consulting, im Interview mit silicon.de erklärt, machen sich viele Unternehmen zu wenig Gedanken über den Schutz dieser wertvollen Informationen.

Oracle stellt die neue Mobile Security Suite vor, die mit der bestehen Identity-Management-Lösung von Oracle integriert ist. Quelle: Oracle

MWC: Oracle stellt Mobile Security Suite vor

Mit einem neuen Angebot weitet Oracle die eigene Identitätsverwaltung für den mobilen Zugriff aus. Oracle setze damit vor allem einen Anwendungs- und Nutzer-zentrierten Ansatz um, der gegenüber anderen Architekturen Ressourcen sparen soll.

Frag die Daten: Über opportunistische Attacken (Teil 2)

Silicon.de-Blogger Detlef Eppig ist in den vergangenen Monaten tief in die Welt der opportunistischen Attacken eingetaucht. Herausgekommen sind überraschende Einblicke dazu, woher diese opportunistischen Pakete kommen (Teil 1) und – im heutigen Beitrag – mit welchen Methoden die Absender solcher Pakete arbeiten.

Kaspersky Lab mit neuer Sicherheitsplattform für Unternehmen

Die russische Sicherheitsfirma Kaspersky Lab visiert mit einem neuen Produkt den Unternehmensmarkt an. Die Lösung heißt zwar “Kaspersky Endpoint Security for Business” – kümmert sich aber im Grunde nicht nur um den Schutz von Endgeräten vor Malware oder Datendiebstahl.

Windows 8: 15 Prozent der Malware durchbricht Security-Mechanismen

Bei der Analyse des neuen Microsoft-Betriebssystems hat Sicherheitsanbieter Bitdefender noch immer Lücken gefunden. Rund jede siebte auf die Rechner losgelassene Malware erreichte ihre Ziel – obwohl Windows 8 mit Windows Defender schon weit sicherer als vorherige Varianten des Betriebssystems ist.

“Sicherheitslücke privilegierte Accounts”

Jochen Koehler, Deutschland-Chef des Sicherheitsunternehmens Cyber-Ark, spricht im silicon.de-Interview über IT-Administratoren als Sicherheitslücke, die zunehmende Gefahr von Datenverlusten und sichere Passwörter.